Wer die Datenschutzrichtlinie/erklärung gelesen und diese akzeptiert, kann wieder aktiv am Forenleben teilhaben. (Schreibrechte) :-)
Dazu müßt ihr euch anmelden und die Datenschutzerklärung akzeptieren, natürlich könnt und solltet ihr die Erklärung lesen!
Ob ihr schon eine Datenschutzerklärung akzeptiert habt kann man im [Persönlicher Bereich]/[Einstieg]/[Übersicht] (Deine Aktivität) nachlesen ;-)
Danke für euer Verständnis, das Boardteam.

Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

tommyboy
Beiträge: 17
Registriert: 18. Aug 2016, 18:25
Motorrad: T120 Black
Wohnort: Zürich

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von tommyboy » 10. Apr 2018, 16:08

Danke für diesen detaillierten Bericht.
Ich habe mir den Komplettumbau vorne/hinten für nächsten Winter vorgenommen, da mir die Maschine bei unebener Fahrbahn viel zu stark rumhüpft und ich echt kein Vertrauen aufbauen kann. Diese Saison muss es halt noch mit Werkware gehen.

Benutzeravatar
Tyler
Beiträge: 1351
Registriert: 8. Aug 2012, 10:09
Motorrad: Bonneville T100 2012, Vespa GT200 2004
Wohnort: Zweanduaf

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von Tyler » 10. Apr 2018, 16:43

Wahnsinn, die packen 30% am Preis drauf und nix ändern sich am Fahrwerk! :o

Sorry, musste ich loswerden. :wink:
Obn is in da Hee!

T120
Beiträge: 285
Registriert: 30. Mai 2017, 13:43
Motorrad: Bonneville T120, Husqvarna Nuda 900R

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von T120 » 11. Apr 2018, 07:57

Drehmomant hat Triumph ja auch bissel draufgepackt. :wink: :mrgreen:

In wie fern das FW zum Vorgänger genauso gut oder schlecht ist, kann ich nicht beurteilen. Grundsätzlich ist das Fahrwerk (siehe meinen ersten Post) für eine Vielzahl von T120 Besitzern sicher zu gebrauchen und bedarf keiner Änderung.
______________
True Black T120

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 6323
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von Rainer » 11. Apr 2018, 11:30

Das Fahrwerk ist ca. das gleiche zu den luftgekühlten geblieben
Gruß
Rainer

Fizzy
Beiträge: 10
Registriert: 15. Mai 2018, 23:28
Motorrad: Bonneville T120 Black

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von Fizzy » 16. Mai 2018, 00:09

harde hat geschrieben:
9. Apr 2018, 20:13
...und ganz wichtig- Kettenrad ändern :+top:
Was genau ist denn der Effekt, wenn man das Kettenrad wechselt? Kann man das selber machen? Gibt ja eines bei Rainer zu kaufen. 40 oder 42 Zähne. Wie krass merkt man bei denen einen Unterschied im Fahrverhalten? Teuer ist das Ding ja nicht. Wäre das ein "quick win", um ein bisschen mehr aus der Kiste rauszuholen?

MartinD81
Beiträge: 4
Registriert: 11. Mai 2018, 17:46
Motorrad: Bonneville T120 Black 2017
Wohnort: Kottingbrunn

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von MartinD81 » 16. Mai 2018, 04:03

Das kling ja alles ausgezeichnet.
Da werde ich wohl meiner Bonnie im nächste Winterschlaf auch ein neues Fahrwerk verpassen.
Mal schauen was sie dazu sagt wenn sie im Frühjahr wieder zu sich kommt. :+x+:

Grüße
Martin

T120
Beiträge: 285
Registriert: 30. Mai 2017, 13:43
Motorrad: Bonneville T120, Husqvarna Nuda 900R

Re: Erfahrungen Raisch Fahrwerk Bonneville T120 (Gabel Cartridge & Öhlins TR634 Stereo Dämpfer)

Beitrag von T120 » 22. Mai 2018, 08:23

Fizzy hat geschrieben:
16. Mai 2018, 00:09
harde hat geschrieben:
9. Apr 2018, 20:13
...und ganz wichtig- Kettenrad ändern :+top:
Was genau ist denn der Effekt, wenn man das Kettenrad wechselt? Kann man das selber machen? Gibt ja eines bei Rainer zu kaufen. 40 oder 42 Zähne. Wie krass merkt man bei denen einen Unterschied im Fahrverhalten? Teuer ist das Ding ja nicht. Wäre das ein "quick win", um ein bisschen mehr aus der Kiste rauszuholen?
Der Effekt ist ähnlich wie bei Fahrrad mit Kettenschaltung. Schaltest hinten auf ein größeres Ritzel geht es leichter, musst aber mehr treten. :-;

D.h. bei der Bonnie - sie hat mit dem 42er Kettenblatt (wie ich finde schon sehr deutlich) mehr Antritt, dreht dafür aber auch höher. Ca. 3000 rpm bei 100km gegenüber ca. 2600rpm mit dem 37er. Ich finde vor allem der Erste und Sechste Gang profitieren davon am meisten. Im 6. dreht sie im Landstraßentempo nun bei vollem Drehmoment und man kann das Drehzahlband von 3000-4500 rpm super nutzen. Da geht richtig was vorwärts.
In engeren Kurven muss man durch die kürzere Übersetzung nicht immer gleich den 2. oder gar 1. Gang nehmen. Ich finde die Bonnie ist so viel angenehmer und sinnvoller im Alltagsbetrieb zu bewegen. Mehrverbrauch ist minimal.
MartinD81 hat geschrieben:
16. Mai 2018, 04:03
Das kling ja alles ausgezeichnet.
Da werde ich wohl meiner Bonnie im nächste Winterschlaf auch ein neues Fahrwerk verpassen.
Mal schauen was sie dazu sagt wenn sie im Frühjahr wieder zu sich kommt. :+x+:

Grüße
Martin
Wie geschrieben - es muss nicht. Es gibt genug Leute die mit dem Serienfahrwerk zurecht kommen. :-;
______________
True Black T120

Antworten