Reifen für t120

Antworten
Benutzeravatar
spi
Beiträge: 483
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von spi » 5. Mai 2018, 21:34

Hallo Chris,

ich bin den Scorpion Trail nie gefahren, aber der Conti RA3 kann einfach alles. Gibt Sicherheit in jeder Situation, bei jedem Wetter.
Wenn ich deinen Post aber so lese, Junge mach mal den Kopf aus. Wenn du verkrampfst, wird dein Fahrstil unrund. Du fühlst dich unsicher und das überträgt sich auf die Bonnie.
Das ging mir auch mal so, nach einem Sturz, vor ein paar Jahren. Irgendwann war das Gefühl wieder da und alles ging von alleine. Bist du locker auf dem Bike, geht Vieles ganz automatisch.

Gruß
Stefan
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

ChrissT100
Beiträge: 5
Registriert: 5. Mai 2018, 19:52

Re: Reifen für t120

Beitrag von ChrissT100 » 5. Mai 2018, 22:05

Danke für die Antwort Stefan!

Na, so schlimm ist das nicht, kam wohl ein bisschen zu extrem rüber :wink: Aber ich glaube, dieses Gefühl, wenn man nicht 100% Vertrauen hat, kennt wohl jeder. Wie gesagt, wenn die Straße passt, geht das alles voll automatisch. Auf den Nippeln war ich zwar noch nich ganz, aber gefühlt ist die Schräglage ganz ordentlich (noch ca. 1/2-1cm Angststreifen hinten), wobei ich es auch nicht darauf anlege und mehr versuche eine runde Linie zu fahren.

Das mit dem Nachlaufen von Unebenheiten ist mir schon sehr früh aufgefallen. Dachte anfangs, dass das wohl normal ist. Irgendwann hab ich dann im Netz gesucht und wurde nicht zuletzt in diesem Thread bestätigt. Bin also nicht ganz auf dem Holzweg.

Ich erwarte mir da jetzt auch nicht, dass aus der T100 ne Rennmaschine wird. Aber wenn die Erfahrungen so stimmen bzgl. Einlenkverhalten, Spurtreue, Vertrauen in den Grip würde ich das echt mal ausprobieren.

Wie ist das denn mit der Zulassung für die Contis? Du hast ja wohl vom Hersteller eine Bescheinigung bekommen. Wie funktioniert das und was sagt die tatsächlich aus?

Viele Grüße
Chris

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 483
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von spi » 5. Mai 2018, 22:37

Hi,

nein eine Bescheinigung/Freigabe gibt es nicht. Für den TÜV braucht es die auch nicht, so lange die Abmessungen und sonstigen Kennungen stimmen. Die Gelehrten streiten sich über das R in der Kennung des Vorderreifens. Also Radial vs. Diagonal.
Fakt ist, dass es für die T100/120 kaum Optionen gibt, wenn man sich sklavisch an die Kennung hält. Der Conti RA3 wird von einigen hier im Forum gefahren. Bis dato habe ich noch keine negativen Aussagen gelesen/gehört.
Die T120 wird deutlich agiler, ohne nervös zu wirken. Da ist nichts kippelig oder stresst. Der Reifen macht, was man von einem modernen Reifen erwartet. Auch im Regen.
Hab jetzt 6.000km damit runter. Verschleiß hält sich noch in Grenzen. Also auch in der Beziehung ist alles OK.
Wie gesagt, der Conti war der Reifen, den ich nach ca. 4.000km auf Pirelli Phantom aufgezogen habe. Der Unterschied ist schon beeindruckend.
Was der Scorpion im direkten Vergleich leisten kann, weiß ich nicht.

Gruß
Stefan
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

ChrissT100
Beiträge: 5
Registriert: 5. Mai 2018, 19:52

Re: Reifen für t120

Beitrag von ChrissT100 » 5. Mai 2018, 23:14

Na das hört sich doch schon mal ganz gut an. Im Moment tendiere ich auch eher zum Conti, wenn ich mir das Einsatzgebiet der beiden Reifen anschaue.

Darf ich fragen, welche RA du genau hast? Es gibt ja noch die CR für Classic Bikes, allerdings nur als 150/65 statt 150/70. Und sowohl die "normalen" RA als auch die CR gibt es nur als Tubeless. Spielt sowas eine Rolle?

Sorry für die Newbie Fragen, hab in der Hinsicht leider echt keinen blassen Schimmer :oops:

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 483
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von spi » 6. Mai 2018, 08:50

Kein Problem, dafür gibt es das Forum ja. Ich fahre den „normalen“ ohne CR Kennung.

Schönen Sonntag
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

Backtobike
Beiträge: 787
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von Backtobike » 6. Mai 2018, 13:46

Ich auch und tubeless ist deshalb kein Problem, weil du in jeden tubeless Reifen auch einen Schlauch einziehen kannst, was du bei der Bonnie oder Thruxton n auch musst, wegen der Speichenfelgen...
Ich war mit dem RA3 gerade 2000 km im Harz und im Weserbergland unterwegs, alles bestens, fühlt sich sehr gut an, überhaupt kein Vergleich zu den Serienpurellis.
Gruß, Heinz

T120
Beiträge: 300
Registriert: 30. Mai 2017, 13:43
Motorrad: Bonneville T120, Husqvarna Nuda 900R

Re: Reifen für t120

Beitrag von T120 » 7. Mai 2018, 09:42

ChrissT100 hat geschrieben:
5. Mai 2018, 20:07
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob der Scorpion Trail oder der Road Attack die bessere Wahl für einen Austausch wäre.
Hallo Chris,
grundsätzlich denke ich, ohne dir zu Nahe treten zu wollen, ist es völlig egal welchen der beiden Reifen du draufziehst. Selbst mit dem originalen Phantom fahre ich problemlos dass die Rasten kratzen - sicher gibt es bessere als den, aber wirklich schlecht ist der deswegen nicht. In dieser recht moderaten Schräglage braucht man sich keine wirklichen Gedanken um Grip zu machen. Das bringen alle derzeit angebotenen modernen Reifen völlig problemlos.
Schau dir die Eigenschaften der beiden Reifenmodelle an und entscheide nach Deinen Vorlieben.
______________
True Black T120

Benutzeravatar
Allgeier
Beiträge: 1660
Registriert: 28. Feb 2015, 13:53
Motorrad: T 100 black
T 120 black
Wohnort: Allgäu, schönster Teil Bayerns!
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von Allgeier » 7. Mai 2018, 10:19

RA3 = zufrieden...
Dort wo ich nicht bin ist es schön...

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 483
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von spi » 7. Mai 2018, 16:52

T120 hat geschrieben:
7. Mai 2018, 09:42
Selbst mit dem originalen Phantom fahre ich problemlos dass die Rasten kratzen - sicher gibt es bessere als den, aber wirklich schlecht ist der deswegen nicht.
Also wenn nur das das Kriterium für einen guten Reifen ist, bitte. Ich sehe das ein wenig anders. Handling, Dämpfungsverhalten und Nässehaftung sind mir persönlich ebenfalls wichtig. Da fehlt es dem Phantom in allen Punkten. Aber dafür stimmt das Profilbild :lol+:
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

ChrissT100
Beiträge: 5
Registriert: 5. Mai 2018, 19:52

Re: Reifen für t120

Beitrag von ChrissT100 » 7. Mai 2018, 22:27

T120 hat geschrieben:
7. Mai 2018, 09:42
ChrissT100 hat geschrieben:
5. Mai 2018, 20:07
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob der Scorpion Trail oder der Road Attack die bessere Wahl für einen Austausch wäre.
Hallo Chris,
grundsätzlich denke ich, ohne dir zu Nahe treten zu wollen, ist es völlig egal welchen der beiden Reifen du draufziehst. Selbst mit dem originalen Phantom fahre ich problemlos dass die Rasten kratzen - sicher gibt es bessere als den, aber wirklich schlecht ist der deswegen nicht. In dieser recht moderaten Schräglage braucht man sich keine wirklichen Gedanken um Grip zu machen. Das bringen alle derzeit angebotenen modernen Reifen völlig problemlos.
Schau dir die Eigenschaften der beiden Reifenmodelle an und entscheide nach Deinen Vorlieben.
Alles gut :D Mir ist schon klar, dass der Phantom mehr kann als ich. Aber wie schon spi gesagt hat, geht es ja um mehr als nur Grip. Die Problematik habe ich ja selbst gespürt, noch bevor mir das in irgendwelchen Foren "eingeredet" wurde. Ich seh das so: Wenn ein besserer Reifen das Motorrad noch schöner fahren lässt, als es sich eh schon tut, wieso soll ich die Chance auslassen? Und wenns mir beim Fahren noch mehr Vertrauen gibt (finde ich am Anfang eh immens wichtig und irgendwie auch sicherheitsrelevant), umso besser.

Also an dieser Stelle schonmal danke an alle! Werde demnächst mal mit meiner Werkstatt quatschen :+top:

Nachor
Beiträge: 71
Registriert: 18. Jun 2017, 23:53
Motorrad: Triumph T 120 Black
Wohnort: Friedrichsdorf Hochtaunuskreis

Re: Reifen für t120

Beitrag von Nachor » 8. Mai 2018, 11:35

Backtobike hat geschrieben:
28. Apr 2018, 00:49
Findest du die Größe nicht oder suchst du einen Diagonalreifen?

Gruß, Heinz
Ich finde die Grösse für "Vorne" nicht. Schreibt SPI ja auch ein paar Antworten weiter

Bonneview
Beiträge: 62
Registriert: 11. Dez 2016, 21:15
Motorrad: Bonneville T120 Jet Black
Wohnort: Aying

Re: Reifen für t120

Beitrag von Bonneview » 8. Mai 2018, 19:26

ChrissT100 hat geschrieben:
7. Mai 2018, 22:27

Ich seh das so: Wenn ein besserer Reifen das Motorrad noch schöner fahren lässt, als es sich eh schon tut, wieso soll ich die Chance auslassen?
... weil der Phantom optisch einfach zu gut zum Moped passt .... :D

Hab mir aus den vielen oben genannten Gründen letztes Jahr die Scorpion Trail II draufmachen lassen, und jetzt nach ca. 1 Jahr denke ich, die fahren sich halb abgenutzt auch nicht besser als die Phantom zu der Zeit. Optisch (meine Meinung) sehen die aber sch... aus an der Bonnie :dafuer: :dagegen: :##: :hm: :wink+:
:-)

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 483
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von spi » 8. Mai 2018, 19:43

Na dann runter damit und Contis drauf. :+top:

PS: ich bekomme keine Provision von denen :wink+:
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

Benutzeravatar
Mechi
Beiträge: 310
Registriert: 23. Apr 2017, 18:18
Motorrad: Bonnville T100 black LC (2017)
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Reifen für t120

Beitrag von Mechi » 8. Mai 2018, 19:56

ChrissT100 hat geschrieben:
5. Mai 2018, 22:05

Wie ist das denn mit der Zulassung für die Contis? Du hast ja wohl vom Hersteller eine Bescheinigung bekommen. Wie funktioniert das und was sagt die tatsächlich aus?
du bekommst von Conti auf anfrage, eine Bescheinigung zur Vorlage einer Einzelbegutachtung beim TüV.

darin wird vorne der RA3 CR und hinten der RA3 als unbedenklich genannt.

das ganze muss aber vom TÜV abgenommen werden.

sieht ungefähr so aus:

Bild
Gruß Markus :555:

Hacky
Beiträge: 73
Registriert: 23. Mai 2016, 20:49
Motorrad: Bonneville T120 Black
Honda 750 four K6 BJ 1976
Einst:
Honda CB 1100 pro Link
Kawasaki Z 750
Honda 550 four
Wohnort: 67297 Marnheim

Re: Reifen für t120

Beitrag von Hacky » 9. Mai 2018, 17:29

Bonneview hat geschrieben:
8. Mai 2018, 19:26
ChrissT100 hat geschrieben:
7. Mai 2018, 22:27

Ich seh das so: Wenn ein besserer Reifen das Motorrad noch schöner fahren lässt, als es sich eh schon tut, wieso soll ich die Chance auslassen?
... weil der Phantom optisch einfach zu gut zum Moped passt .... :D

Hab mir aus den vielen oben genannten Gründen letztes Jahr die Scorpion Trail II draufmachen lassen, und jetzt nach ca. 1 Jahr denke ich, die fahren sich halb abgenutzt auch nicht besser als die Phantom zu der Zeit. Optisch (meine Meinung) sehen die aber sch... aus an der Bonnie :dafuer: :dagegen: :##: :hm: :wink+:
Meine Erfahrungen der letzten 19000 km - die original Phantom sind echt mies. Von Anfang an gefiel mir nicht wie träge die Bonnie in die Kurven viel, man mußte sie quasi rein drücken. Hatte sie trotzdem 9000 km drauf bis sie fertig waren. Danach wurden es die Pirelli Scorpion trail 2 die jetzt schon 10000 km drauf habe und trotz sportlicher Fahrweise noch ca. 2000 km halten. Das Fahrverhalten hat sich kaum verändert - immer noch Top. Ich muss jedoch erwähnen das ich parallel die Dämpfer geändert hatte die nun 1cm länger sind. In dieser Kombination fällt das Moped gerade zu in die Kurve und ich hatte nie ein ungutes Gefühl. Gerade bei langezogenen schnellen Kurven war das bei den Phantom anders da hatten sich schnell Schweißperlen auf der Stirn gebildet.
Grüße Hacky
Bild

Antworten