Begeht Harley Selbstmord?

Hier komm alles außer Triumph Twins rein. Fremdfabrikate, Ein-, Zwei-, Drei- und mehr Zylinder.
Bitte nur motorisierte Zweiräder, keine Dosen.

Antworten
Benutzeravatar
nordhäuser
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 17:12
Motorrad: speed triple

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von nordhäuser »

ich würde die ami-eisenhaufen auch nicht vermissen.......
Benutzeravatar
Axel65
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 6. September 2019, 09:59
Motorrad: Triumph Thruxton 1200 R (2016)

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von Axel65 »

Harley-Davidson ist mittlerweile auch nur noch ein "weichgespültes" Life-Style Produkt, welches nur noch mit elektr. Klappenauspuffanlagen (Penzl usw.) aus dem After-Market nach 70er Jahre klingt. Egal ob luft- oder wassergekühlt. Ist schon faszinierend das fast jeder zweite Käufer nochmal locker 1800 - 2500 € für den richtigen Kamin ausgibt damit die Karre "soundtechnisch" auf Böse macht, ein Lacher....
Ich finde es immer wieder interessant wie viele Harley´s, egal welcher Baureihe (z. T. nicht älter als 2 Jahre) bei meinem freundlichen Triumph-Händler als Inzahlungsnahme für unsere "Thai-Mopped`s", vorwiegend Bonneville T120, Speed Twin, oder Triumph Tiger Modelle eingetauscht werden. Schön, dass die ehem. Harley-Treiber auch nicht auf dem privaten Markt verkaufen (können/wollen), was mich bestätigt, dass die vermeintliche Wertstabilität der besagten Marke nur sich als theoretisch darstellt, oder !
Getreu dem Motto: ....jeden Morgen steht ein Dummer auf, der genau das haben will, was du für teuer Geld anbietest !
Zum Glück gilt das aber nicht mehr für die "inflationären US-Vehikel" und ihre in absehbarer Zeit produzierten China Ableger in Zukunft.

Gruß Axel
Benutzeravatar
agrajag
Beiträge: 276
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 18:48

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von agrajag »

Axel65 hat geschrieben: Montag 28. September 2020, 09:18 Harley-Davidson ist mittlerweile auch nur noch ein "weichgespültes" Life-Style Produkt,
Nennt sich Anpassung an die softe und coole Connectivity- Community- Gesellschaft :mrgreen:
mahrfreund
Beiträge: 1173
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 14:15
Motorrad: T-100 Sixty

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von mahrfreund »

...Vietnam-Jungs/ free Woodstock-Freaks kommen ins Greisenalter.. find mal geistigen Nachwuchs.
Worte, die nicht mit Taten übereinstimmen, sind unwichtig ( Ernesto )
Benutzeravatar
spyderl
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 5. September 2020, 15:34
Motorrad: Scrambler 1200 XE
KTM 1290 SA
Wohnort: Niederbayern

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von spyderl »

Wogenwolf hat geschrieben: Freitag 25. September 2020, 17:42 Mal sehen, wie es bei BMW mit dem luftgekühlten Boxer weitergeht. Fällt auch der letzte wahre Boxer der Umstellung auf Euro 5 zum Opfer?

Grüße
Tom
Da waren erst in einer Zeitschrift Erlkönig-Bilder der Lufi!
Peter

Der Bayerische Wald grüßt den Rest der Welt! :nerd
Benutzeravatar
Triple-Manni
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 16. Februar 2020, 21:56
Motorrad: Speed Twin `20
R1100R ´95
Wohnort: Stuttgart

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von Triple-Manni »

mahrfreund hat geschrieben: Montag 28. September 2020, 09:57 ...Vietnam-Jungs/ free Woodstock-Freaks kommen ins Greisenalter.. find mal geistigen Nachwuchs.
... sind das nicht die, die "America gerat again" machen wollen? :-?
Benutzeravatar
TT-Freund
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 30. Januar 2020, 13:09
Motorrad: Zündapp KS 125 Typ 521-01 Bj. 1971
Ducati 900 ss Bj92 Tachostand 230 000km
Harley Panhead Bj.61
Speed Twin Bj.2019
Wohnort: Fichtelgebirge

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von TT-Freund »

Niemand wird gezwungen, Harley zufahren, wenn es der ein oder andere auch gerne hätte. Aber die Marke mit der momentanen Politik in Verbindung zu bringen finde ich bei aller Liebe nicht Angebracht. Beiträge mit politischen Hintergedanken haben hier im Forum eigentlich nichts verloren.
TT-Freund
Benutzeravatar
Amerigo
Beiträge: 120
Registriert: Montag 2. März 2020, 08:33
Motorrad: Thruxton 1200 R
(früher: CBR 600 / PC-25)

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von Amerigo »

Um die Sportster ist es schade, die mochte ich immer. Ich glaube auch nicht, dass Serien-HDs das Problem sind, aber die werden oft kaputtgetunt bis sie nur noch knattern und bollern. Das gibt's bei unseren Triumphs auch, übrigens.

Gruss
Amerigo
mahrfreund
Beiträge: 1173
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 14:15
Motorrad: T-100 Sixty

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von mahrfreund »

Wer Vietnamrückkehrer auf ihrer Harley, Norton, Triumph , Japaner seinerzeit erlebte, braucht heutig vorgekauten politischen Dope nicht..
Worte, die nicht mit Taten übereinstimmen, sind unwichtig ( Ernesto )
Benutzeravatar
RicardoK
Beiträge: 56
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 18:13
Motorrad: Scrambler 1200 XE

EX: T120 black
Wohnort: Rheinau (Baden)

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von RicardoK »

Doppelmoral bringt das Thema Lautstärke auch nicht weiter. Dem Triumph Rider ist es gestattet und gerne gesehen dass X-Pipe/ H-Pipe andere Endschalldämpfer, teilweise komplett ohne jegliche Zulassung, oder Zubehörteile mit geänderten DB-Killern, geänderte Ansaugung... nach Empfehlung beim Rainer zu bestellen und zu verbauen. Wenn andere den gleichen Kram nur bei Ihrer Marke machen ist es hier ein Thema.
Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 645
Registriert: Dienstag 21. Februar 2006, 21:12
Motorrad: Kawasaki 1100 zrx, Suzuki 1100 Katana, Triumph Speedmaster, Kawasaki W650
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von Daniel »

Wurzelpeter hat geschrieben: Freitag 25. September 2020, 16:49 750er ist es nicht schade, war eh wassergespült und nicht deshalb nix gscheit's.
883er und 1200er waren die einzigen Harleys die mir gefallen konnten.
Ja genau deshalb werden sie auch eingestellt. Der innovative Motor gefällt nicht, weil er nicht "altertümlich" genug ist, die Uraltechnologie würde sich nur sich nur mehr mit 35PS für Euro 5 realisieren lassen, das kauft ja keiner (um den Preis). Da kann jede 350 Classic Benelli mehr.

Aufwachen und der Zeit anpassen, gell...

Triumph hats auch geschafft mit wassergespülten Motorrädern auf dem Makrt zu erscheinen, jetzt werden sie nur mehr wegen der Preise aussterben. Hat seinen Grund warum RE ihnen die Marktanteile wegnimmt.

D.
ride it like you stole it
---------------------------
Ich heiß nicht "Dan" aber "Daniel" gibt es zu oft...
http://www.facebook.com/GentlemansRideVienna
http://www.facebook.com/moto.sickle
Benutzeravatar
agrajag
Beiträge: 276
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 18:48

Re: Begeht Harley Selbstmord?

Beitrag von agrajag »

RicardoK hat geschrieben: Dienstag 29. September 2020, 01:00 Doppelmoral bringt das Thema Lautstärke auch nicht weiter. Dem Triumph Rider ist es gestattet und gerne gesehen dass X-Pipe/ H-Pipe andere Endschalldämpfer, teilweise komplett ohne jegliche Zulassung, oder Zubehörteile mit geänderten DB-Killern, geänderte Ansaugung... nach Empfehlung beim Rainer zu bestellen und zu verbauen. Wenn andere den gleichen Kram nur bei Ihrer Marke machen ist es hier ein Thema.
Das Problem ist doch eher daß viele dieser Harleymotorräder bereits im Standgas sämtliche Limbostangen reißen, während sie beim Wegfahren nicht in der Lage sind, das Butterbrot vom Teller zu ziehen. Das ist vielfach nur provokante Lärmpräsenz, verstärkt durch eine hohe Verweildauer aufgrund der eingebauten Langsamkeit. Die Dinger sind doppelt so lang doppelt so laut, macht Faktor 4 im linearen Logarithmus.
Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate / Ein- und Mehrzylinder / E-Motorräder“