Kein TÜV wegen Ochsen...

Benzin und sonstiges reden ...
Benutzeravatar
Jörn
Moderator
Beiträge: 6149
Registriert: 3. Aug 2008, 09:10
Motorrad: Schwarze Bonnie (EFI);
BMW R 100 Custom
Wohnort: Wolfsburg

Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Jörn » 10. Okt 2017, 16:30

.....augenblinkern, die nicht eingetragen sind (man bin ich sauer).

Seid wann muss man Lenkerendenblinker eintragen (wenn sie die E-Kennzeichnung haben).

Der TÜV-Prüfer konnte mir dann auch nicht die Vorschrift zeigen, dass die Lenkerendenblinker eingetragen werden müssen.

Dann war noch der vordere Fender zu dünn (er muss mind. 3mm dick oder gebördelt sein).

fordprefect
Beiträge: 6003
Registriert: 28. Apr 2008, 18:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon fordprefect » 10. Okt 2017, 16:35

Hoi Jörn, mein Reden wäre Ochenaugenblinker vorne UND Blinker hinten, dann zulässig.

Gruß, Fordprefect
Wer als Jugendlicher nicht dings ist, hat kein Herz. Wer als Erwachsener immer noch dings ist, hat kein Hirn.

Benutzeravatar
Jörn
Moderator
Beiträge: 6149
Registriert: 3. Aug 2008, 09:10
Motorrad: Schwarze Bonnie (EFI);
BMW R 100 Custom
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Jörn » 10. Okt 2017, 16:42

Danke Fordie, das habe ich ihm auch gesagt, denn hinten habe ich Blinker.

Hat ihn aber nicht interessiert.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5972
Registriert: 23. Sep 2005, 22:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Rainer » 10. Okt 2017, 16:56

Ohne Worte
Wechsel einfach zu Dekra, GTÜ oder KÜS

Gruß
Rainer

MANXT500
Beiträge: 469
Registriert: 5. Okt 2010, 16:06
Motorrad: Versager Thruxton

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon MANXT500 » 10. Okt 2017, 17:42

...und beschwer dich gleich noch bei seinem Chef, falls er sowas hat.
Eindeutig zulässig mit E-Nummer.
...außer es gibt da ein neues, sinnvolles, wichtiges Gesetz

Benutzeravatar
stoffl
Beiträge: 503
Registriert: 10. Feb 2016, 18:49
Motorrad: Einst: Quickly, Zündapp 50, Vespa 150, MZ 150 und 250, Suzi GT750, Enfield Bullet, Yam SR500, Suzi VX 800.
Jetzt: Bonnie T100 (2012)
Wohnort: Bretten (Kraichgau)

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon stoffl » 10. Okt 2017, 18:51

...und geb das Möpi bei ner guten Werkstatt zum TÜV-machen ab. Da schwirren in der Regel nicht die Vollpfosten-Prüfer rein, weil es dort eine echte Kundenbeziehung des TÜV zur Werkstatt gibt, die nicht gefährdet werden soll. Das realistischere Prüfverhalten dort wird natürlich nach außen hin immer verneint, wegen Objektivität und so..... Kostet n' paar Kröten mehr, aber senkt den Blutdruck!

PS: Guck mal mein Bildchen nebenan an. Und ich war grad beim TÜV in KA bei nem Prüfer, den ich als ordentlich aber fair kenne :wink:
Herr, lass Hirn regnen :roll: , am Besten auf mich!

Benutzeravatar
heimdal
Beiträge: 289
Registriert: 5. Dez 2009, 22:19

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon heimdal » 10. Okt 2017, 20:01

chronisch unterf...ter mensch der spinnt wohl keine Plakette wegen ochsen mit e nummer :+flop+:

Benutzeravatar
paule
Beiträge: 3952
Registriert: 19. Aug 2013, 13:55
Motorrad: Paula Thrux 98.800km (0km) 2007/04/18
Zaara Sprint 10.500km (41.180km) 2016/07/16
Kontaktdaten:

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon paule » 10. Okt 2017, 20:48

chronisch unterf...ter mensch der spinnt wohl keine Plakette wegen ochsen mit e nummer :+flop+:
nee wegen messer am vorderrad :wink: :wink:
Grüßle, Paule
Es ist nie falsch das Richtige zu tun.
Termin-Kalender
Bild
Registered for the first time in 2007

Benutzeravatar
EintrachtLöwe
Beiträge: 273
Registriert: 1. Mär 2015, 19:35
Motorrad: Thruxton R 2016 + Bobber 2017
Wohnort: Stuttgart

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon EintrachtLöwe » 11. Okt 2017, 06:20

Ich gehe in der Tat auch lieber zur Dekra als zu. TÜV, idR ohne Ärger, dass Sie ABEs und Co. sehen wollen. Aber auch dort hatte ich mit der Street Triple R mal einen unfähigen Jungingenieur, der wollte sogar ne ABE für die Rizoma Lenkergriffe sehen (was es natürlich nicht gibt).

