Mit der Triumph um die Welt

Benzin und sonstiges reden ...
Antworten
fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von fordprefect » 28. Sep 2016, 20:32

Peter Koch hat geschrieben: Brauchst Du nicht! Du hast doch uns, ein ganzes Forum.
Sag nur wo Du hin willst und Du wirst mit Rat und Unrat geholfen....
.... :oops: eigentlich hast Du Recht. bring mich bloß nicht auf dumme Gedanken :oops: ....

Gruß, Fordprefect
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Knochenbrecher » 30. Sep 2016, 06:54

Das sind keine "dummen Gedanken".

Man kann das ganze ja auch etwas kleiner aufziehen. Es muss ja nicht gleich eine Weltumrundung sein. Man kann irgendwo hinfliegen und sich vor Ort ein Mopped organisieren und dann dort für 4 Wochen rumfahren. Hat den Vorteil, dass es kostengünstiger ist und vor allem fährt man mit was durch die Gegend, was vor Ort jeder reparieren kann. Wenn du irgendwo in Indien mit einer 1200er Hi-Tec GS stehen bleibst, kann dir keiner helfen. Die Enfield kann dort jeder Uhrmacher reparieren.

Gruß, Michael

Hell on wheels
Beiträge: 158
Registriert: 11. Mai 2016, 14:01
Motorrad: Scrambler

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Hell on wheels » 30. Sep 2016, 07:23

Super Abenteuer !

Ich flieg wo hin, leih mir ein Motorrad was vor Ort jeder reparieren kann. Das ist mächtig Abenteuer :+x+:

Keine komplizierten Grenzübergänge mit korupten Grenzbeamten, auch noch in Länder in denen Frauen weniger angesehen sind. Vorallem wenn sie Motorrad fahren. Alles Easy. First Class fliegen und den Champus schlürfen. Aussteigen Moped abholen und Abends schön im Hotel abstellen. Und dann schnell übers Buffet herfallen.

Das nenn ich die große Freiheit.

Irgendwie wiederspricht das jetzt der Aussage, dass die Long Way Round Jungs Weicheier wären. Die haben den GS Rahmen mit Kabelbindern zusammengehalten bis sie irgendwo jemanden gefunden der das schweißen kann.

Aber ich bin sicherlich komplett gestört in meiner Wahrnehmung !

Moni
Man kann ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht
( ähnlich verhält es sich mit motorrädern )

Benutzeravatar
Knochenbrecher
Beiträge: 454
Registriert: 27. Jul 2013, 12:23
Motorrad: Triumph Scrambler 2013

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Knochenbrecher » 30. Sep 2016, 07:56

Warum eigentlich immer diese Angriffe?

Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß.

Das von mir Beschriebene ist lediglich eine Möglichkeit für jemanden, der vielleicht nicht die Zeit hat, das Geld, oder einfach nur die Möglichkeiten.

Gruß,
Michael

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von fordprefect » 30. Sep 2016, 08:25

Jeder hat seinen persönlichen Horizont, seine persönlichen Grenzen. Und die Freude ist bei jedem gleich intensiv, wenn er den Mut hat, diese auszudehnen oder zu überschreiten. Was dem einen die Schneekoppe, ist dem anderen der Everest. Die Lektüre dieses Buches ist vielleicht ganz interessant: A chacun son Everest - Jedem seinen Everest, von Christine Janin.
Und hört auf zu Streiten :wink+: :wink:

Gruß, Fordprefect

http://www.nzz.ch/article9VI62-1.320029
Zuletzt geändert von fordprefect am 30. Sep 2016, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

Warnweste
Beiträge: 17
Registriert: 24. Jul 2014, 07:11
Motorrad: BMW GS, Afrika Twin, Scrambler
Wohnort: Suburbia

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Warnweste » 30. Sep 2016, 08:27

Super Abenteuer !

Ich flieg wo hin, leih mir ein Motorrad was vor Ort jeder reparieren kann. Das ist mächtig Abenteuer :+x+:

Keine komplizierten Grenzübergänge mit korupten Grenzbeamten, auch noch in Länder in denen Frauen weniger angesehen sind. Vorallem wenn sie Motorrad fahren. Alles Easy. First Class fliegen und den Champus schlürfen. Aussteigen Moped abholen und Abends schön im Hotel abstellen. Und dann schnell übers Buffet herfallen.

Das nenn ich die große Freiheit.
Und wenn dazu noch Menschen in Niedrigstlohnländern zu langen Arbeitstagen verhilft, um ein spärliches Dasein zu leben, Kindern der Einzug in Berufleben sehr früh ermöglicht wird um das ganze bezahlbar zu machen fühlt man sich in dieser grenzenlosen Freiheit noch wohler..

Benutzeravatar
denziner
Beiträge: 213
Registriert: 14. Nov 2011, 13:05
Motorrad: Bonneville T 100 (2006)
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von denziner » 30. Sep 2016, 10:12

Das ist wirklich schade, was aus diesem Forum geworden ist.
Bild
Besser als daheim gehockt.

Benutzeravatar
Allgeier
Beiträge: 1600
Registriert: 28. Feb 2015, 13:53
Motorrad: T 100 black
T 120 black
Wohnort: Allgäu, schönster Teil Bayerns!
Kontaktdaten:

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Allgeier » 30. Sep 2016, 10:16

denziner hat geschrieben:Das ist wirklich schade, was aus diesem Forum geworden ist.
Bin noch nicht so lange dabei, stimme Dir zu, dachte die Info würde wohlwollend zur Kenntnis genommen werden...

so, der Ahornboden ruft!
Dort wo ich nicht bin ist es schön...

Benutzeravatar
ballistiker
Beiträge: 449
Registriert: 27. Jul 2011, 21:25
Motorrad: Bonneville T100 BJ. 2002
Wohnort: Wiesbaden

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von ballistiker » 30. Sep 2016, 11:07

Peter Koch hat geschrieben: Brauchst Du nicht! Du hast doch uns, ein ganzes Forum.
Sag nur wo Du hin willst und Du wirst mit Rat und Unrat geholfen.
:wink+: Peter
Das wär's doch..... :laugh:
Wir haben doch schon einen Motorrad Umbau gesponsert (Stichwort Starbridge Racer),
nun sponsern wir eine(n) Weltumrunder(in) (Crowdfunding mal anders...), die/der stellvertretend für alle Forumsmitglieder für uns das Abenteuer der Weltumrundung durchzieht...
Eine Hotline besteht ja durch das Forum, wie Peter ja geschrieben hat, wird hier mit Rat und Unrat geholfen :+sos: :idea+: (Wenn ich so lese, wer wo schon überall war und auf wie viele Erfahrungen da zurückgegriffen werden kann, Stichwort Schwarmintelligenz! müsste doch in jeder Situation jemand einen Tipp haben)
Ersatzteile aus dem umfangreichen Werkstattfundus der Foristi werden per Versand an die entlegendsten Teile der Erde geschickt :+baum: (nicht nur bis Hamburg, wie bei der Starbridge Racer Aktion).
Finanzielle Unterstützung bekommt er durch eine gemeinsame Sammelaktion, jeder gibt soviel er kann!(+ 5€ für z.B. beleidigte Leberwürste :tztz: , sinnloses Gemecker :><: , unsachgemäße Einwürfe +>>+ , Herziehen über gesponserte Weltumrundungsbeiträge.... :+flop+: die Liste kann gerne weiter ergänzt werden, hätte entweder einen erheblichen Anteil an der finanziellen Unterstützung des/der Fahrers(in) oder eine reinigende Wirkung im Forum).

Der oder die Weltumrunder(in) muss dann einen Blog hier im Forum schreiben, in dem er/sie uns Daheimgebliebenen an ihrer/seiner Reise teilhaben lässt!

PS: Aussagekräftige Berwerbungsunterlagen können nach Zustimmung durch die Admins :+rtfm: im Forum eingestellt werden.
:dafuer: :dagegen:

Werde das ganze Thema am Wochenende mit ein paar Foristi in weinseliger Laune weiterspinnen!
Better save than sorry!

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von fordprefect » 30. Sep 2016, 11:38

Das nenne ich mal einen konstruktiven Vorschlag :+++: :+++: !
Vielleicht könnten sich zeitlich weniger Flexible auch auf Teilstrecken dranhängen :wink+:

Gruß, Fordprefect
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

Benutzeravatar
mattes68
Beiträge: 1490
Registriert: 20. Mai 2010, 21:03
Motorrad: Thruxton ´05, Daytona 1200 ´96
Wohnort: Kreis Olpe

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von mattes68 » 30. Sep 2016, 11:46

Mir gefallen Reisebeiträge, egal ob aus Deutschland oder dem Rest der Welt. Soll ich mi beim Ansehen und Lesen auch noch Gedanken machen, ob der Sponsor vegan gebatikte Klamotten aus nachwachsenden Quellen trägt ? Nein, ich erfreue mich an dem Beitrag.

Gruß Mattes, :wink+:
Everything will be good in the end! If it's not good, it's not the end!!

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 5585
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Peter Koch » 30. Sep 2016, 18:50

mattes68 hat geschrieben:Mir gefallen Reisebeiträge, egal ob aus Deutschland oder dem Rest der Welt.
Hallo Mattes

Ich hab eventuell was zum lesen für Dich gefunden http://trueadventure.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=1576
Ob andere auch mitlesen dürfen?

Gruß, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
mattes68
Beiträge: 1490
Registriert: 20. Mai 2010, 21:03
Motorrad: Thruxton ´05, Daytona 1200 ´96
Wohnort: Kreis Olpe

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von mattes68 » 30. Sep 2016, 21:36

Hallo Peter,

vielen Dank für den Link zu dem tollen Bericht!

Gruß Mattes. :wink+:
Everything will be good in the end! If it's not good, it's not the end!!

Henry III
Beiträge: 1407
Registriert: 5. Apr 2005, 21:05
Motorrad: Bonneville Bj.2002
Wohnort: Kreis Neuss

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von Henry III » 1. Okt 2016, 07:52

Moin Peter,

was für ein spannender Reisebericht :+top: !
Habe gerade Seite 1-7 verschlungen, sehr gut beschrieben und fotografiert :+top:

Gruß :king: Henry
Bonneville 2002 90000 km !

Benutzeravatar
ballistiker
Beiträge: 449
Registriert: 27. Jul 2011, 21:25
Motorrad: Bonneville T100 BJ. 2002
Wohnort: Wiesbaden

Re: Mit der Triumph um die Welt

Beitrag von ballistiker » 14. Dez 2016, 13:30

Ich verfolge den Blog http://got2go.de/ auch immer ein wenig.... Gerade in der Motorrad abstinenten Zeit und bei den derzeitigen Witterungsbedingungen eine schöne Art, virtuell um die Welt zu fahren.
Mittlerweile ist Lea auch schon echt weit gekommen und hat auch ein ordentliches Motorrad... (zumindest kurzzeitig in Australien)
https://www.instagram.com/p/BN_atSHgd1f ... =lea_rieck

Neidvolle Grüße
christian
Better save than sorry!

Antworten