Tuning Kit

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4034
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tuning Kit

Beitrag von Rainer » 26. Nov 2018, 21:16

Ein von uns eingebautes Cartridgesystem in ein luftgekühltes Modell oder in eine T120 T100 LC, Streettwin oder Thruxton 1200 ohne R, ist ein Unterschied zur Serie wie Tag und Nacht. Das sogenannte Psydocartrifge in einem Rohr ist eine echte Witznummer.
Wenn wir das Cartridgesystem System verbauen haben wir verschiedene Federstärken je nach Fahrergewicht zur Verfügung.
Es ist nun natürlich auch eine einstellbare Vorspannung neben der einstellbaren Zug und Druckstufe vorhanden.
Das alles kann in der originalen Gabel mit anderem Gabelöl und Distanzen nicht ansatzweise erreicht werden
Und Andreas was die Origanle Feder betrifft. Die hat 8,8 Kg und passt schon ganz gut für die meisten Fahrer. Und was das Anpassung der Dämpfung mit anderem Öl angeht ist das so eine Sache.
Für welche Außentemperatur bitte. Für 30 Grad im Sommer oder für die deutsche Durchschnittstemperatur von 11 Grad. Es st nämlich so das die Gabelöle der Viskositäten von 10-20 ihr Fliessverhalten in diesem Fenster stark verändern. Bei 15 Grad gibt es daher eine andere Dämpfung als bei 30 Grad. Also 2x das Gabelöl tauschen?
Bestimmt nicht!
Bei dem Cartridgesystem füllen wir ein spezielles Öl von Öhlins ein.
Dieses Öl ist fast wie Wasser und Verändert seine Fliessgeschwindigkeit überhaupt nicht. Somit hat man das Jahr über die gleiche Dämpfung
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 1798
Registriert: 29. Apr 2006, 19:05
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von mopedschraube » 26. Nov 2018, 21:40

Rainer hat geschrieben:
26. Nov 2018, 21:16
Ein von uns eingebautes Cartridgesystem in ein luftgekühltes Modell oder in eine T120 T100 LC, Streettwin oder Thruxton 1200 ohne R, ist ein Unterschied zur Serie wie Tag und Nacht. Das sogenannte Psydocartrifge in einem Rohr ist eine echte Witznummer.
Wenn wir das Cartridgesystem System verbauen haben wir verschiedene Federstärken je nach Fahrergewicht zur Verfügung.
Es ist nun natürlich auch eine einstellbare Vorspannung neben der einstellbaren Zug und Druckstufe vorhanden.
Das alles kann in der originalen Gabel mit anderem Gabelöl und Distanzen nicht ansatzweise erreicht werden
Und Andreas was die Origanle Feder betrifft. Die hat 8,8 Kg und passt schon ganz gut für die meisten Fahrer. Und was das Anpassung der Dämpfung mit anderem Öl angeht ist das so eine Sache.
Für welche Außentemperatur bitte. Für 30 Grad im Sommer oder für die deutsche Durchschnittstemperatur von 11 Grad. Es st nämlich so das die Gabelöle der Viskositäten von 10-20 ihr Fliessverhalten in diesem Fenster stark verändern. Bei 15 Grad gibt es daher eine andere Dämpfung als bei 30 Grad. Also 2x das Gabelöl tauschen?
Bestimmt nicht!
Bei dem Cartridgesystem füllen wir ein spezielles Öl von Öhlins ein.
Dieses Öl ist fast wie Wasser und Verändert seine Fliessgeschwindigkeit überhaupt nicht. Somit hat man das Jahr über die gleiche Dämpfung
Gruß
Rainer
No Comment! (Obwohl... - Das ist ja ein Kommentar! :lol+: also doch'!: )

Rainer: Logo, kann man alles machen! :ja: (Und sorry, das ich hier Deine Werbemaßnahmen boykottiere!!! :+sorry: )

Du Schießt hier nur eben mit Kanonen auf Spatzen.
Natürlich wechselt niemand sein Öl alle halbe Jahre! (Ich würde einen Wechselintervall von 10.000km empfehlen. - Bist Du damit einverstanden?)
Es fährt aber auch fast niemand in Deinem angesagten Temperaturbereich. (Das Winterlager ist hier jetzt fast voll... - Man könnte aber noch fahren!)
Sag doch einfach (Oder zerpflück es!) mal was konstruktives zu meinen Alternativen. ;-)
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
82 CAFERACER
Beiträge: 847
Registriert: 1. Mai 2018, 03:22
Motorrad: Triumph Thruxton 07
Triumph Scrambler 14
Honda CR250
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von 82 CAFERACER » 26. Nov 2018, 21:50

Was soll er noch zerpflücken, das machst du ja selbst wenn du deine Aussagen relativierst :lol+:

Sind doch alle Argumente dargelegt.

Und das mit der Winterzeit. Bei uns hier in Zentraldeutschland ist es Ende Oktober morgens oft unter 10 Grad. Ist hier aber kein Grund zu Hause zu bleiben.

Und ich außerdem hatten wir gerade ein Fred zum Winter tauglich machen. :oops:
:hapy: Mario :hapy:

LOSING IS NOT AN OPTION
Bild

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4034
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tuning Kit

Beitrag von Rainer » 26. Nov 2018, 22:20

Hallo Andreas .Ich denke mein Beitrag ist unhaltlich nahrhafte als deiner.
Und der Einbau eines Cartridgesystem ist doch sehr konstruktiv. Wir haben davon in den letzen Jahren sicherlich schon Hundert verbaut, und haben nur zufriedene Kunden. Bauen wir auch in andere Marken wie Ducati, BMW usw. ein.
Wen es interessiert. Wir haben mal ein Video von einer BMW Scrambler mit und ohne Cartridgesystem gedreht.
Da sieht man deutlich wie die Originale Gabel unterdämpft durch die Gegend springt
Hier der Link:
https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r ... r-gs?c=353

Das bekommst du mit deiner Methode auf keinen Fall hin.
Das Video lässt sich auf alle Motorräder einfach übertragen.
Und da ganze kostet inclusive Neuen Gabelfedern, Öl und Einbau € 795,-. Damit hat man die perfekte Gabel.
Was kosten denn neue Gabelfedern + Distanzhülsen drehen + Gabelöl + Montage bei Q Bike für so eine provisorische Lösung?
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 1798
Registriert: 29. Apr 2006, 19:05
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von mopedschraube » 26. Nov 2018, 22:42

82 CAFERACER hat geschrieben:
26. Nov 2018, 21:50
Was soll er noch zerpflücken, das machst du ja selbst wenn du deine Aussagen relativierst :lol+:

Sind doch alle Argumente dargelegt.

Und das mit der Winterzeit. Bei uns hier in Zentraldeutschland ist es Ende Oktober morgens oft unter 10 Grad. Ist hier aber kein Grund zu Hause zu bleiben.

Und ich außerdem hatten wir gerade ein Fred zum Winter tauglich machen. :oops:
Ich hab nix relativiert, ich hab verschiedene Stufen aufgezeigt. - Und zu denen hab ich noch kein konstruktives Kontra gelesen. :oops:
Und es geht hier auch nicht um "Winter tauglich machen" - Eigentlich noch nicht einmal um Fahrwerke an sich. - Da hab ich wohl nur Rainer auf den Schlips getreten!

Wenn Du willst, kannst Du Dich aber gerne konstruktiv in die Disskussion um Fahrwerke einbringen:
Welche prinzipiellen Vorteile hat denn ein nachgerüstetes Cartridge gegenüber einer von innen bearbeiteten Gabel?
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzeravatar
82 CAFERACER
Beiträge: 847
Registriert: 1. Mai 2018, 03:22
Motorrad: Triumph Thruxton 07
Triumph Scrambler 14
Honda CR250
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von 82 CAFERACER » 26. Nov 2018, 23:07

Widerleg doch mal die Aussage das Gleitbuchsen, Federn und Öl Tuning bei kalten Temperaturen unter 10 Grad genauso ansprechen wie bei 35 Grad in spanischer Sonne.

Und komm jetzt nicht mit konstruktiven Aussagen wie: „Winterlager ist voll“

Cartridge ist einstellbar. Das bedeutet, ich kann bei 10 Grad durch den Spessart knallen, wenn mir das zu kalt wird das Moped im Bulli nochmal nach Spanien karren, und dort kann ich dann noch bei 25 Grad fahren.

Ist halt doof wenn ich wegen der 2Wochen Urlaub dann nochmal die Gabel zerpflücken muss. Außer man steht drauf weil man sonst nix hat. Ich fress lieber Kilometer.



Nachtrag. Es ging ja ursprünglich mal um ne Entscheidungshilfe ob Leistung oder Fahrwerk. Mach doch mal ne Runde auf. Cartridge vs Öl + Gabelfedern
:hapy: Mario :hapy:

LOSING IS NOT AN OPTION
Bild

Benutzeravatar
Gunther
Beiträge: 26
Registriert: 8. Nov 2018, 10:38
Motorrad: Street Twin (EZ 4/17), c_red
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von Gunther » 27. Nov 2018, 06:31

Moin zusammen! Hat jemamd von Euch Erfahrung, ob nur das Verbauen von RAISCHs schärferer Nockenwelle alleine schon was bringt an geänderter Leistungsabgabe?! Wißt Ihr, mit allem elektronischem Tuning mag ich mich nicht so recht anfreunden, auch weil ich es nicht verstehe (oder nicht mehr verstehen will?). Es ist in diesem Zusammenhang schon schwer genug für mich zu begreifen, daß der Einbau eines Sportluftfilters nur mit geändertem Mapping Resultate bringen soll. Bislang ging ich davon aus, daß das Steuergerät die zur optimalen Verbrennung notwendigen Parameter - wie Luftdurchsatz u.ä.- selbst erkennt und sich anpasst, quasi lernt. Bitte seht es mir nach ... Danke und Gruß, Gunther ;-)

bandit
Beiträge: 860
Registriert: 10. Jan 2015, 18:11
Motorrad: Truxton ace,Tenere 660
Wohnort: Kusel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von bandit » 27. Nov 2018, 06:34

Ohne powercommander wird die nicht richtig laufen und mit der zeit auch kaputt gehen weil sie zu mager läuft.
Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten....

Mein Charakter bin ICH, mein Verhalten hängt von Dir ab.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4034
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tuning Kit

Beitrag von Rainer » 27. Nov 2018, 06:53

Hallo Gunther. Ohne Powercommander geht es nicht. Dein ganzes Motorrad ist schon voll mit Elektonik, da macht ein bisschen mehr auch nichts mehr aus.
Wieviel die einzelnen Leistungsstufen bringen, habe ich mit Leistunsdiagrammen hinter dem Produkt als Bild auf meiner Homepage dokumentiert.
Das ist dann keine Glaubensfrage sondern Realität.
Ein Leistungsprüfstand lügt nicht.
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Gunther
Beiträge: 26
Registriert: 8. Nov 2018, 10:38
Motorrad: Street Twin (EZ 4/17), c_red
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von Gunther » 27. Nov 2018, 07:40

Ok, ich habs befürchtet. Mal schaun, was nach Weihnachten noch übrig ist. Da man sich ja von Stage 1 aus "hochdienen" kann, ist ja nichts verloren! Fürs erste werde ich mich jetzt mal über die Wirkung des frisch eingtrudelten 44er-Kettenrades freuen und dann sehen wir weiter. Bis denne, Gunther :wink+:

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4034
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tuning Kit

Beitrag von Rainer » 27. Nov 2018, 09:51

Andreas . Ja ich lebe vom verkaufen, und das ist auch nichts verwerfliches. Du lebst ja auch von Euren Kunden.
Ich bin aber kein Seelenverkäufer und Dreh meinen Kunden auch kein unnützes Zeug an.
Gerade nach so einem Umbau haben wir so viele zufriedene Kunden.
Und mit Winterlager hat das auch überhaupt nichts zu tun, das Fließverhalten inclusive Dämpfung eines 15ner Öls bei 10 Grad und bei 25 Grad ist so unterschiedlich, dass man es beim Fahren schon echt spürt.
Und 10 Grad ist doch kein Winter sondern eine durchschnittliche Temperatur im Frühjahr oder im Herbst
Gruß
Rainer

silent grey
Beiträge: 256
Registriert: 18. Jan 2018, 19:30
Motorrad: 2019er Forty-Eight, Blue Max Custom Color
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von silent grey » 27. Nov 2018, 10:16

Gunther hat geschrieben:
27. Nov 2018, 06:31
Moin zusammen! Hat jemamd von Euch Erfahrung, ob nur das Verbauen von RAISCHs schärferer Nockenwelle alleine schon was bringt an geänderter Leistungsabgabe?! Wißt Ihr, mit allem elektronischem Tuning mag ich mich nicht so recht anfreunden, auch weil ich es nicht verstehe (oder nicht mehr verstehen will?). Es ist in diesem Zusammenhang schon schwer genug für mich zu begreifen, daß der Einbau eines Sportluftfilters nur mit geändertem Mapping Resultate bringen soll. Bislang ging ich davon aus, daß das Steuergerät die zur optimalen Verbrennung notwendigen Parameter - wie Luftdurchsatz u.ä.- selbst erkennt und sich anpasst, quasi lernt. Bitte seht es mir nach ... Danke und Gruß, Gunther ;-)
Hi,

da die angedachten Eingriffe nicht nur gehörig ins Geld gehen, sondern auch das Abgasverhalten unzulässig beeinflussen/verändern, könnte ein Umstieg auf den überarbeiteten 2019er Modelljahrgang auch ein gedanklicher Ansatz sein, sich ein wenig mehr Performance einzukaufen.
Noch dazu mit einer spürbar besseren Bremse und, sofern den Aussagen der schon Probe gefahrenen Journalisten Glauben geschenkt werden darf, dem ebenso spürbar besseren Ansprechverhalten der Cartridgegabel sowie der Leistungssteigerung/-entfaltung.

Meine Street Scrambler hatte ich im Spätsommer verkauft, als klar war, das Triumph bei den 900ern noch ein Brikett nachschiebt :+top: . Bei der Street Scrambler zudem mit einer breiteren Gabelbrücke, die dem Ganzen etwas mehr Steifigkeit und ein satteres Erscheinungsbild beschert :+++: . Das Ganze zu einem unverschämt attraktiv gestaltetem Preisaufschlag.

Gruß, silent

Darius42
Beiträge: 85
Registriert: 25. Apr 2017, 10:15
Motorrad: Bonneville T120 gruen/weiss
Czetta Bj. 1954 (fast fertig restauriert)
CB750Four K3 Bj1973 (dauerbaustelle)
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von Darius42 » 27. Nov 2018, 10:19

Im Grunde spielt das dann auch keine Rolle, da ich ja entweder mein Geld ins Tuning oder in die Gabel stecke (die Federbeine habe ich schon).... beides mal wird Rainer davon profitieren. Momentan tendiere ich wieder zur Gabel. ;-)

Gruß
D42

Darius42
Beiträge: 85
Registriert: 25. Apr 2017, 10:15
Motorrad: Bonneville T120 gruen/weiss
Czetta Bj. 1954 (fast fertig restauriert)
CB750Four K3 Bj1973 (dauerbaustelle)
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tuning Kit

Beitrag von Darius42 » 6. Dez 2018, 11:56

So!
Ich habe mich um entschieden! Hab heute die Remus anlage bestellt, das ist mein Beitrag zum Tuning, quasi State 0,5 um später Stage 4+ zu ermöglichen, wenn ich das dann möchte...
Dazu kommt noch die Gabel.
Das werde ich aber erst später diesen Winter machen, da ich momentan meine Garage noch mit meinem Neffen teile, da möchte ich mein Moped nicht zerlegen, solange sein Zeugs noch rumsteht.
Aber andere Frage... gibt es bei der T120 irgendetwas spezielles zu beachten, wenn ich die Gabelholme ausbaue?

Gruß
D42

T120
Beiträge: 321
Registriert: 30. Mai 2017, 13:43
Motorrad: Bonneville T120, Husqvarna Nuda 900R

Re: Tuning Kit

Beitrag von T120 » 6. Dez 2018, 16:13

Darius42 hat geschrieben:
6. Dez 2018, 11:56

Aber andere Frage... gibt es bei der T120 irgendetwas spezielles zu beachten, wenn ich die Gabelholme ausbaue?

Gruß
D42
Ich habe vorher noch nie vorher ne Gabel ausgebaut und bin eher nicht so der Super Schrauber. Hab es mit Werkstattanleitung hinbekommen.
______________
True Black T120

Antworten