Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Antworten
Benutzeravatar
Jasiwasi
Beiträge: 60
Registriert: 12. Mai 2015, 11:52
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Lüneburger Heide

Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Jasiwasi » 16. Okt 2017, 13:07

Hallo,

da die originalen Gepäcktaschen verführerisch günstig sind habe ich im Triumph Konfigurator mal meine Thruxton R so zusammen geklickt so wie ich sie habe u.a. mit dem Fender-Removal Kit.

Als ich dann um zu sehen wie es komplett aussehen würde, auf die Gepäcktaschen klickte sagte mir der Konfigurator das es im Konflikt mit dem eben genannten Kit ist.

Nun meine Frage ist es wirklich so das beides nicht zusammen passt und wen ja warum ist das so?

mfG :wink+:
♧THRUX-TON♧

Bezet
Beiträge: 154
Registriert: 1. Sep 2017, 20:30
Motorrad: Thruxton 1200 R 2017
HD Breakout 114

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Bezet » 16. Okt 2017, 20:15

Hi,

der Grund, warum diese Optionen nicht kombinierbar sind, ist, dass die Taschen die Blinker verdecken würden und deshalb ist diese Kombination nicht zugelassen.

Ich habe die Taschen, sie sind schon sehrt praktisch und gut verarbeitet. Wenn man sie länger nicht benötigt, sind sie einschließlich Halterung mit ein paar Schrauben schnell demontiert.

So sieht das aus:

Bild

Bild

Benutzeravatar
Machete
Beiträge: 31
Registriert: 3. Feb 2017, 14:25
Motorrad: 2017 Thruxton R
Wohnort: Hamburg

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Machete » 25. Jan 2018, 09:54

Moin,
Bezet hat geschrieben:
16. Okt 2017, 20:15
der Grund, warum diese Optionen nicht kombinierbar sind, ist, dass die Taschen die Blinker verdecken würden und deshalb ist diese Kombination nicht zugelassen.
abgesehen von "nicht zugelassen" - kann man die Blinker dann wirklich nicht mehr sehen (von der Seite, nehme ich an) oder passen die Taschen dann gar nicht dran, weil die Blinker (Original-) am kurzen Heck im Weg sind?

Backtobike
Beiträge: 750
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Backtobike » 25. Jan 2018, 10:11

Ist es Pflicht, dass die Blinker auch von der Seite zu sehen sind? Bei mir ist die Konstellation mit dem Heck und dem Gepäck zwar eine andere aber wenn ich das Gepäck drauf habe, kann man die hinteren Blinker zwar von hinten uneingeschränkt sehen, von der Seite aber überhaupt nicht mehr - wozu auch? Ist das so trotzdem unzulässig? Wenn ja, woraus ergibt sich das?
Es gibt doch auch etliche Blinkerbauformen, bei denen man von der Seite ohne hin nicht oder zumindest kaum sieht, ob sie blinken oder nicht.

Gruß, Heinz

Backtobike
Beiträge: 750
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Backtobike » 25. Jan 2018, 10:26

Habe mir die Frage schon selbst beantwortet. Falls es andere auch interessiert:
Die Blinker müssen nach außen einen Abstrahlwinkel von 80° und nach innen ein Abstrahlwinkel von 45° aufweisen.
Typisch Bürokratie. Warum der Abstrahlwinkel nach innen 45° betragen muss, leuchtet mir beim besten Willen nicht ein. Warum soll jemand der rechts von meinem Moped steht, erkennen müssen, dass ich links blinke.
Ich kann mir keine Verkehrssituation vorstellen, in der das irgendwie sicherheitsrelevant wäre.

Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Machete
Beiträge: 31
Registriert: 3. Feb 2017, 14:25
Motorrad: 2017 Thruxton R
Wohnort: Hamburg

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Machete » 25. Jan 2018, 11:57

Daher ging meine Frage auch eher in die Richtung "kollidieren die Taschen beim kurzen Heck mit den Serien-Blinkern?" (physikalisch). Also sind die im Weg. Ich gehe einfach mal davon aus, dass keiner den Abstrahlwinkel kontrolliert, wenn ich mit Taschen unterwegs bin...

Torsten Zangl
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jul 2017, 11:33

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Torsten Zangl » 10. Apr 2018, 10:50

Hallo Bezet,

Geht in die Taschen gut was rein? Ich habe mal 15 L gelesen, was mir für Gepäcktaschen etwas wenig erscheint?

Ich habe mich schon bei Kriega umgesehen, da gibt es auch ganz nette Lösungen für ein Gepäcksystem, dass man bei der Doppelsitzbank unter dem Sitz verzurren kann.
Dieses Taschensystem ist dann auf 50 L und mehr erweiterbar

https://kriega.com/sports/touring/

Viele Grüße

Torsten

Benutzeravatar
T4one
Beiträge: 250
Registriert: 26. Mär 2007, 20:04
Motorrad: Thruxton 1200
Wohnort: Wuppertal

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von T4one » 10. Apr 2018, 17:42

Das Kriega Set (Combo 50) wäre auch meine erste Wahl. Würde gerne mal ein Foto mit einer Thruxton 1200 sehen. :-)



Gruß Michael
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Bezet
Beiträge: 154
Registriert: 1. Sep 2017, 20:30
Motorrad: Thruxton 1200 R 2017
HD Breakout 114

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von Bezet » 10. Apr 2018, 18:29

Besonders viel geht nicht rein. Für einen Wochenend-Trip alleine reicht es, aber zu zweit wird es sehr knapp.

Im Moment habe ich die Taschen demontiert. Was mich stört, sind die Haltebügel. Ohne Taschen geht das optisch gar nicht und die Demontage ist ein ziemliches Gefummel, wenn man Fußrasten montiert hat. Mal schnell wegbauen und dann wieder hinschrauben ist nicht. Diesbezüglich muss ich meine frühere Aussage relativieren. Nachdem ich das ein paar Mal gemacht habe, nervt es.

Ich hatte sie mir damals gleich mitbestellt, weil sie sehr preiswert und gut verarbeitet sind, aber ich weiß nicht, ob ich sie nochmal kaufen würde. Eben weil man das kurze Heck nicht kombinieren kann, wenn man legal unterwegs sein will und die Bügel ohne Taschen bescheiden aussehen.

dahockemahne
Beiträge: 7
Registriert: 23. Sep 2017, 19:05
Motorrad: Thruxton R Matte Black EZ 09/17
Wohnort: Rosdorf / Göttingen

Re: Gepäcktaschen mit Fender-Removal Kit

Beitrag von dahockemahne » 24. Mai 2018, 20:26

Backtobike hat geschrieben:
25. Jan 2018, 10:26
Habe mir die Frage schon selbst beantwortet. Falls es andere auch interessiert:
Die Blinker müssen nach außen einen Abstrahlwinkel von 80° und nach innen ein Abstrahlwinkel von 45° aufweisen.
Typisch Bürokratie. Warum der Abstrahlwinkel nach innen 45° betragen muss, leuchtet mir beim besten Willen nicht ein. Warum soll jemand der rechts von meinem Moped steht, erkennen müssen, dass ich links blinke.
Ich kann mir keine Verkehrssituation vorstellen, in der das irgendwie sicherheitsrelevant wäre.

Gruß, Heinz
Echt der Knaller. Ich kenne auch kein Auto, bei dem man auf der rechten Seite sehen könnte, dass es links blinkt. Die Leute, die sich so ne Scheisse ausdenken, sollte man am Sack aufhängen, mit Schnaps übergießen und anzünden. (Mit ganz billigem Schnaps natürlich)

Antworten