Unfall mit Einarmschwinge

Fragen, Anregungen, Tipps - was einem so zur Bonnie, Thrux und Scrambler einfällt.
Antworten
Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 5565
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Peter Koch » 24. Mai 2017, 18:47

Hallo Leute

Das ist heute bei Würzburg passiert.
http://www.mainpost.de/regional/schwein ... 42,9604064
Ein Bild zeigt eine alte K1000, flachliegend von unten. Ob das wirklich das Unfallmotorrad ist versuche ich raus zu finden.
Bis dahin bitte ich Besitzer ähnlicher Alteisen Vorsicht walten zu lassen.

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
Pingel
Beiträge: 428
Registriert: 17. Jun 2013, 15:53
Motorrad: 2004er Bonneville T100
2002er Sprint RS
Wohnort: Neukirchen vorm Wald

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Pingel » 24. Mai 2017, 19:32

Haben wohl schon zu viele gelesen.

Originalton Mainpost: "In diesem Monat haben Sie die maximale Anzahl von 5 freien Artikeln bzw. Fotoserien erreicht."

Worum gehts?
Gruß
Uwe

Sie hat gesagt: Bier oder ich. Manchmal vermisse ich sie...

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 5565
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Peter Koch » 24. Mai 2017, 19:38

Pingel hat geschrieben:
24. Mai 2017, 19:32
Haben wohl schon zu viele gelesen.

Originalton Mainpost: "In diesem Monat haben Sie die maximale Anzahl von 5 freien Artikeln bzw. Fotoserien erreicht."

Worum gehts?
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 5565
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Peter Koch » 24. Mai 2017, 19:44

Pingel hat geschrieben:
24. Mai 2017, 19:32
Haben wohl schon zu viele gelesen.
Originalton Mainpost: "In diesem Monat haben Sie die maximale Anzahl von 5 freien Artikeln bzw. Fotoserien erreicht."
Worum gehts?
Danke für den Hinweis, offensichtlich nur für Abonnenten lesbar.

Heute starb eine Motorradfahrerin auf der A70 weil ihr das Hinterrad davon geflogen ist.
Ein Bild zeigt eine alte K1000, ohne Hinterrad, von unten.

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
paule
Pflegekraft
Beiträge: 4439
Registriert: 19. Aug 2013, 14:55
Motorrad: Paula Thrux mehr als 100tkm (0km) 2007/04/18
Zaara Sprint 12.200km (41.180km) 2016/07/16
Kontaktdaten:

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von paule » 24. Mai 2017, 19:45

Peter Koch hat geschrieben:
24. Mai 2017, 19:38
Pingel hat geschrieben:
24. Mai 2017, 19:32
Haben wohl schon zu viele gelesen.

Originalton Mainpost: "In diesem Monat haben Sie die maximale Anzahl von 5 freien Artikeln bzw. Fotoserien erreicht."

Worum gehts?
Ja nu?
Grüßle, Paule
Es ist nie falsch das Richtige zu tun.
Kalender thruxton-forum.de
Bild
Registered for the first time in 2007

jerry
Beiträge: 270
Registriert: 10. Mär 2011, 11:11
Motorrad: Triumph Bonnie T 100---Kawasaki W 650 Gespann----MZ 500 Gespann
Wohnort: Luxemburg

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von jerry » 24. Mai 2017, 19:49

Salut,

Der Text ist nicht klar!
Was hat sich denn nun gelöst? Hinterrad oder Reifen???
Ein Foto kann ich nirgendwo finden!
( Ich fahre seit 7 Jahren zwei K100 Gespanne und hatte noch nie ein Problem mit Hinterrad oder Einarmschwinge. EML hat bei den ersten K100 Umbauten eine Stahlschwinge entwickelt und auch eingebaut. Aber fast alle andern K100 Gespanne laufen mit der original Aluschwinge ohne Probleme! Ich hab mal von einem verlorenen Hinterrad gehört, das war aber ein R 1150 oder R 1200 Gespann. Man nimmt an dass die Schrauben in dem Alu Distanzstück (wegen viel breiterem Autoreifen) "zu fest" angezogen waren!)
Gruss,
Jerry

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 5565
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Peter Koch » 24. Mai 2017, 19:54

jerry hat geschrieben:
24. Mai 2017, 19:49
Was hat sich denn nun gelöst? Hinterrad oder Reifen???
Das Foto sehe ich, bin Abonnennt.
Es fehlt das Hinterrad.

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Flux

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Flux » 24. Mai 2017, 20:16

Bei vielen BMW Modellen war die Hinerradaufnahme aus Alu. Und bei zu fester Verschraubung (über 60 Nm) oder Materialermüdung, ist es bei den Schraublöchern/ Gewinden, zu Rissen gekommen. BMW hat sämtliche Mopeds bis glaube 2011er in die Werkstätten gerufen und dann wurde die Aufnahme gegen eine aus Stahl ersetzt ...

Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 3238
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: www.kaelinmotos.ch

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Urs » 24. Mai 2017, 21:38

.
Zuletzt geändert von Urs am 6. Jun 2017, 00:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Erpel
Beiträge: 1482
Registriert: 20. Okt 2013, 11:43
Motorrad: Schwarze Bonneville T100
Wohnort: Im Gemüsegarten der Pfalz

Re: Unfall mit Einarmschwinge

Beitrag von Erpel » 25. Mai 2017, 05:46

Flux hat geschrieben:
24. Mai 2017, 20:16
Bei vielen BMW Modellen war die Hinerradaufnahme aus Alu. Und bei zu fester Verschraubung (über 60 Nm) oder Materialermüdung, ist es bei den Schraublöchern/ Gewinden, zu Rissen gekommen. BMW hat sämtliche Mopeds bis glaube 2011er in die Werkstätten gerufen und dann wurde die Aufnahme gegen eine aus Stahl ersetzt ...
Da hatte jemand bei der Entwicklung zu dünne Wandstärken am Lochkranz stehen lassen. BMW hatte betroffenen Kunden zuerst vorgeworfen, mit unzulässig hohem Drehmoment die Schrauben angezogen zu haben, leider auch Kunden, die jeden Handgriff in der Vertragswerkstatt haben machen lassen. Irgendwann hat dann ein betroffener Kunde und Maschionenbauingenieur ihnen vorgerechnet, dass die Nabe schlicjht falsch dimensioniert war. Übertriebener Leichtbau mal wieder, um die ganzen Gimmicks auszugleichen ...
Die Gerade ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten - eine Kurve die schönste!Bild

Antworten