Fahrwerk und Rasteranlage Race

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Benutzeravatar
Multirider
Beiträge: 657
Registriert: 6. Jun 2009, 22:06
Motorrad: Thruxton 2007,
Bonneville 50th Anniversary #218,
Honda Clubman 1990,
div. 2-Takt Yamahas,
Paton S1 First Factory #21
Wohnort: Rheinland (52xxx)

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon Multirider » 27. Sep 2017, 15:10

Ja Kalle, so machen wir das!

Rudi
Don´t dream your life, live your dreams!

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5957
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon Rainer » 27. Sep 2017, 16:23

Hallo Rudi. Ich hätte auch Interesse an einer größeren Stückzahl

Gruß
Rainer

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 2817
Registriert: 29. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon mopedschraube » 7. Okt 2017, 18:32

...Hab vor zwei Tagen eine Mail von Jochen bekommen. (Sprich LSL) - Jochen ist am Ball mit einer "Plug and Play"-Lösung in eintragungsfähig. - Er hat mir nur nicht verraten, ob "Two-Slide" oder "klassisch"...
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
Multirider
Beiträge: 657
Registriert: 6. Jun 2009, 22:06
Motorrad: Thruxton 2007,
Bonneville 50th Anniversary #218,
Honda Clubman 1990,
div. 2-Takt Yamahas,
Paton S1 First Factory #21
Wohnort: Rheinland (52xxx)

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon Multirider » 9. Okt 2017, 20:02

Wer hätte denn alles Interesse an einer Rastenanlage?

Gruß Rudi
... wie könnte die denn aussehen?
Etwa so.

Mein Freund Dieter fertigt und vertreibt Fußrastenanlagen. Diese bestehen aus der modellspezifischen Aufnahme für das jeweilige Motorrad und seinen Standartteilen, wie Ausleger, Rasten, Schalthebel u.s.w. in verschiedenen Längen, die dann an jede Aufnahme passen.

Eine Anlage für ein neues Motorradmodell (ThruxtonR) ist natürlich erst einmal teuer, wegen der Entwicklungskosten und Kosten zur Erlangung einer ABE. Damit der Aufwand sich rechnet, müßten schon Stückzahlen her. Deshalb meine Frage nach dem Interesse. Da ich ihn aber morgen sowieso besuche, frage ich ihn mal über Machbarkeit und Kosten aus. Und ob er überhaupt will. Und dann müßte noch einer seine ThruxtonR als Mustermotorrad zur Verfügung stellen.

Gruß Rudi
Heute waren wir bei Dieter. KalleW hatte seine ThruxtonR für ein erstes Maßnehmen mitgebracht. 1. Fazit: Grundsätzlich sollte es kein Problem darstellen eine Rastenanlage für die ThruxtonR herzustellen. Für ein genaueres Maßnehmen und eventueller Herstellung eines Musters, stellt Kalle sein Bike ab Ende der nächsten Woche für eine Woche zur Verfügung.

Wie ist denn Eure Vorstellung (in cm) von so einer Anlage? Wieviel höher, wieviel weiter zurück?

Gruß Rudi
Don´t dream your life, live your dreams!

Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 313
Registriert: 17. Jun 2013, 20:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton 1200 R 2016
Wohnort: Rostock

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon paulschwarz » 9. Okt 2017, 20:27

... ich würde mir ein Verstellfenster von Original bis etwa 3 cm höher und 3cm weiter hinten wünschen, und .... schneller sein als LSL :+top:
Bild paul

Welcome Thruxton R :wink+:

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 2817
Registriert: 29. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon mopedschraube » 9. Okt 2017, 21:53

... ich würde mir ein Verstellfenster von Original bis etwa 3 cm höher und 3cm weiter hinten wünschen, und .... schneller sein als LSL :+top:
...Mit LSL: :lol+: :lol+: :lol+:

...die 3cm weiter nach hinten sehe ich nicht als sinnvoll an:

Höher... ok, ist logisch! - Weiter nach hinten bedeutet aber, das Du den Knieschluss zum Tank hin verlierst. - Das ist dann wie Roller fahren...

Bei einer variablen Rastenposition würde ich nach Vorne und hinten als Fenster +- 2cm wählen. (Oben unten: -3cm für die "Rentner" und +3cm für die "Racer".)
Persönlich würde ich diese Raste dann auf Null cm nach hinten und 2cm nach oben einstellen für "Racing".
...Noch persönlicher für den Alltag: Auf Null/Null... :oops:
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 313
Registriert: 17. Jun 2013, 20:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton 1200 R 2016
Wohnort: Rostock

Re: Fahrwerk und Rasteranlage Race

Beitragvon paulschwarz » 10. Okt 2017, 04:22

...mit den verstellbaren Rasten fahre ich jetzt ca. 2 cm höher und 2 cm weiter hinten, des passt, aber da geht noch was. Na ja, und meine Kniescheibe ist 3 cm länger als deine, Andreas. :mrgreen:
Bild paul

Welcome Thruxton R :wink+:


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste