Reifenalternative für die Thruxton R

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5957
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Rainer » 7. Aug 2017, 19:13

Dunlo neigt dazu ihre Reifen breit zu machen. Ich hatte letztlich einen Dunlop 160/70 zu montieren. Passte nicht, weil er 174mm breit war. Du kannst bei Dunlop anrufen und dir das Datenblatt zumailen lassen. Da steht die effektive Breite drin
Gruß
Rainer

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 8. Aug 2017, 00:02

Dunlo neigt dazu ihre Reifen breit zu machen. Ich hatte letztlich einen Dunlop 160/70 zu montieren. Passte nicht, weil er 174mm breit war. Du kannst bei Dunlop anrufen und dir das Datenblatt zumailen lassen. Da steht die effektive Breite drin
Gruß
Rainer


danke Rainer für den tip!

swissandy
Beiträge: 124
Registriert: 21. Apr 2016, 09:18
Motorrad: Ducati 916, Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon swissandy » 21. Sep 2017, 21:33

Meine Angel GT sind am Ende, haben knapp 4000 km gehalten. In der Mitte wäre er vorne wie hinten noch für viele km gut, aber die Flanken sind durch. Hatte mir von einem Tourensportreifen schon ein par km mehr erhofft.
Meine Erfahrungen, fast ausschliesslich Landstrasse: Vom Fahrverhalten war ich zufrieden, die Kante hat es mir aber rundum quasi ab- ausgerissen, die Reifenkontour ist mir also eher zu flach. Lieber einen kleinen Angstreifen als die Kante derart überstrapazieren.

Bin nun hin und hergerissen: Rosso3, m7rr oder RA3 ?
Gruss Andy

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Boniek » 21. Sep 2017, 21:49

Den RA3 finde ich zwar noch etwas besser, aber der ist noch schneller auf Kante und vor allem außen viel weicher. Nach dem was du schreibst, wird der dann wohl noch viel schneller runter sein.
Für mich und mein nördliches Gefilde genau richtig.

Tigermann
Beiträge: 32
Registriert: 13. Mai 2017, 10:01
Motorrad: Carmen : Thruxton r 1200 (2016) silber, mit Track racer fairing.
Wohnort: Ludwigsfelde, am südlichen berliner Ring

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Tigermann » 21. Sep 2017, 22:59

Hab jetzt den M7rr auf meiner 'r'. Bin begeistert. Vollkommen neutrales einlenk und Kurvenverhalten sehr gutes Gefühl fur die Strasse(Rückmeldung). Die Seitenwindempfindlichkeit, die mit dem original rosso corsa doch ausgeprägt war, vollkommen verschwunden. Deutlich bessere Eigendämpfung als der corsa und eben trotzdem immer noch sehr sportlich. :+top: Gefühlsmäßig ist die Kontur nicht spitz wie beim corsa aber auch nicht flach wie vermutlich beim Tourensportreifen sondern komplett rund, sollte deinem Fahrstil entgegenkommen.
Bike as bike can. 8)

Shuffle
Beiträge: 466
Registriert: 11. Jul 2011, 00:18
Motorrad: Thruxton 1200 (ohne R) 2016 Competition Green, Street Scrambler 2017 Jet Black
Wohnort: Eppingen im schönen Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Shuffle » 26. Sep 2017, 12:23

Hallo Miteinander :wink+: ,

ich hatte auf meiner THRUX (ohne R) zuerst den Serienreifen PIRELLI ANGEL GT und fand den sehr gut, dann den METZELER M7 RR und fand diesen (nach dem Tausch des "shimmigen" Vorderreifens) super gut und fahre seit ein paar Monaten den CONTI Road Attack 3 und dieser Reifen ist hammer gut, m.E. der BESTE von diesen Dreien. Das Teil "klebt wie Pattex", Schräglage fahren macht noch mehr Spass und Neutralität und Eigendämfpung sind auf höchstem Niveau!!
Der ANGEL hielt 4.800km, der M7 6.500 km und den RA 3 habe ich immer noch drauf mit ca. 6.300 km aber er kommt demnächst runter und was mache ich dann drauf? Na klar, CONTI RA 3 :+top:

Greetz,
Roland :+drummer:
Wer sündigt, schläft nicht...

Heckerle
Beiträge: 107
Registriert: 30. Mai 2016, 13:21
Motorrad: Thunderbird 900
Thruxton 1200

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Heckerle » 26. Sep 2017, 21:54

Kann ich nur unterstützen: Der Conti RA3 hat Grip wie blöd. Boniek, wie kommst Du drauf, dass der noch flacher baut? Sowohl optisch als auch fahrtechnisch kommt mir das ganz anders vor. Mit den weichen Flanken stimmt aber, den zerbröselt es regelrecht. Aber lieber einmal mehr den Reifen wechseln als das Rumgerutsche beim Angel.
Hass ist keine Meinung. Ein Pickel am Arsch ist ja auch kein Körperteil!

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Boniek » 26. Sep 2017, 22:08

Das der CRA flacher ist, glaube ich nicht. Sieht ja sehr rund aus ( ja, ja, nicht von der Seite ). Vielleicht hat der Angel auch steilere Kanten. Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist der Conti schneller/leichter bis an den Rand zu fahren. Liegt evtl auch einfach am noch besseren Gefühl...

Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 313
Registriert: 17. Jun 2013, 20:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton 1200 R 2016
Wohnort: Rostock

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon paulschwarz » 26. Sep 2017, 22:25

... für mich ist derzeit der M 7 RR das Maß der Dinge auf der Rennstrecke, schnell und haftbar bei Trocken und im Regen
Bild paul

Welcome Thruxton R :wink+:

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 27. Sep 2017, 08:01

Bei mir reichen die Contis, egal ob RA2 oder RA3, max. 3000 Km, aber tolle !!
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
ferraristipit
Beiträge: 88
Registriert: 2. Jun 2017, 15:36
Motorrad: 1200 Thruxton r
Wohnort: Hangover
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon ferraristipit » 10. Okt 2017, 10:51

eine Frage an die Experten..

ich war bisslang immer etwas geschockt, wenn ich hier die Laufleistungen gelesen habe, da meine Originalpellen ( Pirelli Rosso ) nach ca. 4500 km immer noch voll fit aussehen ( Profiltechnisch )

...aber.... die sind voll fertig....rutschen über jede Unebenheit weg, sind sehr kippelig und sind bei Nässe kaum noch händelbar... also NULL GRIP mehr...

NORMAL ???? bei so viel Profil schon am Ende ???? Ist die Mischung so schnell fertig ???

Ich finde es etwas ungewöhnlich und gefährlich , dass man den Zustand nicht am Profilverschleiss erkennen kann.

Werde jetzt mal den RA 3 testen

Gruß

Pit
BildThruxy , die 2.DIVA im Stall :lol+:Bild

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 10. Okt 2017, 12:02


Ich finde es etwas ungewöhnlich und gefährlich , dass man den Zustand nicht am Profilverschleiss erkennen kann.

Werde jetzt mal den RA 3 testen

Gruß

Pit

Wann ein Reifen " fertig " ist, sagt mir immer noch mein " Popometer "

Der Conti wird aber auch nicht länger halten, meine ( RA 2 uns RA 3 ) waren nach 3000 Km am Ende. Mein Schrauber hier in Spanien meint aber, meine abgelegten Reifen könnte er eigentlich noch " für neu " verkaufen :lol+:
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

fordprefect
Beiträge: 5995
Registriert: 28. Apr 2008, 18:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon fordprefect » 10. Okt 2017, 12:23

Der hohe Reifenverschleiss beim 1200er Thruxton resultiert wohl aus dem hohen Drehmoment und der geringen 160er Breite. Auch Handlichkeit hat somit ihren Preis.
Wer als Jugendlicher nicht dings ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch dings ist, hat kein Hirn.

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 10. Okt 2017, 13:04

Der hohe Reifenverschleiss beim 1200er Thruxton resultiert wohl aus dem hohen Drehmoment und der geringen 160er Breite. Auch Handlichkeit hat somit ihren Preis.
kann nur bestätigen! hatte den dunlop sportsmart 2max drauf der ist 1,8cm breiter als der rosso ,musste ihn aber planschfleifn auf der kettenseite sonst hät nicht reingepasst , laufleistung 6.000 nur kann ihn nicht weiter draufgebn zu knapper kettenabstand schmierfettgefahr

jetzt problemlösung dunlop roadsmart 3 bin sehr zufrieden hält schräglagen bis zum fußrastenkontakt laufleist. 5000-600 hinten bei forscher fahrweise

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 10. Okt 2017, 13:06

kann mir einer sagen wie man ein profilbild hier raufkriegt oder bin zu doooooooofeeeeeee :)))


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste