Neue Streckensperrung im Sauerland.

Benzin und sonstiges reden ...
Benutzeravatar
Crayon
Moderator
Beiträge: 3747
Registriert: 3. Aug 2006, 14:29
Motorrad: Amy (Thruxton)
TheThing (XT600)
Wohnort: Sauerland

Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Crayon » 24. Jan 2018, 22:36

HONK if parts fall off.
…………………………………………………………………………………
DIE SCHÖNE und DAS DING

Benutzeravatar
schmidti
Beiträge: 28
Registriert: 30. Mai 2017, 13:11
Motorrad: Street Scrambler
Wohnort: Oceanwood

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von schmidti » 25. Jan 2018, 06:26

:+flop+:
How up do high knee

hoagie04
Beiträge: 80
Registriert: 18. Sep 2012, 21:43
Motorrad: Bonneville SE
Wohnort: Essen

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von hoagie04 » 25. Jan 2018, 08:04

:+flop+: ...na toll...
...wieso sperren sie dann nicht den Kölner Ring oder die Schützenbahn in Essen für alle 500 PS-Schleudern von AMG? Die Begründung wäre die gleiche :evil+: Aber was reg ich mich auf... In Zweifelsfall muss ich halt die Streckenmaut bei der Rennleitung bezahlen. Viel Erfolg den Jungs vom BVDM!

Freie Fahrt für freie Kfz-Steuerzahler!

Hoagie04

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von fordprefect » 25. Jan 2018, 09:00

Die Entwicklungen sind bedenklich. Neben mehr und besserer Lobbyarbeit bei Politikern, Verbänden, Gremien sollte man sich nicht scheuen, die sogenannten "schwarzen" Schafböcke direkt anzusprechen. Ob offener Auspuff, zu schnell innerorts, zig-fach dieselbe Strecke hoch und runter, all dies führt zu Unmut und Inakzeptanz bei Anliegern und dem Typ des selbsternannten Festus. Mit sehr geringen Mitteln schafft es dann die Politik, große Schlagzeilen zum "Schutz" der Bevölkerungsmehrheit zu generieren, zulasten einer überschaubaren Minderheit. Wir haben das Thema hier am Randen zwischen Epfenhofen und Randen auf der B 314. Verursacher sind sehr oft Motorradfahrer mit kleinen Nummernschildern, die den ganzen Tag mit Höchstdrehzahl den Kessel hochheizen, jedes Zuschlagkörnchen im Asphalt mit Namen kennen und sich äußerst unbelehrbar und beratungsresistent zeigen, zumal die Busse für deren Verhältnisse sehr gering ist. Mit dem Naturpark Schwarzwald und inflationären Umweltzertifikaten ist zudem mit weiteren Einschränkungen zu rechnen.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... 5b82c.html

Gruß, Fordprefect
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

Benutzeravatar
Erpel
Beiträge: 1495
Registriert: 20. Okt 2013, 11:43
Motorrad: Schwarze Bonneville T100
Wohnort: Im Gemüsegarten der Pfalz

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Erpel » 25. Jan 2018, 12:26

fordprefect hat geschrieben:
25. Jan 2018, 09:00
... sollte man sich nicht scheuen, die sogenannten "schwarzen" Schafböcke direkt anzusprechen. Ob offener Auspuff, zu schnell innerorts,...
Dann fang mal hier an.

Aber der offene Auspuff an einem Twin ist ja cooler Sound, nur ab 3 Zylindern aufwärts ...

Und genau so, wird dir jeder Rennsemmelfahrer seine Krawalltüte schön reden.

Und dann jammern die selben, das Freiheiten beschränkt werden.
Die Gerade ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten - eine Kurve die schönste!Bild

Nobby
Beiträge: 2121
Registriert: 24. Feb 2010, 08:24
Motorrad: SR 500 EZ86
T 100 EZ07
Wohnort: Hannover

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Nobby » 25. Jan 2018, 13:15

Objetiv gesehen ist zwar das hochfrequente Kreischen eines lauten Vielzylinders nochmal viel unangenehmer als das Gebollere eines lauten Twins, aber das spielt für überforderte und genervte Anwohnende von typischen Motorradstrecken überhaupt keine Rolle mehr.
Die wollen einfach nur am Wochenende eine erträgliche Lärmkulisse da wo sie wohnen.
Da müssen sich die ganzen Krawallleute mal ursachenmäßig an die eigene Nase fassen.

Ein anderer Aspekt spielt hier keine Rolle, ist für mich als Stadtbewohner trotzdem interessant: Dieselben Landbewohner, die am WE verständlicherweise ihre Ruhe haben wollen, fahren Mo bis Fr immer zur Arbeit in die Stadt und wieder heraus, immer schön an meiner Wohnung vorbei. Find ich eigentlich auch scheisse und haben sie sich genauso selbst ausgesucht wie der Krawallfahrer seine Tüten.

Nobby
Better Motörhead than dead!

Nobby
Beiträge: 2121
Registriert: 24. Feb 2010, 08:24
Motorrad: SR 500 EZ86
T 100 EZ07
Wohnort: Hannover

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Nobby » 25. Jan 2018, 13:19

...im Übrigen finde ich Sippenhaft immer ne zweifelhafte Sache, so auch hier.
Warum nicht die Krawallos mittels Kontrollen aus dem Verkehr ziehen und die anderen in Ruhe lassen?!
Ich kenne allerdings die Anwort: Weil qualifizierte Kontrollen ziemlich aufwändig sind.
Better Motörhead than dead!

Benutzeravatar
Machete
Beiträge: 31
Registriert: 3. Feb 2017, 14:25
Motorrad: 2017 Thruxton R
Wohnort: Hamburg

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Machete » 26. Jan 2018, 17:16

Kostet 15 €, wenn man kontrolliert wird. Bei Vorsatz 30 € (d.h. man gibt an, dass man von der Sperrung wusste und sie ignoriert hat).

Ob man deswegen einen Umweg oder eine weniger schöne Strecke fährt, möchte jeder selbst entscheiden.

Kurvige Strecken sollen ja auch oft bei Sportwagenfahrern mit überdurchschnittlich lautem Auspuff beliebt sein... :idea+:

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von fordprefect » 26. Jan 2018, 18:19

Das Problem ist nicht der Eintritt, sondern daß einen der Kappenmann wieder zurück schicken kann. Eine gute Ausrede zu haben, einen Anliegerbesuch oder so, ist daher nicht schlecht.

Gruß, Fordprefect
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

MAX
Beiträge: 160
Registriert: 27. Apr 2014, 15:20
Motorrad: T 100 Black
Wohnort: 42651

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von MAX » 27. Jan 2018, 13:55

Dann müsste unter dem Schild "Anlieger frei stehen.

Es gibt eine ganze Reihe Motorradfahrer, denen Regeln gänzlich gleichgültig sind. Das kann jedes Wochenende an beliebten Strecken beobachtet werden.
Bevor diese nicht lernen, ein wenig Rücksicht zu nehmen, wird sich nichts ändern.

Benutzeravatar
Moppedfritze
Beiträge: 340
Registriert: 20. Jul 2014, 17:51
Motorrad: Bonneville T 100 (Wassermopped)
Wohnort: Lampertheim

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Moppedfritze » 27. Jan 2018, 14:53

Erpel hat geschrieben:
25. Jan 2018, 12:26
fordprefect hat geschrieben:
25. Jan 2018, 09:00
... sollte man sich nicht scheuen, die sogenannten "schwarzen" Schafböcke direkt anzusprechen. Ob offener Auspuff, zu schnell innerorts,...
Dann fang mal hier an.
Da geht der Daumen aber nach oben. :+top:
Hier gibt's bestimmt genug von der "Ich will gehört werden" Fraktion! :D
Mein Auspuff bleibt original :!:

fordprefect
Beiträge: 6205
Registriert: 28. Apr 2008, 19:14
Motorrad: .
SR500-1981
T100Efi-2008
SpTrR-2012
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von fordprefect » 27. Jan 2018, 17:16

Das Ganze ist natürlich auch ein Wahrnehmungsproblem. 100 gesittete Motorradfahrer fahren am Sonntagmorgen gesittet durch ein Dorf und keinem fällt´s auf, keinen stört´s. Ein einziger mit offenem Puff und überdrehter Gashand lässt "immer diese Motorradfahrer" für die Bevölkerung über die Klinge springen und macht die Gesitteten zur Makulatur. Seltsamerweise gibt es dieses Phänomen bei den Autofahrern nicht. Dort wird i. d. R. das einzelne, individuelle Fehlverhalten thematisiert. Weil natürlich jeder sich Aufreger umgehend selbst in seine Büchse steigt.

Gruß, Fordprefect
10 Jahre sind genug, Danke und :wink+:

mahrfreund
Beiträge: 689
Registriert: 4. Jul 2012, 14:15
Motorrad: T-100 Sixty
SR 500 Cafemoto
R100

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von mahrfreund » 27. Jan 2018, 17:44

Zwischen Streckensperrung und Streckensperrung gilt es zu Striche zu ziehen

Die Sperrung des Würgauer Berges ( alte Bergrennstreck ) in Franken erfolgte , nach dem über Jahre eine Horde wildgewordener Wochenendgixxer/Vollprolls edler Ausführung alle Mahnungen ( u.a von Motorrdfahrern) in den Wind schlugen , einfielen und regelmässig ( mit gravierenden Folgen ) nicht nur die Anwohner schikanierten , vielmehr mit absehbarer Regelmäßigkeit auf die Fresse flogen.
Brave Motorradtourer haben besagten Streckenabschnitt aus verständlichen Gruenden gemieden.
Diesen Schuh muß sich der sogenannte "Ignore-Biker" ganz allein anziehen.
in seinem Sessel dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum (K.M)

Benutzeravatar
Allgeier
Beiträge: 1602
Registriert: 28. Feb 2015, 13:53
Motorrad: T 100 black
T 120 black
Wohnort: Allgäu, schönster Teil Bayerns!
Kontaktdaten:

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Allgeier » 28. Jan 2018, 08:24

Ja, ja... die Pest, das sind die Anderen, ob hochfrequente Jo Kurtbecher oder nudelschlürfende Duck atis. Ein Segen für die Anrainer sind ausschließlich zweizylindrige Bollerwagen aus fish & chipsland.
Aloha...
Dort wo ich nicht bin ist es schön...

Benutzeravatar
Moppedfritze
Beiträge: 340
Registriert: 20. Jul 2014, 17:51
Motorrad: Bonneville T 100 (Wassermopped)
Wohnort: Lampertheim

Re: Neue Streckensperrung im Sauerland.

Beitrag von Moppedfritze » 28. Jan 2018, 12:38

Moppedfritze hat geschrieben:
28. Jan 2018, 12:26
fordprefect hat geschrieben:
27. Jan 2018, 17:16
Das Ganze ist natürlich auch ein Wahrnehmungsproblem. 100 gesittete Motorradfahrer fahren am Sonntagmorgen gesittet durch ein Dorf und keinem fällt´s auf, keinen stört´s. Ein einziger mit offenem Puff und überdrehter Gashand lässt "immer diese Motorradfahrer" für die Bevölkerung über die Klinge springen und macht die Gesitteten zur Makulatur.

Gruß, Fordprefect

Genau so ist es!
Bei Motorradfahrern gilt eben immer noch die Sippenhaft! :D

meint der
Moppedfritze
Mein Auspuff bleibt original :!:

Antworten