Mapping EFI

Bonneville / Amerika / Thruxton / Scrambler
Newchurch

Mapping EFI

Beitrag von Newchurch » 5. Okt 2017, 13:38

:+top:
Zuletzt geändert von Newchurch am 6. Okt 2017, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mapping EFI

Beitrag von Knochenbrecher » 5. Okt 2017, 13:49

Gute und sinnvolle Dinge kosten halt Geld. Aber ich will nicht ausschliessen, dass du irgendwo ein Mapping für deine Maschine umsonst bekommst. Aber wird das dann passen?

Ein auf die Maschine abgestimmtes Mapping macht auf jeden Fall Sinn. Habe meines bei Sport Evolution (Franzen) in Koblenz machen lassen. Ich hab´s nicht bereut.

Ist dir bei dem Arrow Mapping nix aufgefallen? Die Kiste geht zwar weich ans Gas, das stimmt. Aber was da an's Gas geht, ist ja wirklich nicht viel. Oder, in anderen Worten, die Karre hat viel weniger Leistung.

Viel Erfolg,

Michael

Benutzeravatar
Stadtpirat
Beiträge: 107
Registriert: 7. Jun 2017, 21:32
Motorrad: Thruxton 900 EFI
MZ TS 250
Wohnort: Erfurt

Re: Mapping EFI

Beitrag von Stadtpirat » 5. Okt 2017, 15:11

Da kann ich Micha nur beipflichten, bei mir war es ähnlich, ich hatte beim Kauf meiner Thrux Sharks montiert und einen K&N Lufi mit noch originalen! Deckel. :shock:
Bei der 10er Inspektion wurde mir ein Triumph-Zubehör-Mapping aufgespielt, da noch das Auslieferungsmapping drauf war.
Danach lief das Moped sehr fett, ca.7 Liter,
dann ECU zu Raisch geschickt und offenen Lufi drauf.....
2 Tage später, nach Einbau der ECU, die Offenbarung, das investierte Geld hat sich gelohnt!!!
Selbst für die 2000 km, die Du im Jahr fährst, lohnt sich das Geld, ich wage zu orakeln, das Du, wenn Du ein ordentliches Mapping drauf hast und die Fuhre ordentlich abgeht, Du auch eine höhere Jahreskilometerleistung(wow, was für ein Wort! :lol+: :+x+: ) hast.


Grüße

Carsten
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten, wenn Saatgut fehlt, muß Drehzahl her. (2takt Kollektiv )

Newchurch

Re: Mapping EFI

Beitrag von Newchurch » 6. Okt 2017, 14:31

:+top:
Zuletzt geändert von Newchurch am 6. Okt 2017, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mapping EFI

Beitrag von Knochenbrecher » 6. Okt 2017, 15:04

Du bist wirklich ein sehr sympathischer Zeitgenosse (Achtung: Ironie!)

Wie wär's mal mit einem "Danke"? Aber hey, wofür denn auch? Ist ja für dich nichts neues hier.

Wenn du nur einen suchst, der dir für umme ein Mapping rüber schiesst, dann sag's doch auch so. Dann muss sich hier keiner Zeit für dich nehmen.

Kein Gruß,

Michael

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Mapping EFI

Beitrag von fordprefect » 6. Okt 2017, 15:17

Newchurch hat geschrieben:
6. Okt 2017, 14:31
Ok,
nichts was ich schon wüste.
Schon hart, so eine Wissenswüste :-(((
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

Benutzeravatar
Sid77
Beiträge: 37
Registriert: 6. Nov 2016, 11:40
Motorrad: Thruxton 900 ACE

Re: Mapping EFI

Beitrag von Sid77 » 6. Okt 2017, 15:33

Hallo,
ich hätte da auch mal einen vorsichtige Frage zum Thema Mapping.
Ich habe mir nun einen PC3 zugelegt, ja ich weiß, ist nicht das neueste Modell, habs aber günstig bekommen. Meine Frage hierzu, unterscheiden sich die Map's grundsätzlich zwischen dem PC3 und dem PC5 oder kann ich die getrost in meine 2015er EFI verpflanzen? Mir ist schon bewusst das die Restriktorplatte und SlS raus muss und der Luft auch noch so seine Aufmerksamkeit benötigt, mir geht es hier nur darum ob es geht oder ich mir den ganzen Aufwand sparen kann weil eh nicht möglich. Ach ja, habe aktuell nur die Remus mit angepassten DB-Killern verbaut, sonst aber keine weiteren Veränderungen vorgenommen.

Danke für Eure Hilfe

VG :+top:

Newchurch

Re: Mapping EFI

Beitrag von Newchurch » 6. Okt 2017, 16:04

:+top:
Zuletzt geändert von Newchurch am 6. Okt 2017, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Mapping EFI

Beitrag von fordprefect » 6. Okt 2017, 16:14

Newchurch hat geschrieben:
6. Okt 2017, 16:04
.... für was soll ich mich bedanken? wurde alles schon hundert Mal erklärt...
Hoi @Newchurch, warum fragst Du dann noch ? Und weshalb sollte eine "Danke" unnötig sein ? Wie Du schreibst, hast Du als weitestgehend stiller Mitleser schon oft von den Beiträgen im Forum profitiert, für lau und kostenlos. Und nun hast Du nicht innerhalb von vier Stunden an einem Arbeitstag eine ausführliche Antwort auf Deine Fragen bekommen und schmollst. Wenn Du nicht die Geduld aufbringst, ein wenig zu warten, dann solltest Du dieses Forum in Zukunft auch meiden, auch lesend.

Gruß, Fordprefect
Zuletzt geändert von fordprefect am 6. Okt 2017, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

Stef74
Beiträge: 224
Registriert: 22. Jan 2012, 19:04
Motorrad: Scram

Re: Mapping EFI

Beitrag von Stef74 » 6. Okt 2017, 16:14

@newchurch:Dann "meide" doch bitte dieses Forum auch und mach Platz für Leute die nicht Dein "Wissen" haben.
Die Jungs habens ja nur gut gemeint aber Du hast anscheinend die Intelligenz mit dem Löffel gefressen.
Zuletzt geändert von Stef74 am 6. Okt 2017, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.

Stef74
Beiträge: 224
Registriert: 22. Jan 2012, 19:04
Motorrad: Scram

Re: Mapping EFI

Beitrag von Stef74 » 6. Okt 2017, 16:19

.
Zuletzt geändert von Stef74 am 6. Okt 2017, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mapping EFI

Beitrag von Knochenbrecher » 6. Okt 2017, 16:19

@Newchurch

Du schreibst:
Ich weiss schon, warum ich eigentlich Foren meide, man bekommt meistens nur irgendwelche Kommentare, die man nicht braucht und das, was man wirklich wissen will, bleibt im Dunkeln.
Dann solltest du dir mal überlegen, ob dies vielleicht an dir und deiner blöden Schreibe liegen könnte?

Und überhaupt: Warum postest du denn hier, wenn du Foren eigentlich meidest?

Lass´ es doch einfach!

Und schon wieder kein Gruß,

Michael

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mapping EFI

Beitrag von Knochenbrecher » 6. Okt 2017, 16:26

Hallo,
ich hätte da auch mal einen vorsichtige Frage zum Thema Mapping.
Ich habe mir nun einen PC3 zugelegt, ja ich weiß, ist nicht das neueste Modell, habs aber günstig bekommen. Meine Frage hierzu, unterscheiden sich die Map's grundsätzlich zwischen dem PC3 und dem PC5 oder kann ich die getrost in meine 2015er EFI verpflanzen? Mir ist schon bewusst das die Restriktorplatte und SlS raus muss und der Luft auch noch so seine Aufmerksamkeit benötigt, mir geht es hier nur darum ob es geht oder ich mir den ganzen Aufwand sparen kann weil eh nicht möglich. Ach ja, habe aktuell nur die Remus mit angepassten DB-Killern verbaut, sonst aber keine weiteren Veränderungen vorgenommen.

Danke für Eure Hilfe

VG :+top:
Eigentlich braucht man keinen Powercommander, egal ob PC3 oder PC4. Man kann das Mapping direkt auf die ECU aufspielen. Der PC ist eigentlich nur eine zusätzliche Störungsquelle.
Gruß,
Michael

Benutzeravatar
Sid77
Beiträge: 37
Registriert: 6. Nov 2016, 11:40
Motorrad: Thruxton 900 ACE

Re: Mapping EFI

Beitrag von Sid77 » 6. Okt 2017, 16:38

Hi Michael,

danke für deine Antwort, hatte mir anfangs auch überlegt das direkt auf die ECU spielen zu lassen, kam dann aber wie gesagt sehr günstig an den PC3 und hoffe nun das mir vielleicht jemand sagen kann ob das Mapping auch auf einer Thruxton 900 Bj. 2015 läuft, meines Wissens gab es da ja PC welche bis 2008 und welche ab 2008 oder so ähnlich genutzt werden mussten, daher meine Frage an die erfahrenen Bastler. Ich möchte einfach vermeiden das ganze Möp umzubauen, nur um dann festzustellen das ich einen anderen PC benötige und alles umsonst war.

Danke und viele Grüße

Andy

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mapping EFI

Beitrag von Knochenbrecher » 6. Okt 2017, 16:46

Hi Andy,

aus meiner Sicht bringt dir der Powercommander keine Vorteile, warum diesen also verbauen?

Aber okay, du wirst einen Grund dafür haben. Leider kann ich zu den Unterschieden beim Powercommander nix sagen, aber es gibt hier bestimmt jemanden, der dies kann.

Viele Grüße,
Michael

Antworten