Reifenalternative für die Thruxton R

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 31. Jul 2017, 12:09

Road Attack ist kein Problem, den Trail gibt es auch noch, aber eben nicht in "unserer" Dimension !

Ja der Asphalt hier teilweise rauer, aber in den Bergen sind manche Kehren wie poliert.
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

fordprefect
Beiträge: 5995
Registriert: 28. Apr 2008, 18:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon fordprefect » 31. Jul 2017, 12:54

... Es ist für mich unbegreiflich wie man auf einer Thruxton oder irgendeinem Motorrad einen Reifen 8000 km fahren kann. Moni
Möönsch Moni, Du hast einfach das falsche Beispiel zuhause :lol+:
Ich geh morgen wechseln, nach 3.700 km :(

Grüße, Fordprefect :wink+:
Wer als Jugendlicher nicht dings ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch dings ist, hat kein Hirn.

Benutzeravatar
BigTwinFreak
Beiträge: 193
Registriert: 8. Feb 2016, 17:58
Motorrad: Triumph Thruxton 1200 in Pure White

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon BigTwinFreak » 31. Jul 2017, 16:37

Hallo Moni,
Es ist für mich unbegreiflich wie man auf einer Thruxton oder irgendeinem Motorrad einen Reifen 8000 km fahren kann.

Schiebt ihr die Maschinen nur zur Tankstelle und kontrolliert die Luft oder macht ihr auch ab und an den Motor an ? Die müssen doch nach 3500 km am Rand komplett weg sein wenn man nicht gerade bei Flensburg wohnt !


Moni
ich schiebe das Motorrad keinesfalls um die Ecken, überschreite aber im Regelfall die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten auch nur um maximal 20 KM/H (außerorts). Ansonsten beschleunige ich zügig und fahre den Reifen auch bis auf die Kante. Ein "Angststreifen" ist auf meinen GT nicht mehr sichtbar. Ich denke, es kann auch am Fahren auf günstigerem oder ungünstigerem Fahrbelag liegen, dass die Haltbarkeiten teilweise sehr unterschiedlich sind. Es gibt ja Straßenbeläge, die Gummi mehr oder weniger stark abraspeln. Und komplett am Rand abgeraspelte Hinterradreifen habe ich bis jetzt nur nach ambitioniertem Rennstreckeneinsatz gesehen; bei halbwegs legaler Fahrweise auf öffentlichen Straßen reichen dazu die Kurvengeschwindigkeiten wohl kaum aus. Bei schneller Autobahnfahrt verschleißt es dagegen in der Mitte viel schneller als am Rand. Das sind zumindest meine Erfahrungen.

Viele Grüße

Peter

Hell on wheels
Beiträge: 116
Registriert: 11. Mai 2016, 13:01
Motorrad: Scrambler
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Hell on wheels » 31. Jul 2017, 18:31

Naja ..... der Asphalt von der Wetterau bzw rund um Schotten herum ist jetzt nicht wirklich reifenschonend. Also das wird es nicht sein.

Mag sein Peter das ich hier falsche Maßstäbe setze :mrgreen:
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )

Hell on wheels
Beiträge: 116
Registriert: 11. Mai 2016, 13:01
Motorrad: Scrambler
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Hell on wheels » 31. Jul 2017, 18:32

Road Attack ist kein Problem, den Trail gibt es auch noch, aber eben nicht in "unserer" Dimension !

Ja der Asphalt hier teilweise rauer, aber in den Bergen sind manche Kehren wie poliert.

Importieren?
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 31. Jul 2017, 18:42

Importieren?

Diese Möglichkeit habe ich sicherlich in's Auge gefasst, aber all die Online-Händler, bei denen ich es versuchte, verschicken nicht nach Spanien.

Das gleiche erlebte ich gestern mit einem Tablet, nicht, dass es hier in E keine gäbe, aber eben mit spanischer Tastatur, aber auch die gängigen Versender liefern eben nicht nach Spanien.
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5957
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Rainer » 31. Jul 2017, 19:00

Der Rosso Corsa war in den Pyrenäen nach knapp 2000 KM völlig am Ende. Da war überhaupt kein Profil mehr zu erkennen.
Mein Sohn hat sich per Internet von Deutschland jetzt einen Rosso 3 nach Spanien schicken lassen
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5957
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Rainer » 31. Jul 2017, 19:37

10000 KM mit einem H. R. Reifen. Der kann doch überhaupt keinen Spaß mehr machen
Gruß
Rainer

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 31. Jul 2017, 21:09

hat von euch thrux fahrer schon mal den dunlop roadsmart drauf ghabt ? passt er bzw laufzeit :)

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5957
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Rainer » 31. Jul 2017, 21:36

Ich persönlich bin kein Dunlop Fan. Aber warum willst du auf einem Sportmotorrad eine Reifen der lange hält?
Kleben muss der!!!!!!!
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Boniek » 31. Jul 2017, 22:20

Vielleicht weil die aktuellen Tourensportreifen für die Landstraße mehr als ausreichend kleben, länger halten und bei Nässe und Kälte besser funktionieren.
Und wenn man dann noch mehr als 3.000 KM im Jahr fährt...

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 31. Jul 2017, 23:27

BONIEK ...thanks du triffst es auf den punkt!!!!!!! :D

Hell on wheels
Beiträge: 116
Registriert: 11. Mai 2016, 13:01
Motorrad: Scrambler
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Hell on wheels » 1. Aug 2017, 09:33

Dann wechselt man mehr als einmal im Jahr den Reifen. Reifenhändler sollen sich freuen und Deutschland braucht die Konjunktur.

Der Metzeler K3 Racetech hält auf einer entsprechenden Maschine gerade mal 900 km. Auf der Straße. Da sind 3000 - 3500 doch echter Luxus.
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Boniek » 1. Aug 2017, 09:59

Kann ja jeder machen wie er will.

Ich kann nur den Vorteil eines Sportreifens nicht erkennen. Besonders, wenn man den Angel GT, Roadtec 01 oder Conti RA III als Vergleich her nimmt. Vor 20 Jahren sah das noch ganz anders aus, aber wo die Tourenreifen heute angekommen sind... :+top:

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 7. Aug 2017, 15:48

Dunlop roadsmart 3

hat von euch schon mal jemand diesen reifen auf der thruxton gehabt? hatte de sportsmart aber der war zu breit streifte an der kette :(
und auf gut glück möcht ihn nicht bestellen :(


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste