Wer die Datenschutzrichtlinie/erklärung gelesen und diese akzeptiert, kann wieder aktiv am Forenleben teilhaben. (Schreibrechte) :-)
Dazu müßt ihr euch anmelden und die Datenschutzerklärung akzeptieren, natürlich könnt und solltet ihr die Erklärung lesen!
Ob ihr schon eine Datenschutzerklärung akzeptiert habt kann man im [Persönlicher Bereich]/[Einstieg]/[Übersicht] (Deine Aktivität) nachlesen ;-)
Danke für euer Verständnis, das Boardteam.

ventile einstellen

Bonneville / Amerika / Speedmaster / Thruxton / Scrambler
Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 3254
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: www.kaelinmotos.ch

Re: ventile einstellen

Beitrag von Urs » 28. Jan 2018, 15:00

    Hurra, endlich ist die Plauderecke in der Technik der Luftgekühlten angekommen!

    Natürlich kann man es so machen wie mit der Glühbirne:
    Einer hält die Glühbirne und x Leute drehen die Hütte drumherum.

    Im Gegensatz zu den Neunmalklugen konsultieren hier die andern das WHB (oder benützen die Suchfunktion) und machen es so, wie es darin steht.

    Anders gesagt:
    Einer dreht die defekte Glühbirne raus und die neue rein.
    Feddisch. Aus de Maus.
    Hauptsache, die Shims werden gewechselt.

    Benutzeravatar
    Martin22
    Beiträge: 207
    Registriert: 16. Aug 2010, 20:26
    Motorrad: Bonneville T100
    Wohnort: Schwäbisch Hall

    Re: ventile einstellen

    Beitrag von Martin22 » 23. Feb 2018, 14:25

    Nachdem jetzt geklärt ist, dass es ohne Nockenwellenausbau schwierig wird... :D :D :D

    mal eine technische Frage:

    Warum wird bei den Twins das Ventilspiel größer (und nicht kleiner)?

    Ich hätte eher vermutet, dass sich das Ventil in den Sitz einarbeitet, das hätte aber ein kleiner werdendes Ventilspiel zur Folge... :fra:

    Benutzeravatar
    Urs
    Beiträge: 3254
    Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
    Motorrad: Thruxton 04
    Wohnort: www.kaelinmotos.ch

    Re: ventile einstellen

    Beitrag von Urs » 23. Feb 2018, 14:59

    Martin22 hat geschrieben:
    23. Feb 2018, 14:25
    Nachdem jetzt geklärt ist, dass es ohne Nockenwellenausbau schwierig wird... :D :D :D

    mal eine technische Frage:

    Warum wird bei den Twins das Ventilspiel größer (und nicht kleiner)?

    Ich hätte eher vermutet, dass sich das Ventil in den Sitz einarbeitet, das hätte aber ein kleiner werdendes Ventilspiel zur Folge... :fra:
    Was können die Gründe für ein grösseres Ventilspiel sein?
    1. Ein schon von werkauf grösser eingestelltes Ventilspiel (aus Sicherheitsgründen).
    2. Durch Abrieb/Abnutzung von beteiligten Komponenten.
    Egal:
    1. Bei den Luftgekühlten empfiehlt sich eine erste Kontrolle nach 10'000 Km. Gemäss WHB.
    2. Bei Wassergekühlten empfiehlt sich eine erste Kontrolle nach 16'000 Km. Gemäss WHB.
    Zuletzt geändert von Urs am 24. Feb 2018, 06:30, insgesamt 1-mal geändert.

    Benutzeravatar
    Rainer
    Beiträge: 6319
    Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
    Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
    Kontaktdaten:

    Re: ventile einstellen

    Beitrag von Rainer » 23. Feb 2018, 15:04

    Das war mal früher, dass sich Ventile in den Sitz eingearbeitet haben
    Gruß
    Rainer

    Benutzeravatar
    Martin22
    Beiträge: 207
    Registriert: 16. Aug 2010, 20:26
    Motorrad: Bonneville T100
    Wohnort: Schwäbisch Hall

    Re: ventile einstellen

    Beitrag von Martin22 » 23. Feb 2018, 15:14

    Liege ich richtig, dass das Ventilspiel bei den Twins generell größer wird?

    Wenn ja, woran liegts?

    Benutzeravatar
    Urs
    Beiträge: 3254
    Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
    Motorrad: Thruxton 04
    Wohnort: www.kaelinmotos.ch

    Re: ventile einstellen

    Beitrag von Urs » 23. Feb 2018, 15:17

    Martin22 hat geschrieben:
    23. Feb 2018, 15:14
    Liege ich richtig, dass das Ventilspiel bei den Twins generell größer wird?

    Wenn ja, woran liegts?
    Aber bitte, das habe ich doch bereits beantwortet ... :$-$: :oops:

    Antworten