Seltsames Verhalten - Springt nicht an

Bonneville / Amerika / Thruxton / Scrambler
Benutzeravatar
laverdatriple
Beiträge: 45
Registriert: 13. Jul 2011, 10:26
Motorrad: Triumph Thruxton Bj.2009
Triumph Sprint Bj.1997
Laverda 1000 Jota Bj. 1982
Wohnort: 47533 Kleve

Seltsames Verhalten - Springt nicht an

Beitrag von laverdatriple » 2. Mai 2019, 19:47

Hallo,

Ich brauche mal wieder eure Hilfe.
Meine 2009er EFI zickt.
Ich habe letzte Woche den Tank nach hinten hochgeklappt um das Magnetventil vom SLS wieder einzubauen. Danach trat das Phänomen zum ersten Mal auf. Als ich den Zündschlüssel gedreht habe lief die Benzinpumpe wie immer an. Dann Kupplung gezogen, Starterknopf gedrückt und dann - nur ein Klack vom Anlasserventil.
Und die Benzinpumpe lief wieder an. Ich habe alle Steckverbjndungen, Sicherungen und Kabel im Umfeld geprüft und zusätzlich noch mal die Batterie geladen. Nix aufgefallen. Ich habe dann noch ein wenig gefummelt und dann ging es auf einmal wieder.
Heute dann zum Händler um die Fehlermeldung vom SLS löschen zu lassen. Hat er gemacht. Null Probleme.
Ich rein zum zahlen, wieder raus , Zündung ein und Startknopf gedrückt. Und dann - wieder nur Klack.

Da mir das peinlich war (musste mir noch Sprüche wegen des Powercommander anhören . Ist schon immer drin) habe ich das Mopped erstmal woanders geparkt und mit dem Hänger abgeholt. Man was habe ich mich geschämt!
Helft mir bitte weiter.
Schon mal danke.

Peter
Zuletzt geändert von laverdatriple am 2. Mai 2019, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mangust
Beiträge: 336
Registriert: 7. Mai 2013, 20:02
Motorrad: Thruxton 900 `08 EFI
Wohnort: 21079 Hamburg

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Mangust » 2. Mai 2019, 21:52

Hallo Peter,

Ich würde für den Anfang nochmal die Batterie prüfen (Spannungshöhe...)
und die Schraubanschlüsse an der Batterie (ob lose...)
Nicht dass dir dort die Spannung hin abhaut.

Gruß
Arthur
Glemseck ist die Welt noch in Ordnung

Peace, Drive and Rock´n Roll !!! :+drummer: :+drummer: :+drummer:

Benutzeravatar
ferraristipit
Beiträge: 620
Registriert: 2. Jun 2017, 16:36
Motorrad: 1200 Thruxton r
Wohnort: Hangover
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von ferraristipit » 2. Mai 2019, 21:58

Kannst ja mal folgendes proberen..

Gang rein etwas nach vorn ruckeln..damit sie nicht mehr voll auf OT steht

:rock

Pit
BildThruxy , die 2.DIVA im Stall :lol+:Bild

Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 716
Registriert: 17. Jun 2013, 21:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton 1200 R 2016
Metisse KTM CR 2015
Wohnort: Rostock

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von paulschwarz » 2. Mai 2019, 22:17

... damit kämpfen die ventilausheberlosen Sportnockenwellen, hat er eine auf der 900er ?
Bild Paul

schwarz ist meine Leidenschaft ... und büschen Gold darf sein

Benutzeravatar
Mangust
Beiträge: 336
Registriert: 7. Mai 2013, 20:02
Motorrad: Thruxton 900 `08 EFI
Wohnort: 21079 Hamburg

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Mangust » 2. Mai 2019, 22:41

laverdatriple hat geschrieben:
2. Mai 2019, 19:47
Als ich den Zündschlüssel gedreht habe lief die Benzinpumpe wie immer an. Dann Kupplung gezogen, Starterknopf gedrückt und dann - nur ein Klack vom Anlasserventil.
Und die Benzinpumpe lief wieder an.
Glemseck ist die Welt noch in Ordnung

Peace, Drive and Rock´n Roll !!! :+drummer: :+drummer: :+drummer:

Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 3225
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: Schweiz / Aargau
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Urs » 2. Mai 2019, 23:05

laverdatriple hat geschrieben:
2. Mai 2019, 19:47
...
Ich rein zum zahlen, wieder raus , Zündung ein und Startknopf gedrückt. Und dann - wieder nur Klack.
...
Das nächste Mal wenn's nur Klack macht musst Du die "Spitzzangenmethode" anwenden:
- Linker Seitendeckel weg
- Zündung an (wenn ausgeschaltet)
- Magnetschalter an den dicken Hauptstromanschlüssen mit der Spitzzange brücken

Wenn dann der Motor startet hast Du ein Problem im Anlasserstromkreis.

Mit der Gegenprobe wird dies verifiziert:
- Zündung aus, warten
- Zündung ein
- Kupplung und dann Anlasserknopf drücken (bei den Gasern gehts auch ohne Kupplung)

Wenn jetzt der Motor nicht anläuft hast Du mit grösster Wahrscheinlichkeit erfolgreich die Gegenprobe gemacht.
Heaven is where the police are British, the cooks are French, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
Hell is where the cooks are British, the mechanics French, the lovers Swiss, the police German, and it is all organised by the Italians.

Benutzeravatar
laverdatriple
Beiträge: 45
Registriert: 13. Jul 2011, 10:26
Motorrad: Triumph Thruxton Bj.2009
Triumph Sprint Bj.1997
Laverda 1000 Jota Bj. 1982
Wohnort: 47533 Kleve

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von laverdatriple » 3. Mai 2019, 09:41

Kack Rechtschreibkorrektur! Anlasserrelais soll es heißen!

@Urs
Das werde ich nachher mal probieren. Hört sich sinnvoll an.
Bei der " Spitzzangenmethode" muss ich auch die Kupplung ziehen, oder?
Sonst gibt das Steuergerät doch nicht die Zündung frei.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Weitere Tips werden gerne genommen.

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 3225
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: Schweiz / Aargau
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Urs » 3. Mai 2019, 09:49

Für die Spitzzangenmethode musst Du die Kupplung nicht ziehen.
Nur Zündung ein.
Aber gut dass Du es ansprichst.
Bei dieser Methode sind sämtliche Sicherungsvorkehrungen ausgeschaltet.
Also darauf achten, dass kein Gang eingelegt ist, sonst geschieht das Ungeheure!
Heaven is where the police are British, the cooks are French, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
Hell is where the cooks are British, the mechanics French, the lovers Swiss, the police German, and it is all organised by the Italians.

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 1936
Registriert: 29. Apr 2006, 19:05
Wohnort: Hamburg

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von mopedschraube » 3. Mai 2019, 21:38

... nur so auf doof... (Ist im Frühjahr ein gängiger fehler!!!....)

Batteriepole fest? (Jaaa, wirklich fest! - Fester!!! - Die Bleipole dürfen sich beim anziehen gerne etwas plastisch verformen. )
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...
...und "Adam" ist ein Ars.....h!....

Benutzeravatar
bandit
Beiträge: 996
Registriert: 10. Jan 2015, 18:11
Motorrad: ,Dominator 650.gsx-s 1000 f.
Wohnort: Kusel

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von bandit » 4. Mai 2019, 10:35

Bei mir ging das fast ganz weg nach Einbau des lichtspar moduls
Zuletzt geändert von bandit am 4. Mai 2019, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....

Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.

Benutzeravatar
Urs
Beiträge: 3225
Registriert: 12. Jul 2013, 14:20
Motorrad: Thruxton 04
Wohnort: Schweiz / Aargau
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Urs » 4. Mai 2019, 10:46

Um dieses Thema zu entlasten, habe ich für die Diskussion bzgl. "Batteriepol / Anschluss richtig festziehen / Polfett" ein eigenes Thema aufgemacht:
viewtopic.php?f=4&t=31381
Heaven is where the police are British, the cooks are French, the mechanics German, the lovers Italian and it is all organised by the Swiss.
Hell is where the cooks are British, the mechanics French, the lovers Swiss, the police German, and it is all organised by the Italians.