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 899
Registriert: 19. Mär 2009, 10:03
Motorrad: Bonneville Black '07
Wohnort: K-R in S-H
Kontaktdaten:

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Heiner » 11. Okt 2017, 07:30

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das ganz auf die TÜV-Station und den Prüfer ankommt. Ich habe z.B. mit dem MT60 auf der Bonnie nie Probleme gehabt, bis ich zu einer kleinen TÜV-Zweigstelle bei mir um die Ecke gegangen bin. Der hat böse rumgezickt von wegen Reifenfreigabe und Stollen usw.. Dieses Jahr war ich wieder bei der Hauptstation in der Kreisstadt und den Prüfer hat es bis auf den Kommentar "oh, keine Fabrikatsbindung" überhaupt nicht interessiert, was für ein Reifen da drauf war. Man kann auch beim TÜV ganz normale Leute erwischen.

Tigermann
Beiträge: 32
Registriert: 13. Mai 2017, 10:01
Motorrad: Carmen : Thruxton r 1200 (2016) silber, mit Track racer fairing.
Wohnort: Ludwigsfelde, am südlichen berliner Ring

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Tigermann » 11. Okt 2017, 08:30

Bin ja mal gespannt auf die ersten Thruxton 1200 Fahrer die im kommenden Mai zurück geschickt werden wegen (serienmäßiger) Einersitzbank bei eingetragenen 2 Sitzplätzen :<§>: +>>+
Bike as bike can. 8)

Benutzeravatar
Seniorchief
Beiträge: 52
Registriert: 26. Mai 2011, 19:30
Motorrad: Thruxton 2006 "racing yellow"
Wohnort: Garbsen

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Seniorchief » 11. Okt 2017, 09:07

Zitat: "Ohne Worte - Wechsel einfach zu Dekra, GTÜ oder KÜS
Gruß
Rainer"

...ja wechseln! Ich fahre zu einer mini KFZ Werkstatt, da kommt KÜS. Ich habe da vorher noch nie irgend etwas zurück- oder umgebaut. Der Prüfer sieht den gepflegten Allgemeinzustand, guckt auf die Bremsen, Profiltiefe und Lenkkopflager, noch Abgas gemessen und drauf die Plakette. Manchmal, aber nicht immer dreht noch ne Runde in Schrittgeschwindigkeit auf dem Hof und testet die Bremsen real.

Gruß
Stephanus

alexander
Beiträge: 2608
Registriert: 24. Feb 2010, 22:30
Motorrad: Bonneville (EFI, 2008), RE Bullet, MG V7 I

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon alexander » 11. Okt 2017, 09:49

Ich geh auch in die Werkstatt. Neulich zum ersten Mal Gemecker wegen dem nicht eingetragenen LSL Roadster, vor zwei und vier Jahren seltsamerweise kein Problem. Dafür aber immer mit NHs die Plakette bekommen.
Servus
Alexander
The best memories come from bad ideas.

Benutzeravatar
Jörn
Moderator
Beiträge: 6149
Registriert: 3. Aug 2008, 09:10
Motorrad: Schwarze Bonnie (EFI);
BMW R 100 Custom
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon Jörn » 11. Okt 2017, 10:53

Ich geh auch in die Werkstatt. Neulich zum ersten Mal Gemecker wegen dem nicht eingetragenen LSL Roadster, vor zwei und vier Jahren seltsamerweise kein Problem. Dafür aber immer mit NHs die Plakette bekommen.
Hallo alex,

der TÜVler hat mich auch gefragt, ob der Lenke original wäre (LSL Roadster), ich sagte ja.

Ich denke, das hat er mir nicht geglaubt, aber nichts gesagt.

Habe dann zu Hause noch einmal auf der LSL-Website geschaut. Und siehe da, es gibt eine ABE für meinen Roadster Lenker für meine Bonnie (also nicht eintragen lassen müssen :wink: ).

alexander
Beiträge: 2608
Registriert: 24. Feb 2010, 22:30
Motorrad: Bonneville (EFI, 2008), RE Bullet, MG V7 I

Re: Kein TÜV wegen Ochsen...

Beitragvon alexander » 11. Okt 2017, 13:58

Und siehe da, es gibt eine ABE für meinen Roadster Lenker für meine Bonnie (also nicht eintragen lassen müssen :wink: ).
Da wurde mir wieder genau das Gegenteil erzählt: "ABE befreit nicht von Eintragung." :lol+:
Servus
Alexander
The best memories come from bad ideas.


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste