Miller Auspuff für Triumph

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Benutzeravatar
EintrachtLöwe
Beiträge: 273
Registriert: 1. Mär 2015, 19:35
Motorrad: Thruxton R 2016 + Bobber 2017
Wohnort: Stuttgart

Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon EintrachtLöwe » 22. Apr 2017, 21:11

Ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch bereits Erfahrung mit Miller Endtöpfen an einer unserer Triumph Modelle gemacht hat?

Hintergrund ist, dass ich bei der Suche nach Zubehörendtöpfen für die neue Bobber auf die Miller Auspuffanlagen gestoßen bin. Leider gibt es auf der Miller Webseite nur Bilder jedoch keine Klangbeispiele. Diese gibt es meistens nur mit Harley Modellen, was nur bedingt für einen Vergleich reicht.

LG
EintrachtLöwe

Benutzeravatar
basti_es
Beiträge: 106
Registriert: 29. Jan 2017, 22:42
Motorrad: Thruxton 1200 R Trackracer Kit, Kreidler RS, Suzuki GS500M Katana, Suzuki VL 1500
Wohnort: Gießen-Pohlheim

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon basti_es » 23. Apr 2017, 17:40

...... und hoch.

Hatte die gleiche Idee der Nachfrage und möchte meinem Vorredner noch die Frage des Leistungsverhaltens der Millertüten hinzufügen.
VG Eckart
______________
Hubraum statt Wohnraum

bandit
Beiträge: 544
Registriert: 10. Jan 2015, 18:11
Motorrad: Truxton ace,Tenere 660
Wohnort: Kusel

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon bandit » 23. Apr 2017, 17:55

Schön ist anders.hatte Mal eine an der streetbob klang war Klasse Leistung etwas besser wie orginal Kamm aber an die Remus wo ich dachte dranbaute nicht dann.
Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....

Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5972
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon Rainer » 23. Apr 2017, 18:28

Warum veröffentlicht der Hersteller wohl keine Leistungsdaten ? Bei Remus kauft man keine Katze im Sack, denn die stellen alles vorher auf den Prüfstand, und machen es öffentlich
Gruss
Rainer

Benutzeravatar
basti_es
Beiträge: 106
Registriert: 29. Jan 2017, 22:42
Motorrad: Thruxton 1200 R Trackracer Kit, Kreidler RS, Suzuki GS500M Katana, Suzuki VL 1500
Wohnort: Gießen-Pohlheim

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon basti_es » 23. Apr 2017, 18:59

Kurze Zeckendfremdung dieses Threads (sorry)

@ Rainer : Hab gerade di Ixil auf eurer Seite gefunden. Wie siehts denn da mit der Leistung aus ?
VG Eckart
______________
Hubraum statt Wohnraum

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5972
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon Rainer » 23. Apr 2017, 19:02

Keine Ahnung Basti, auch Ixil liefert keine Leistungdaten
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
EintrachtLöwe
Beiträge: 273
Registriert: 1. Mär 2015, 19:35
Motorrad: Thruxton R 2016 + Bobber 2017
Wohnort: Stuttgart

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon EintrachtLöwe » 23. Apr 2017, 20:36

Mit Remus hatte ich schon Kontakt (da ich ja Remus an der Thruxton R habe), da Remus meine erste Wahl wäre.
Antwort aus Österreich war, dass man aufgrund der geringen Stückzahlen der Bobber (???) noch nicht weiß, ob man in der Richtung etwas macht.

Hatte mich schon etwas verwundet denn ich hatte schon den Eindruck, dass die Bobber sich bisher ziemlich gut verkauft hat.

Im Grunde finde ich die Originalpötte als auch die Vance & Hinse hübsch, nur etwas mehr Bass dürfte es sein. Ich vermute, dass dafür die V&H nicht ausreichen. Man findet ja auch kaum Videos dazu.

Daniel12
Beiträge: 912
Registriert: 2. Dez 2011, 17:02
Wohnort: Dortmund

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon Daniel12 » 24. Apr 2017, 10:43

ich vermute mal, dass die V + H bei weitem ausreichen werden, sicher kann man auch noch einfach die Einsätze raus nehmen, dann wird's brutal... ist bisher bei allen Anlagen von denen so gewesen.

Benutzeravatar
willow
Beiträge: 46
Registriert: 21. Jan 2017, 16:06
Motorrad: Thruxton R (2016)

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon willow » 24. Apr 2017, 11:34

Schön ist anders.hatte Mal eine an der streetbob klang war Klasse Leistung etwas besser wie orginal Kamm aber an die Remus wo ich dachte dranbaute nicht dann.
Also Klang war gut und Leistungstechnisch auch besser als Serie?
Wenn ich mir so das Gro der Zubehörtüten anschaue, dann sind das schon mal zwei sehr gute Eigenschaften. Die meisten Tüten klingen zwar besser, kosten aber Leistung statt was zu bringen.

Ich selbst habe Miller-Endtöpfte bis jetzt nur an Kawa VN verbaut und war mit der Qualität, Optik und Sound bis jetzt immer mehr als zufrieden. Wie die Miller auf ner Triumph sind, kann ich aber nicht sagen.

Im Zweifel: Online kaufen. Da hast du als Kunde ja das Rückgaberecht
Ein Ziel ist ein Traum mit Termin.

Benutzeravatar
EintrachtLöwe
Beiträge: 273
Registriert: 1. Mär 2015, 19:35
Motorrad: Thruxton R 2016 + Bobber 2017
Wohnort: Stuttgart

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon EintrachtLöwe » 24. Apr 2017, 17:20

ich vermute mal, dass die V + H bei weitem ausreichen werden, sicher kann man auch noch einfach die Einsätze raus nehmen, dann wird's brutal... ist bisher bei allen Anlagen von denen so gewesen.
Ich wage zu behaupten, dass die V+H mit fest verbauten DB-Killer geliefert werden? Zumindest ist dies bei Bonneville T120 und Thruxton T120 so, soweit ich weiß.

@Rainer: hast du bzgl. der Bobber schon den ein oder anderen Endtopf auf dem Schirm? Gibt es auch schon Fortschritt bei weiterem Zubehör für die Bobber?

Papa P.
Beiträge: 106
Registriert: 22. Okt 2012, 15:29
Motorrad: Bonneville T 100 Black EFI, Street Triple R
Wohnort: Niedersachsen

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon Papa P. » 24. Apr 2017, 18:11

Hatte mal an meiner damaligen Forty Eight Millers dran...mit Abstand die besten legalen Slip Ons. Guter Sound u. Leistung schon ohne jede Änderung, mit Racing Eatern der Hammer!

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5972
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon Rainer » 24. Apr 2017, 19:51

Leute es gibt nicht mehr Leistung mit Zubehörtüten ohne sonstige Änderungen. Bei dem einen oder anderen sogar weniger.
Die V+H werden mit nicht entfernbarem DB Killer kommen und sich wie bei der T120 oder Thruxton fast wie die Originalen anhören. Was der Zubehör Markt noch bringen wird muss man abwarten
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 2820
Registriert: 29. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Hamburg

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon mopedschraube » 25. Apr 2017, 23:04

...Wer sich den Spass macht, und bei seinem Wasser-Twin einem Pott abschraubt: Das sind im Ori schon das, was man früher "Racingtüten" nannte. Freie Sicht bis zum Nordpol!!!
Was hinten dran geschraubt wird ist nur noch dafür da, das die Abgase eben hinten raus kommen. - Und nicht die Füße verkohlen...
Das "Kriegsentscheidende" bei den neuen Twins ist die sog. "Katbox". - Genau bis dahin geht physikalisch gesehen die Puffrohranlage. (Schwingende Gassäule und auch zu 85-90% die Dämpfung.)

Genau heute hatte ich eben einen Bobber in´s freihe gelassen. (Einen Umbau. - Unter anderem mit echten Shotguns.)
Ab Kat-Box nur noch blankes Rohr nach hinten weg. (Gleicher Durchmesser wie die Krümmer.)
...Nix mit "Mörderlaut"! - Das Ding hört sich nicht wesentlich lauter an als eine Lufi-Bonny mit offenen Sharks, TOR´s o. ä. ... - Nur dumpfer.

Sollte bei den Wasser-Twins ein Puffrohr-Hersteller einen Endpott produzieren, der Leistung kostet: Dann sollte er lieber Klohpapierrollen wickeln! - Aber keine Puffrohre!!!
Umgekehrt genauso: Keiner wird einen Endpott auf den Markt schmeißen können, der wirklich mehr Leistung bringen wird. (+/-2PS-Leistungsdiagramme kann man da auch getrost unter "Serienstreuung" abhaken.)
...Die Leistung (-s Suche!) steckt in erster Linie in der Kat-Box. - Der erste Ansatz ist die "X-Pipe". - ...Da geht aber noch mehr!...
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
Boniek
Beiträge: 71
Registriert: 7. Okt 2016, 07:45
Motorrad: Thruxton R

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon Boniek » 26. Apr 2017, 06:39

Interessant! Das bedeutet ja auch, dass man für "nur einen anderen Endtopf", auch kein anderes Mapping braucht!?
Ich bin da noch unwissend, gibt es von T auch keins für die V+H? So wie für die Speedys mit Arrows?

Benutzeravatar
EintrachtLöwe
Beiträge: 273
Registriert: 1. Mär 2015, 19:35
Motorrad: Thruxton R 2016 + Bobber 2017
Wohnort: Stuttgart

Re: Miller Auspuff für Triumph

Beitragvon EintrachtLöwe » 26. Apr 2017, 07:17

Also ein anderes Mapping braucht man in der Tat bei den T120 Modellen nicht, solange man nur den Endtopf tauscht.
Was ich sehr schade finde ist, dass die V+H keinen entfernbaren/austauschbaren DB-Killer haben, damit werden sie schon etwas uninteressanter.

@mopedschraube: Welchen signifikanten Vorteil würde denn die X-Pipe bringen? Dauert der Wechsel X-Pipe <-> Cat-Box sehr lange (wegen TÜV & Co.)?

Einen weiteren Zubehör Auspuff habe ich über das neu gegründete amerikanische Bobber Forum gefunden. Zard hat sein Bonneville Endtopf nun auch für die Bobber:
http://shop.officineitalianezard.it/en/ ... -7801-214/

Ich weiß noch nicht, ob ich ihn hübsch finden soll oder nicht. Irgendwie spricht er beide Gefühle an... und das einzige Klangvideo auf YouTube (aus Thailand?) ist entsprechend mit entferntem DB-Killer und daher wenig aussagekräftig.
https://m.youtube.com/watch?v=GoFLLnAqgoM


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste