Brmes/Kupplungshebel

900 cm³ Hubraum
80 Nm bei 3.230 U/min
55 PS (40,5 kW) bei 5.900 U/min
Antworten
Benutzeravatar
greinsen
Beiträge: 73
Registriert: 30. Jun 2017, 12:14
Motorrad: Thruxton R
Tiger 800xca
Wohnort: Erfurt

Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von greinsen » 31. Mär 2019, 22:40

Gemeinde!

Möchte die StreetCup meiner Frau etwas "pimpen" und suche verstell- und klappbare Armaturen.
Wenn ich bei den einschlägigen Händlern nachsehe ist häufig die StreetCup nicht separat als Modell aufgeführt, die Street Twin jedoch obligatorisch.
Weiß wer mit Gewissheit ob die Hebeleien identisch mit der Street Twin sind? Der Lenker ist ja bisschen anders,...


Grüße

greinsen

Benutzeravatar
Backtobike
Beiträge: 974
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120 / Tiger1200
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von Backtobike » 1. Apr 2019, 15:29

Zu der Frage, welche an der Street Cup passen, kann ich leider nichts sagen aber ich kann diese hier empfehlen die habe ich an meiner T 120, die gefallen mir im Handling sehr und sind verstell – und klappbar und sehen auch noch richtig gut aus, wie ich finde. Die bestehen jeweils aus zwei Teilen, einmal dem Hebel, der wohl fast immer identisch ist und dann dem Adapterstück zur Armatur am Fahrzeug, dass dann spezifisch ist.
Die Teile sind von Puig, gibt's bei Louis.

Gruß, Heinz

Bild

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4660
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von Rainer » 1. Apr 2019, 15:57

Ich empfehle auf keinen Fall Hebel, welche klappbar sind. Da gab es schon böse Unfälle deswegen, weil man mit dicken Handschuhen aus versehen drunter kam und der Bremshebel hoch klappte.
Die sollen bei einem Sturz die Hebel retten, was völliger Unsinn ist. Niemals würde ein Rennfahrer mit Klapphebeln fahren. Ich verstehe den TÜV nicht, der für diese Hebel seinen Stempel hergibt
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Backtobike
Beiträge: 974
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120 / Tiger1200
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von Backtobike » 1. Apr 2019, 16:41

Die Bedenken hatte ich tatsächlich auch aber ich habe das dann ausprobiert und so dämlich kann ich mich den Hebeln gar nicht nähern, dass sie aus Versehen hochklappen würden. Das hängt wohl auch von dem Winkel ab mit dem Arme und Hände (Finger) an die Hebel kommen und wie die Hebel an welchem Lenker befestigt sind. So wie sie bei mir montiert sind, halte ich es für ausgeschlossen, da versehentlich drunter zu kommen. Die Klappfunktion kann man aber auch durch Festziehen der Schraube unterbinden, wenn man da Bedenken hätte.

Gruß, Heinz

Silver Cleaner

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von Silver Cleaner » 1. Apr 2019, 18:20

Rainer hat geschrieben:
1. Apr 2019, 15:57
Ich empfehle auf keinen Fall Hebel, welche klappbar sind. Da gab es schon böse Unfälle deswegen, weil man mit dicken Handschuhen aus versehen drunter kam und der Bremshebel hoch klappte.
Die sollen bei einem Sturz die Hebel retten, was völliger Unsinn ist. Niemals würde ein Rennfahrer mit Klapphebeln fahren. Ich verstehe den TÜV nicht, der für diese Hebel seinen Stempel hergibt
Gruß
Rainer
ich sage es mal so ..... bei einem Umfaller im Stand, und nach rechts eingeklappten Lenker, hat mir der starre Hebel , der natürlich stark verbogen war .... die sauteuere Verkleidung vor Kratzern bewahrt. Den Kunstoff - Verkleidungsspiegel hats noch etwas erwischt und der allein hätte die Paul Smart nicht gehalten.

....... und das mit den richtig dicken Handschuhen - was ja nur im Winter passiert - kann ich gut nachvollziehen. Einfach deswegen schon, weil ich zbs. mit den Dreifingerhandschuhen und Kälte die Griffe fest umschlossen habe und deswegen auch schon unten am Bremshebel hängen geblieben bin. Nachgreifen ging schnell, aber wehe er wäre nach oben gestanden. :shock:

Ach ja die Frage ! Die Cup hat die gleichen Armaturen wie die Bonneville T100 T120 und ihre Zubehörhebel sind identisch. Die Street Twin hat den 22er lenker mit den kleineren Armaturen.

Grüße gerhard

P.S. im triumph Zubehör ( teuer aber mit triumph Logo :oops: ) haben die Hebel für Bonneville und Cup die Nr. A 9628054

Benutzeravatar
ferraristipit
Beiträge: 771
Registriert: 2. Jun 2017, 16:36
Motorrad: 1200 Thruxton r
Wohnort: Hangover
Kontaktdaten:

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von ferraristipit » 1. Apr 2019, 19:23

Backtobike hat geschrieben:
1. Apr 2019, 16:41
Die Klappfunktion kann man aber auch durch Festziehen der Schraube unterbinden, wenn man da Bedenken hätte.

Gruß, Heinz
das macht Sinn

:clown
pit
BildThruxy , die 2.DIVA im Stall :lol+:Bild

Benutzeravatar
greinsen
Beiträge: 73
Registriert: 30. Jun 2017, 12:14
Motorrad: Thruxton R
Tiger 800xca
Wohnort: Erfurt

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von greinsen » 1. Apr 2019, 21:06

Also ein klappbarer Hebel der sich leicht "einfach so mit dem Handschuh" hochklappen lässt ist definitiv eine Fehlkonstruktion.
Da gebe ich dem Rainer Recht, das dürfte definitiv nicht zugelassen werden.
Ich habe allerdings schon einpaar klappbare gesehen die quasi fest sind und es eine kleine Sollbruchnase im eigentlichen "KlappGelenk" gibt.
Das bewegt isch dann nur im Falle eines Falles. Auf den Tigern haben wir sowas verbaut, das funzt wirklich gut. (Hersteller Spiegler)
Jetzt wo ich weiß mit was das an der StreetCup baugleich ist ist es einfach.

Benutzeravatar
Backtobike
Beiträge: 974
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120 / Tiger1200
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von Backtobike » 2. Apr 2019, 08:24

ferraristipit hat geschrieben:
1. Apr 2019, 19:23
Backtobike hat geschrieben:
1. Apr 2019, 16:41
Die Klappfunktion kann man aber auch durch Festziehen der Schraube unterbinden, wenn man da Bedenken hätte.


Gruß, Heinz
das macht Sinn

:clown
pit
Es war nach verstell – und klappbaren gefragt worden, dann war die Klappfunktion als solche kritisiert worden, deshalb meine Anmerkung, dass bei den wunderschön gearbeiteten und verstellbaren eben die Klappfunktion eliminiert werden könnte, wenn der Threadstarter den Bedenkenträgern wegen der Klappfunktion Gehör schenken wollte und trotzdem schöne verstellbare Hebel montieren möchte.
Außerdem kann man durch die Schraube am Klappmechanismus je nachdem, wie fest man sie anzieht, stufenlos verstellen, wie leicht sie einklappen sollen, da findet sich bestimmt eine Einstellung, bei der es schon gewisser Krafteinwirkung bedarf, um den Hebel zu klappen, so dass dies auch unter den widrigsten Umständen keinesfalls mehr aus Versehen passieren könnte, gleichwohl im Falle eines Umfallets der Hebel klappt, bevor er bricht. Macht also schon Sinn.

Gruß, Heinz

Benutzeravatar
midemo
Beiträge: 595
Registriert: 6. Sep 2010, 23:38
Motorrad: Scrambler EFI 2010 "BERTA"
Yamaha Vmax 1700
BMW K 1600 B
Wohnort: Gotha

Re: Brmes/Kupplungshebel

Beitrag von midemo » 2. Apr 2019, 09:41

Rainer hat geschrieben:
1. Apr 2019, 15:57
Ich empfehle auf keinen Fall Hebel, welche klappbar sind. Da gab es schon böse Unfälle deswegen, weil man mit dicken Handschuhen aus versehen drunter kam und der Bremshebel hoch klappte.
Die sollen bei einem Sturz die Hebel retten, was völliger Unsinn ist. Niemals würde ein Rennfahrer mit Klapphebeln fahren. Ich verstehe den TÜV nicht, der für diese Hebel seinen Stempel hergibt
Gruß
Rainer
Hallo :wink+: ,

da bin ich zu 100 % bei Rainer. Mir ist das schon passiert: an die Kreuzung gerollt, wollte am Hebel ziehen - da war nichts und zack lag die Kiste auf der Seite, weil ich durch das nach rechts ausweichen an der Bordsteinkante war. Alles passiert noch vor dem Einschlag in den sich schnell nährenden PKW und in einem Industriegebiet bei ca. 40 km/h. Ich habe erst gar nicht begriffen, was los ist und wie das passieren konnte, habe das erst viel später realisiert und an den Hebel gedacht. Ich bin vorher mit diesen Hebeln schon einige Kilometer gefahren und das fühlte sich "normal" an. Die Schraube für den Klappmechanismus war auch relativ fest. Ich nenne die Hebel jetzt Selbstmörderhebel - wenn einem das auf der Autobahn passiert ... :+flop+:
Viele Grüße Micha

Motorradfahren verbindet :eu:

Antworten

Zurück zu „Street Cup“