Benutzeravatar
laverdatriple
Beiträge: 45
Registriert: 13. Jul 2011, 10:26
Motorrad: Triumph Thruxton Bj.2009
Triumph Sprint Bj.1997
Laverda 1000 Jota Bj. 1982
Wohnort: 47533 Kleve

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von laverdatriple » 10. Mai 2019, 20:19

Hallo,

heute bin ich endlich dazu gekommen eure Tops auszuprobieren.
Angefangen habe ich mit Batteriepole reinigen. Dann habe ich noch eine Fächerscheibe zwischen Anschluß und Pol gelegt und alles feste angezogen.
Dann Testlauf - und: NIX. Das selbe Klacken und Surren. Nur anspringen tut sie nicht.
Also nun die Spitzzangenmethode. Nach langem, schweren Orgeln kam sie.
Dann noch mal den Gegentest ohne Zange. Und wieder nix!
Wo könnte den das Problem im Anlasserkreislauf sein? Das Starterrelais?
Ausser dem Anlasser ist da doch sonst kein Teil mehr aktiv, oder?

Habe im Anschluss mal die Batteiespannung gemessen. 12,3V.
Finde ich ein wenig zu wenig. Deshalb erstmal über Nacht laden.
Mal schauen ob es morgen dann funzt.

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Mechi
Beiträge: 519
Registriert: 23. Apr 2017, 18:18
Motorrad: Bonnville T100 black LC (2017)
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Mechi » 10. Mai 2019, 20:30

dann miss in Ernstfall, dann morgen auch mal die Spannung direkt beim starten ...... nicht das die Batterie unter Leistung komplett zusammen bricht.
Gruß Markus :555:

Benutzeravatar
Mangust
Beiträge: 336
Registriert: 7. Mai 2013, 20:02
Motorrad: Thruxton 900 `08 EFI
Wohnort: 21079 Hamburg

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von Mangust » 10. Mai 2019, 20:58

Mechi hat geschrieben:
10. Mai 2019, 20:30
dann miss in Ernstfall, dann morgen auch mal die Spannung direkt beim starten ...... nicht das die Batterie unter Leistung komplett zusammen bricht.
Das tut sie auch...
Denn das ist der Grund warum die Benzinpumpe nach dem "Klack" wieder anläuft.
Man drückt Startknopf, das Anlasserrelais zieht an, der Starte will los und zwingt somit die Batteriespannung in die Knie. Die gesamte Elektrik geht aus, auch die ECU. Nach dem Ausgehen geht die Batteriespannung wieder rauf und die ECU geht an und auch die Spritpumpe...

Vorläufig behaupte ich, dass die Batterie kaputt sein könnte. Entweder Altersschwäche, oder tiefentladen ( Navi-Ladegerät ?)

Die Ladespannung sollte kontrolliert werden.
Und natürlich die Batteriespannung wehrend und nach dem Starten ( wenn der Motor wieder aus ist) wie es Mechi schon gesagt hat. Würde über den Zustand der Batterie Aufschluss geben.

Gruß
Arthur
Zuletzt geändert von Mangust am 10. Mai 2019, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Glemseck ist die Welt noch in Ordnung

Peace, Drive and Rock´n Roll !!! :+drummer: :+drummer: :+drummer:

Benutzeravatar
laverdatriple
Beiträge: 45
Registriert: 13. Jul 2011, 10:26
Motorrad: Triumph Thruxton Bj.2009
Triumph Sprint Bj.1997
Laverda 1000 Jota Bj. 1982
Wohnort: 47533 Kleve

Re: Seltsames Verhalten -Springt nicht an

Beitrag von laverdatriple » 10. Mai 2019, 21:13

@mechi,@mangust
Nach eurer Meinung müsste dann mit einer neuen Batterie alles wieder gut sein?
Dann werde Morgen mal ne frische von einer anderen Maschine nehmen.

Gruss
Peter

Antworten

Zurück zu „Modelle der BJ 2008 - 2015 Einspritzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Friedel