Wir haben uns entschlossen alle User ab 31.08.2018 zu löschen die bis dahin keine Datenschutzerklärung akzeptiert haben. viewtopic.php?f=55&t=29981
Hier ist eine kleine Anleitung wie man die Datenschutzerklärung akzeptiert. viewtopic.php?f=10&t=29703

Scram läuft nicht mehr

Bonneville / Amerika / Thruxton / Scrambler
Antworten
riverorange
Beiträge: 281
Registriert: 15. Apr 2009, 12:46

Scram läuft nicht mehr

Beitrag von riverorange » 8. Aug 2018, 09:56

Hallo,

habe massive Probleme mit meiner Scram 2008 EFI:

Was wurde gemacht:

Ursprünglich Trichter , Mapping etc. mit den Meistern Jolly Rogers und Mopedschraube. Scram lief richtig gut, aber scheinbar irgendwo noch Falschluft gezogen.
Im letzten Winter (na ja, bis im Mai) den Tank abgebaut gehabt wegen Neulackierung. Kurzhubgriff montiert. Einspritzleiste gewechselt (die hatte einen Riss, warum auch immer).
Den Tank mit Flugrost innen bekommen (uns so gelassen). Moped wieder zusammen gebaut. Starten sehr schwierig, sie hat sich geschüttelt wie sonst was. Als sie lief, Motorkontrollleuchte an.
Fahrversuch glich dem Ritt auf einem wilden Stier, massives Ruckeln, bei "aufreissen" der Drosselklappen keine Leistung. Also erst mal neue Kerzen, keine Änderung. Die Map- Schläuche untersucht, einen kleinen Riss festgestellt. Also gesamten Ansaugtrakt auseinander gebaut, alles gereinigt, neue Dichtungen für die Ansaugstutzen, Map Anschlüsse an den Stutzen gereinigt (nicht mechanisch - kenne den Alex 420 Thread) neue Map- schläuche, Drosselklappen synchronisiert, TPS auf genau 0,6 V eingestellt und oh Wunder, sie lief.

Was dann geschah:
Mopped getüvt, und gefahren. Probleme mit unangenehmen Konstantfahrruckeln. Aso den TPS so eingestellt, dass er bei 100% Drosselklappenöffnung auch 100% TPS anzeigt (war ein Tip von Mopedschraube hier im Forum) Spannung am TPS lag dann bei 0,72V gemäss Tune ECU. Ach ja, Drosselklappen auch nochmals mit Tune ECU synchronisiert, warum sind die schon wieder asynchron.
Gestern dann 65 km am Stück gefahren. Scram läuft wunderbar, kein Ruckeln mehr zieht gut etc. Auf dem Rückweg nach ca. 15km dann der Schock: Links neben einem Lastwagen (ja, beim überholen) plötzlich kein Schub mehr! Alles gut gegangen. Aber die letzten 15 km mit massivem bocken und ruckeln nach Hause gefahren. Teilweise schien sie nur auf einem Pott zu laufen.
Zu Hause Tune Ecu angeschmissen und - Drosselklappen synchronisiert - warum schon wieder. TPS war unverändert bei,72V bei 0%. Probefahrt gemacht, keine Änderung.

Schnauze voll und nicht mehr gemacht, ausser einem Video im Standgas. Sie läuft akustisch sauber (nicht wirklich im) Video zu hören, dann nicht mehr sauber, dann aus. Und diese "Schwankung" zwischen "normalem laufen" und "Husten" habe ich auch beim fahren gehabt.

Siehe hier:
https://youtu.be/PwvbH3BH4zA


Ursachen?:
-Ist der TPS mit 0,72 V zu hoch?
-Deuten die Symptome, vor allem im Video, auf einen verstopften Benzinfilter hin?
-Warum schwankt die Leerlaufdrehzahl wenn das Möppi im Standgas vor sich hin tuckert?
- Sind es doch die Zündspule(n) (mal wieder)?

Besten Dank für Eure Unterstützung,
Gruss,
riverorange

Benutzeravatar
SilverGreen
Beiträge: 308
Registriert: 30. Aug 2010, 22:00
Motorrad: Scrambler|Carb.|12.08|93tkm
BMW R1100S|Yamaha XT660R
Wohnort: Dortmund

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von SilverGreen » 8. Aug 2018, 10:42

Hallo,

ähnlich erging es mir bei meiner vergaser-scram mit einer defekten cdi. Vorher habe ich die vergaser, zündspulen, -kabel und -kerzen x-mal geprüft – alles nix. Laß' Dir eine von Rainer schicken, ein test ist es wert.

Gruß SG
Bild Gruß SG – In Search Of The Endless Summer – (not only!) On Any Sunday

Benutzeravatar
Mangust
Beiträge: 249
Registriert: 7. Mai 2013, 20:02
Motorrad: Thruxton 900 `08 EFI
Wohnort: 21079 Hamburg

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von Mangust » 8. Aug 2018, 13:07

Hallo riverorage,

Die immerwiederkehrende Asynkronität macht etwas stützig.

Die Syncronität wird ja mechanisch eingestellt.

Du hast ja die Einspritzleiste getauscht, ... ist das eventuel eine gebrauchte? Vielleicht das Gewinde der Einstellschraube/Gestänge hinüber?

Worauf ich hinaus will ist, dass die Synkronität aufgrund von länger einwirkender Vibrationen vielleicht verlohren geht... Und dacher das Gesammtproblemm kommt.

Gruss
Arthur

PS: ne EFI hat keine CDI ;-)
Glemseck ist die Welt noch in Ordnung

Peace, Drive and Rock´n Roll !!! :+drummer: :+drummer: :+drummer:

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 3555
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von Peter Koch » 8. Aug 2018, 17:59

Ein innen rostiger Tank könnte schon den Benzinfilter verstopfen.
Wenn der ohne Rost zum Lackierer ging und mit Rost zurück kam wäre das :+flop+:
Hat der Lackierer sonst noch was in den Tank getan? Lack zum Beispiel.

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

riverorange
Beiträge: 281
Registriert: 15. Apr 2009, 12:46

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von riverorange » 8. Aug 2018, 18:08

Hallo zusammen,

@Peter: Nein, Lack ist keiner drin. Was mich stutzig macht ist, dass sie ja zwischendurch lief und zwar ohne Probleme und nin nicht mehr. Aber wahrscheinlich tausche ich den Benzinfilter trotzdem, nur um das auszuschliessen.

@Mangust: Werde ich auch prüfen, aber hat meines Erachtens nichts mit dem Problem zu tun.

Hoffe noch auf weitere Inputs.

Danke,
Gruss,
riverorange

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 3854
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von Rainer » 8. Aug 2018, 18:29

Ich glaube den goldenen Tipp es nicht. Wäre dein Motorrad bei uns in der Werkstatt , und würden wir nach Prüfung zunächst nichts finden, würden wir anfangen Komponenten zu tauschen
Wir hätten nämlich auch schon defekte ECU's
Die gingen mal und dann wieder nicht. Das sind Haarrisse auf der Platine, die sich je nach Wärme und Vibrationen mal ausdehnen und mal wieder zusammen ziehen, und daher geht das geht mal und dann wieder nicht.
Die Senoren können auch Probleme machen
Gruß
Rainer

riverorange
Beiträge: 281
Registriert: 15. Apr 2009, 12:46

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von riverorange » 8. Aug 2018, 19:21

Hallo Rainer,

danke für den Hinweis. An die ECU glaube ich (noch) nicht, da sie auch beim Kaltstart nach 6 Monaten stehen so lief.
Einen Sensor habe ich auch in Verdacht. Gehe nachher noch fehlerspeicher auslesen. Ging gestern eben nicht mehr.
Eventuell hat es auch wirklich etwas mit der Austauschsitzbank zu tun, die irgendwo draufdrückt. gab es ja such schon mal
im Forum. Was meinst du zu TPS bei 0,72V bei DK 0%?

Gruss,
riverorange

P.S. Meine Frau sagte auch, geh doch zum Raisch. Als ich ihr dann con den +600km pro Weg erzählt habe war es doch nicht mehr das Wahre :lol+:

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 3555
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von Peter Koch » 8. Aug 2018, 19:22

Eines ist mir noch eingefallen.
2009 bin ich einmalig mit einer T100 EFI gefahren, kostenloses Leihmoped vom FTH wegen Inspektion der meinigen.
Ich musste nur Benzin zahlen, der Tank war fast leer also ab zur ca. 200m entfernten Tanke. Dort bekam ich den Tankverschluss nicht auf, also zurück zum FTH.
Der brauchte die Rohrzange und es machte laut Pffff, offensichtlich war die Tankbelüftung krank. Rückschlagventil verklemmt? Heisser Sommer war auch.
Danach lief das Moped einwandfrei ca. 100km. Ohne die Rohrzange wäre ich wohl nicht weit gekommen.

@Rainer
Kennst Du so was auch?

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
Bakkybfast
Beiträge: 1218
Registriert: 8. Mai 2007, 00:05
Motorrad: Thruxton 900
Bj. 2005 134.000 km
Wohnort: 41836 Ratheim

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von Bakkybfast » 8. Aug 2018, 20:18

Bei den von dir geschilderten Problemen ist es unerheblich ob am TPS 0,6V oder 0,72V bei 100% AUF anliegen.

Benzinzufuhr prüfen und sicherstellen. Elektrische und Mechanische Komponenten (Tankbelüftung, Pumpe, Schläuche etc.)
Gesamten Ansaugtrakt auf Dichtheit / Falschluft überprüfen.
An allen Sensoren die E-Kontakte sowie richtigen Sitz und Lage prüfen.
Lambda Sonden brücken oder überprüfen.
Drosselklappen synchro auch mal per Unterdruckmanometer gegen checken. Wenn einer der Sensoren einen weg hat
kannst Du 1000 mal mit TUNE ECU synchronisieren, das wird nix.

Tippe auf Probleme mit den Druck-Sensoren, oder ganz was exotisches wie "verkleisterte" Benzinpumpe.
Bild

riverorange
Beiträge: 281
Registriert: 15. Apr 2009, 12:46

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von riverorange » 8. Aug 2018, 23:16

News aus der Garage:

Erst nochmals Danke für die bisherigen Antworten.

betreffend Sync DK: Die Feder unter der Sync Schraube hat gefehlt. Eventuell hat sich die Sache deswegen verstellt.

Habe es endlich geschafft Tune Ecu zuverbinden:

Bild

Bitte Drehzahl momentan nicht beachten. Motor war total kalt und verstellt. Es ging eienrseits darum den Fehlerspeicher auszulesen und andereseits die div. Werte zu prüfen.
Betr. Fehler 1108 habe ich gem. WHB die Pins gemessen und keinen Kurzen festgestellt. Also werde ich als nächstes den Umgebungs-Luftdrucksensor tauschen und weiter sehen.
Benzinfilter wird ebenfalls "pro Forma" gewechselt.

Danke,
Gruss,
riverorange

Benutzeravatar
damenschneider
Beiträge: 204
Registriert: 20. Sep 2014, 05:07
Motorrad: EFI Bonneville T 100 2014
Wohnort: Hanoi Vietnam / Ebensfeld Franken

Re: Scram läuft nicht mehr

Beitrag von damenschneider » 10. Aug 2018, 08:01

Hi,

den Fehler 1108 hatte ich auch schon, einfach gelöscht und geschaut ob er wieder auftaucht. Ist nicht wieder aufgetaucht.

An der Nummer mit der ganzen Einspritzerei bin ich zur Zeit auch dran. Meine Möp läuft gut, Tune Ecu zeigt aber nicht die optimalen Werte. Habe nun Map Schläuche, Einspritzstutzen und sicherheitshalber noch eine gebrauchte Einspritzanlage bestellt und werde das sobald alles in Hanoi ist Teil für Teil tauschen und gucken wie es sich auswirkt. den Benzinfilter hab ich letzte Woche getauscht, den alten mal aufgesägt.
Bild
schaut so aus nach 45tkm oder ca. 8000l Vietnamplörre

Gruß aus Hanoi, Hardy
Angststreifen zu Fahrstreifen

Antworten