Nyx / Sunflower

Die Bikes der Forumsmitglieder. Hier bitte nur Triumph Zweizylinder Motorräder zeigen.
Antworten
Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 2917
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: www.kaelinmotos.ch
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Urs » 6. Sep 2018, 11:35

Richtig, Jens. :G

Wobei, Achtung:
King, Du hast ja scheinbar längere Federbeine drinn.
Wenn vor dem Federbeintausch das Kettenspiel wirklich stimmte, ist das Kettenspiel jetzt aufgrund der längeren Federbeine immer noch korrekt.
Dann würde ich das aktuelle Kettenspiel (auf dem Seitenständer gemessen) mal für die Zukunft notieren.
Wenn man nämlich jetzt auf 30 - 40 mm einstellt könnte das Kettenspiel schlussendlich zu klein sein.
Ich hoffe, dass ich mich deutlich genug ausgedrückt habe.

Kinghariii
Beiträge: 474
Registriert: 17. Sep 2017, 09:46
Motorrad: Triumph Thruxton 900 Jahrgang 2013
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kinghariii » 6. Sep 2018, 11:48

Es wird verständlicher, auch den Laien ;)
Nur, was wenn es vorher nicht korrekt war? Hab mir jetzt mal die genaue Vorgehensweise durchgelesen, wie man so eine Kette denn richtig misst und einstellt. Da wie du ja bereits gesagt hast, 30-40mm zu klein sein könnten, sollte ich dann eher 40-50mm Spiel anstreben?
Weiters: Der Hauptständer wird im Winter entfernt. Könntet ihr mir vielleicht eine Alternative zum Aufbocken des Hinterrades empfehlen? Was benutzt ihr denn dafür? :-?
gruß

bandit
Beiträge: 739
Registriert: 10. Jan 2015, 18:11
Motorrad: Truxton ace,Tenere 660
Wohnort: Kusel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von bandit » 6. Sep 2018, 15:36

Meine federBeine sind so eingestellt, vorspannung oben noch 17mm gewinde vorhanden.zugstufe 28 Klicks offen. Hab 90kg und die liegt damit super.
Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....

Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 3890
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Rainer » 6. Sep 2018, 20:08

Aufs Mopped setzen, nach unten unter die Kette greifen. Wenn noch Spiel, dann ist alles gut. Besser zu locker als zu stramm. Die Angaben von TRIUMPH nicht zu wörtlich nehmen
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 114
Registriert: 13. Okt 2007, 13:19
Motorrad: Thruxton
Wohnort: Lenzing, AUT
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Karsten » 6. Sep 2018, 20:39

Rainer hat geschrieben:
6. Sep 2018, 20:08
Aufs Mopped setzen, nach unten unter die Kette greifen. Wenn noch Spiel, dann ist alles gut. Besser zu locker als zu stramm. Die Angaben von TRIUMPH nicht zu wörtlich nehmen
Gruß
Rainer
Dito - drauf setzen und nach unten an die Kette greifen.
Wenn du das allein nicht hin bekommst, dann hol dir jemanden dazu.
Das ist was auf 10 Minuten und du hast normal ewig Ruhe. Bzw. wenn der Durchgang dann passt, hast du automatisch auch den wenn du nicht auf der Karre sitzt ergo diese auf dem Hauptständer steht.
Und wie Rainer schon schreibt - lieber eine Spur zu locker als zu stramm.
...die vernünftigen existieren, die unvernünftigen leben. michal piccoli

Kinghariii
Beiträge: 474
Registriert: 17. Sep 2017, 09:46
Motorrad: Triumph Thruxton 900 Jahrgang 2013
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kinghariii » 6. Sep 2018, 21:28

Danke Rainer/Karsten, werd ich morgen mal ausprobieren, bzw jemanden fragen der das kurz prüft während ich oben bin. :+++:

Benutzeravatar
Kabelbinder
Beiträge: 238
Registriert: 15. Nov 2016, 18:28
Motorrad: Thruxton 900 EFI
Wohnort: Pfalz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kabelbinder » 6. Sep 2018, 21:30

.. vorher die Stelle suchen, bei der die Kette die größte Spannung hat.
Nenn mich nicht Biker, ich habe dir auch nichts getan.

Kinghariii
Beiträge: 474
Registriert: 17. Sep 2017, 09:46
Motorrad: Triumph Thruxton 900 Jahrgang 2013
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kinghariii » 6. Sep 2018, 21:46

Yess Sir :wink+:

Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 2917
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: www.kaelinmotos.ch
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Urs » 7. Sep 2018, 08:51

Kinghariii hat geschrieben:
6. Sep 2018, 21:28
Danke Rainer/Karsten, werd ich morgen mal ausprobieren, bzw jemanden fragen der das kurz prüft während ich oben bin. :+++:
Oder Du machst es ganz obergeil genau:
Schwinge zum Rahmen mit Spanngurt soweit hochziehen, bis Du den Federbein-Augenabstand wie beim Orischinool-Federbein hast.
Dann auf 30 - 40 mm Kettenspiel einstellen.
Spanngurte wieder weg und das neue Kettenspiel für später messen und notieren.
So mut dat!

Benutzeravatar
Kabelbinder
Beiträge: 238
Registriert: 15. Nov 2016, 18:28
Motorrad: Thruxton 900 EFI
Wohnort: Pfalz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kabelbinder » 7. Sep 2018, 09:24

Kinghariii hat geschrieben:
6. Sep 2018, 11:48
Weiters: Der Hauptständer wird im Winter entfernt. Könntet ihr mir vielleicht eine Alternative zum Aufbocken des Hinterrades empfehlen? Was benutzt ihr denn dafür? :-?
gruß
..ich benutze diesen hier und bin damit sehr zufrieden:
http://shop.becker-technik.de/de/home/2 ... ifter.html
Nenn mich nicht Biker, ich habe dir auch nichts getan.

Kinghariii
Beiträge: 474
Registriert: 17. Sep 2017, 09:46
Motorrad: Triumph Thruxton 900 Jahrgang 2013
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kinghariii » 7. Sep 2018, 09:53

Der kommt in die Laschen wo der Hauptständer für gewöhnlich montiert wird, oder?

Benutzeravatar
Kabelbinder
Beiträge: 238
Registriert: 15. Nov 2016, 18:28
Motorrad: Thruxton 900 EFI
Wohnort: Pfalz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kabelbinder » 7. Sep 2018, 10:03

.. genau. Hab damit schon beide Räder gleichzeitig, zum Reifenwechsel, ausgebaut.
Könnte man auch leicht selber bauen. Wenn du Maße bräuchtest, kannst du dich gerne melden.
Nenn mich nicht Biker, ich habe dir auch nichts getan.

Kinghariii
Beiträge: 474
Registriert: 17. Sep 2017, 09:46
Motorrad: Triumph Thruxton 900 Jahrgang 2013
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kinghariii » 7. Sep 2018, 10:33

Hm ich bilde mir ein, dass ich den gleichen damals gekauft habe, er bei mir aber nicht gepasst hat. Muss ich mir am We nocheinmal anschauen.
Wie hast du aber das Vorderrad abbauen können? Mit dem Heber hast du ja nur den HR in der Luft, oder`?

Benutzeravatar
Kabelbinder
Beiträge: 238
Registriert: 15. Nov 2016, 18:28
Motorrad: Thruxton 900 EFI
Wohnort: Pfalz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kabelbinder » 7. Sep 2018, 10:58

Kinghariii hat geschrieben:
7. Sep 2018, 10:33
Hm ich bilde mir ein, dass ich den gleichen damals gekauft habe, er bei mir aber nicht gepasst hat. Muss ich mir am We nocheinmal anschauen.
Wie hast du aber das Vorderrad abbauen können? Mit dem Heber hast du ja nur den HR in der Luft, oder`?
.. hab noch vorne unter die Rahmenunterzüge einen passenden Holzklotz gelegt. (so wie in der Beschreibung Bild 4 beschrieben :oops: )
So steht sie bei mir auch über Winter.
Nenn mich nicht Biker, ich habe dir auch nichts getan.

Kinghariii
Beiträge: 474
Registriert: 17. Sep 2017, 09:46
Motorrad: Triumph Thruxton 900 Jahrgang 2013
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nyx / Sunflower

Beitrag von Kinghariii » 7. Sep 2018, 11:52

Die hätte ich vielleicht aufheben bzw mal lesen sollen :Dx

Antworten