Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Technische Belange rund um die wassergekühlten Twins.
Elwetritsch
Beiträge: 15
Registriert: 6. Nov 2017, 15:31
Motorrad: Bonneville T120

Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon Elwetritsch » 8. Nov 2017, 19:30

Hallo,

mich stört schon seit geraumer Zeit, dass die Momentanverbrauchsanzeige im Schiebebetrieb nicht unter lt. Anzeige 1,2 l / 100 km fällt. Hierbei ist es vollkommen egal, welche Drehzahl anliegt.

Dass im Bereich der Standgasdrehzahl keine Nullförderung gemacht werden kann, ist, wie beim Pkw auch, sicherheitsbedingt. Der Motor soll ja nicht aus gehen, wenn die Kupplung gezogen wird. Aber im mittleren Drehzahlbereich?

Liegt dies nur an der Anzeige, einem eventuellen Einfahrprogramm (derzeit sind 1850 km gefahren) oder fördert die Einspritzanlage tatsächlich?

Wie sieht dies bei euch aus?
Gruß
Michael

Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich nicht gehört habe was ich sage?

Benutzeravatar
UW-T120
Beiträge: 30
Registriert: 23. Sep 2017, 14:38
Motorrad: Triumph Bonneville T120 Bj. 2017
Wohnort: Bodensee

Re: Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon UW-T120 » 8. Nov 2017, 19:42

Hi

Ist bei mir genau so und auf Nachfrage hieß es vom FTH, dass das so gehört. In Gegensatz zum PKW sind die Massen viel kleiner und um Ruckeln oder so zu vermeiden, wird auch im Schiebebetrieb immer ein bisschen eingespritzt.

Ich hab immer die Uhrzeit im Display :wink:

Gruß,
UW

Edith wollte noch erwähnen, dass ich bei ca. 5600 km bin.
Yamaha XT250 (verunfallt) - Suzuki VX800 (verkauft) - Triumph Bonneville T120

Elwetritsch
Beiträge: 15
Registriert: 6. Nov 2017, 15:31
Motorrad: Bonneville T120

Re: Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon Elwetritsch » 8. Nov 2017, 21:14

Hi UW,

die Zeit will ich beim Moppedfahren vergessen. :wink: Aber die Maschine kennen lernen auf jedem Meter.

Von daher interessieren mich die technischen Angaben, die über's Display angezeigt werden.

Restreichweite und Durchschnittsverbrauch stimmen extrem genau mit den tatsächlich ermittelten Werten überein. Von daher hat mich die nicht-Nullförderung irritiert.

Dann wird das aber wohl so sein, wie du es beschrieben hast.
Gruß
Michael

Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich nicht gehört habe was ich sage?

Benutzeravatar
Mechi
Beiträge: 104
Registriert: 23. Apr 2017, 17:18
Motorrad: Bonnville T100 black LC (2017)
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon Mechi » 8. Nov 2017, 22:28

Ist wahrscheinlich auch ne frage des Sounds... das blubbern im Schiebebetrieb kommt bestimmt nicht von ungefähr
Gruß Markus :555:

Benutzeravatar
Christopher
Beiträge: 157
Registriert: 5. Feb 2009, 08:37
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon Christopher » 8. Nov 2017, 22:40

Da hat der FTH von UW vollkommen recht. Bei einem Auto merkt man aufgrund der Masse die Lastwechselreaktionen nicht. Beim Motorrad muss der Übergang schön weich sein. Würde wirklich gar nichts eingespritzt, würde man bei Lastwechseln wohl eher Rodeo reiten.

Elwetritsch
Beiträge: 15
Registriert: 6. Nov 2017, 15:31
Motorrad: Bonneville T120

Re: Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon Elwetritsch » 8. Nov 2017, 22:58

Leute, ich danke euch für eure plausiblen und nachvollziehbaren Antworten :+top:

und bin froh, dass ich diese Forum gefunden habe. :-)
Gruß
Michael

Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich nicht gehört habe was ich sage?

Benutzeravatar
Mechi
Beiträge: 104
Registriert: 23. Apr 2017, 17:18
Motorrad: Bonnville T100 black LC (2017)
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Bonnneville T120, Bj. 2017, keine Schubabschaltung?

Beitragvon Mechi » 9. Nov 2017, 16:39

dieses Rodeo reiten habe ich bei der Kawasaki von meinem Sohn, wenn ich da vom Gas gehe, ist das wie, wenn ich mit der Bonni bremse. So Haarnadelkurven lassen sich damit ganz beschissen fahren, weil man entweder "bremst" oder beschleunigt. ... und dementsprechend ist auch der Lastwechsel auf dem Bike.
Gruß Markus :555:


Zurück zu „Technik der Wassergekühlten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste