Reifenalternative für die Thruxton R

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 30. Jun 2017, 21:33

at "PETER"
das rad is original neu verbaut an den kettenspannern wurde nix verändert also kanns nicht schräg drinnen sein ab werk. fakt ist der dunlop is ca 1.5cm breiter als der erstreifen diabolo rosso und das bei gleicher dimension 160/60/ zr 17 69w

hab jez den rand 3mm plan abgeschliffn das er nicht mehr an der kette streift reinbringe sonst hät ihn aufn schrott schmeissn könnenn ggg nächste wird angel gt ,der wird hoff ich doch reinpassn ggg

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Boniek » 8. Jul 2017, 13:47

Inzwischen bin ich schon einige KM mit dem Conti RA III gefahren. Meiner Meinung nach top. Er lenkt noch etwas leichter ein, als der Angel GT. Und was mir sehr gut gefällt, wenn er schon in Schräglage ist und man noch nachdrücken will/muss geht das sehr leicht und sehr genau. Dazu habe ich in Schräglage ein sehr sicheres Gefühl durch die sehr gute Rückmeldung. Grip ( bisher nur im Trockenem gefahren ) ohne Ende, bei meinem Fahrkönnen, vorhanden. Laufleistung werde ich dann hier noch mitteilen.

Hier noch ein Foto nach einmal Kyffhäuser hoch und runter...

Bild

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 8. Jul 2017, 14:44

Bei meinem Conti liegt die Laufleistung bei ca. 4000 Km.
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Boniek » 8. Jul 2017, 16:18

Na da hoffe ich auf ein paar mehr. Der Angel GT hat bei mir hinten 6300 gehalten. Vorn wäre noch mehr drin gewesen, aber ich wollte zum Conti.

Hannington
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jun 2017, 21:14
Motorrad: Moto Guzzi Griso
Triumph Thruxton 1200

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Hannington » 8. Jul 2017, 19:30

Bin vom Vorgängermoped den Roadtec 01 von Metzeler gewohnt. Der war eine echte Verbesserung zB zum Michelin PiRo4. Wobei ich definitiv den Angel super fand als er damals neu rauskam. Wir fahren ihn auf der XJ6.
In der Regel versuche ich den modernsten Reifen zu nehmen.
Ein Leben ohne Motorrad?
Möglich, aber sinnlos !

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 24. Jul 2017, 23:18

Hallo zusammen, ich fahre auf meiner Thruxton R seit knapp 5.000 Kilometern den original Pirelli Diablo und bin damit super zufrieden. Ich habe allerdings auch keinen Vergleich, da Erstbereifung.



5.000km da bist aber sanft gefahren ?:)) meiner war bei 3.000 an der gesetzlichn grenze ,

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 24. Jul 2017, 23:24

Bin nun seit knapp 4000 km sehr zufrieden mit dem Conti Road Attack Evo 2 unterwegs :+top:

Die Erstbereifung war nach 1800 km am Ende ... :flop:

1.800 ? wahnsinn da bistn aber scharf gefahren ;) ich trag meine thruxi auch nicht aber hielt doch 3.000 jetzt hab den dunlop sportsmart 2 max obn den musst aber planschleifn 1.5cm breiter war als der rosso kettentouch aber der hält ca 5-6.000 und fährt sich super in die kurve bis zum rand und fusrastentouch

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 29. Jul 2017, 13:23

Ich habe seit gestern den Conti Road Attack III drauf und ihn heute schon auf " Kante " gefahren.......ein Super-Reifen für die Thruxton !!

Im Zuge dessen wechselte ich gleich die Bremsbeläge auf " Sinter "......ein Unterschied, wie Tag und Nacht, gegen die originalen Brembobeläge.

Nun können die kühleren Herbst- und Wintertage kommen Bild
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

sonne007
Beiträge: 21
Registriert: 19. Sep 2016, 13:51
Motorrad: Thruxston R , Yamaha RD 350 yvps

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon sonne007 » 31. Jul 2017, 07:26

Ich habe seit gestern den Conti Road Attack III drauf und ihn heute schon auf " Kante " gefahren.......ein Super-Reifen für die Thruxton !!

Im Zuge dessen wechselte ich gleich die Bremsbeläge auf " Sinter "......ein Unterschied, wie Tag und Nacht, gegen die originalen Brembobeläge.

danke für deinen reifentip! ich hatte den dunlop sportsmart 2max probiert aber der streifte an der kette !!!!! ist der conti etwa gleich breit zum original pirelli rosso???
ich war geschockt das der unter den herstellern bei gleicher dimension derart unterschiede sein können. zu den SINTERBELÄGEN kannst mir bitte etwas genauer erklären wo die vorteile liegen ? (welche marke hersteller) zugegeben die original kommen mir vorne etwas giftig im ansprechverhalten vor . hast du sie vorn und hinten gewechselt?

danke:)

Volkmar_T120
Beiträge: 58
Registriert: 29. Mär 2017, 13:43
Motorrad: Triumph Bonneville T120 Jet Black/Chrom
Wohnort: Wegberg

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Volkmar_T120 » 31. Jul 2017, 07:45

@ sonne:

Wenn du bei zitierten texten nicht ins Zitat reinschreibst, wird's übersichtlicher!
Gruß Volkmar

History: Herkules MK3M, Kinder......., Honda Transalp, Honda CBF 600 S und Yamaha TDM900. Farbe: Ist mir total egal, Hauptsache schwarz!

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 31. Jul 2017, 08:38

Hola sonne007

Zitat:
danke für deinen reifentip! ich hatte den dunlop sportsmart 2max probiert aber der streifte an der kette !!!!! ist der conti etwa gleich breit zum original pirelli rosso???
ich war geschockt das der unter den herstellern bei gleicher dimension derart unterschiede sein können. zu den SINTERBELÄGEN kannst mir bitte etwas genauer erklären wo die vorteile liegen ? (welche marke hersteller) zugegeben die original kommen mir vorne etwas giftig im ansprechverhalten vor . hast du sie vorn und hinten gewechselt?
Zitatende


Wegen der Bremsbeläge guckst du hier: http://www.tomsbikecorner.de/fahrrad-ti ... emsbelaege

Die Sinterbeläge packen halt kräftiger zu, als die organischen.

Den Hersteller kann ich dir jetzt nicht mehr sagen, ist aber eh' ein spanischer :+x+:

Sowohl die Reifen als auch die Bremsbeläge wechsele ich IMMER vorne und hinten !! Die vorderen Reifen könnte der Händler dann immer noch als " neuwertig " veräußern, auf jeden Fall hier in Spanien :lol+:

Bei den Conti ist zwischen Kette und Wulst ca. 1 cm Luft
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
BigTwinFreak
Beiträge: 193
Registriert: 8. Feb 2016, 17:58
Motorrad: Triumph Thruxton 1200 in Pure White

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon BigTwinFreak » 31. Jul 2017, 10:26

Ich fahre den Angel GT mittlerweile seit 10000 KM und die Verschleißgrenze ist immer noch nicht erreicht :+top: :?: Dabei fahre ich mit der Thruxton nicht anders als mit allen anderen Motorrädern, die ich bisher hatte und wo spätestens nach 8500 KM (Metzeler Z8 Interact) die Verschleißgrenze erreicht war. Da ich mich auch sonst nicht über die Fahreigenschaften des GT beschweren kann, werde ich wohl dabei bleiben. Mal schauen, wie lange es noch dauert, bis ich wechseln muss :oops: . Ein Verzicht auf Autobahnbolzerei und sinnlose Höchstbeschleunigung scheint diesen Reifen auf der Thruxton sehr lange haltbar zu machen. Das spart Geld für andere schöne Dinge. (Bei der Z1000 war der Angel GT bei meiner Fahrweise allerdings nach ca. 8000 KM teilweise verschlissen. Da hatte ich es aber auf der Autobahn auch manchmal etwas krachen lassen.)

Viele Grüße

Peter

Hell on wheels
Beiträge: 116
Registriert: 11. Mai 2016, 13:01
Motorrad: Scrambler
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Hell on wheels » 31. Jul 2017, 10:37

Es ist für mich unbegreiflich wie man auf einer Thruxton oder irgendeinem Motorrad einen Reifen 8000 km fahren kann.

Schiebt ihr die Maschinen nur zur Tankstelle und kontrolliert die Luft oder macht ihr auch ab und an den Motor an ? Die müssen doch nach 3500 km am Rand komplett weg sein wenn man nicht gerade bei Flensburg wohnt !

Ansonsten klare Kaufempfehlung für Conti Reifen die Attack im Namen haben. Super Reifen mit richtig tollem Handling.

Moni
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )

Benutzeravatar
highgate
Beiträge: 286
Registriert: 4. Jun 2016, 08:17
Motorrad: Triumph Thruxton R
Wohnort: Pego

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon highgate » 31. Jul 2017, 11:22


Ansonsten klare Kaufempfehlung für Conti Reifen die Attack im Namen haben. Super Reifen mit richtig tollem Handling.

Moni
Auf meiner vorherigen KTM Adventur hatte ich den Conti Trail Attack, der hielt etwas länger als der Road, aber für unsere Thrux gibt es den, auf jeden Fall hier in Spanien, nicht mehr, die Händler in D haben auch nur noch Restbestände und auf der Webseite von Continental erscheint er auch nicht mehr !!
Un saludo de espana, Hans-Jürgen

Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Hell on wheels
Beiträge: 116
Registriert: 11. Mai 2016, 13:01
Motorrad: Scrambler
Kontaktdaten:

Re: Reifenalternative für die Thruxton R

Beitragvon Hell on wheels » 31. Jul 2017, 12:01


Ansonsten klare Kaufempfehlung für Conti Reifen die Attack im Namen haben. Super Reifen mit richtig tollem Handling.

Moni
Auf meiner vorherigen KTM Adventur hatte ich den Conti Trail Attack, der hielt etwas länger als der Road, aber für unsere Thrux gibt es den, auf jeden Fall hier in Spanien, nicht mehr, die Händler in D haben auch nur noch Restbestände und auf der Webseite von Continental erscheint er auch nicht mehr !!
Aber Road Attack gibt es noch oder ? In Spanien ist der Asphalt halt auch noch etwas rauer.
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste