Frage Scheinwerfer

Antworten
Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 28. Okt 2018, 16:18

Hallo,

bin ja neu hier und weiß nicht ob ich das schon darf aber ich hätte da eine Frage wegen Scheinwerfer und Blinker an der Thruxton 1200 R.
Beim fertig machen für den Winterschlaf und einmotten ist mir ein kleines Missgeschick passiert. Beim reinbringen bin ich mit dem linken vorderen Blinker an der Türzarge was hängen geblieben. Blinker gewackelt kurz :mrgreen: und hing dann an seinem Kabel :( . Die Befestigungsschraube noch am Metallhalter. Habe darauf die Steckverbindung gesucht. Diese muss wohl im Scheinwerfer sein.Also diesen vorsichtig aufgemacht :shock: Bin nicht so der Schrauber, habe das Kabel für Abblendlicht trennen können also Stecker abgezogen bekomme aber das kabel vom Tagfahrlicht nicht ausgesteckt. Gibt es da einen Trick wie dieser Stecker aufgeht?? Bekomme sonst den Deckel über den ganzen Steckern nicht ab, habe ja nur zwei Hände zum halten :-)) :-)) Vielleicht kennt sich hier ja einer aus wie der aufgeht. Würde den Blinker halt gerne ersetzten über den Winter :3

Grüße und Danke
Rolf
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

Benutzeravatar
82 CAFERACER
Beiträge: 711
Registriert: 1. Mai 2018, 03:22
Motorrad: Triumph Thruxton 07
Triumph Scrambler 14
Honda CR250
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von 82 CAFERACER » 28. Okt 2018, 16:26

Deswegen bist du ja hier.

Um auch Hilfe zu bekommen.

Kurzer Tip. Melde dich noch hier an

https://bonneville-forum.de/index.php

Dann kannst du bei so Fragen Bilder mit hochladen. Da sparst du dir viel Beschreibung und man sieht das Problem.
:hapy: Mario :hapy:

LOSING IS NOT AN OPTION
Bild

Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 28. Okt 2018, 16:36

82 CAFERACER hat geschrieben:
28. Okt 2018, 16:26
Deswegen bist du ja hier.

Um auch Hilfe zu bekommen.

Kurzer Tip. Melde dich noch hier an

https://bonneville-forum.de/index.php

Dann kannst du bei so Fragen Bilder mit hochladen. Da sparst du dir viel Beschreibung und man sieht das Problem.
Och in mehere Foren wollte ich eigentlich nicht mir reicht eins erst mal aus.....Ich müsste nur wissen wie man die Steckverbindung vom Tagfahrlicht trennt weil dann kann ich den vorderen Teil des Scheinwerfers bei seite legen und in ruhe das Blinkerkabel suchen :-)) :-))
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

Benutzeravatar
82 CAFERACER
Beiträge: 711
Registriert: 1. Mai 2018, 03:22
Motorrad: Triumph Thruxton 07
Triumph Scrambler 14
Honda CR250
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von 82 CAFERACER » 28. Okt 2018, 16:47

Ist kein Forum. Ist nur unsere Bildergalerie.
:hapy: Mario :hapy:

LOSING IS NOT AN OPTION
Bild

Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 28. Okt 2018, 17:02

82 CAFERACER hat geschrieben:
28. Okt 2018, 16:47
Ist kein Forum. Ist nur unsere Bildergalerie.
Bilder habe ich leider keine wüsste auch nicht wie ich die machen soll, muss ja den vorderen teil des Scheinwerfers halten weil das eine Kabel nicht ab geht und das ist mega kurz finde ich :shock: :shock:
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

hellacooper
Beiträge: 62
Registriert: 30. Jun 2016, 14:31
Motorrad: Thruxton 1200 R Track Racer Bj. 2016
Moto Guzzi Café Racer Bj. 1979
Honda VT 600 Shadow, gechoppt Bj. 1989
Wohnort: Münster
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von hellacooper » 30. Okt 2018, 11:50

Moin.

Wenn ich mich recht erinnere, endet das Kabel vom Blinker kommend in einem Stecker unter dem Tank! Tankverschraubung hinten unter der Sitzbank lösen (ist eine durchgehende Schraube), dann kannst Du den Tank nach hinten oben anheben (nicht ABheben, Vorsicht mit der Spritleitung!!). Dann müßtest Du das Kabel verfolgen können.

Gruß

André

Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 30. Okt 2018, 12:31

hellacooper hat geschrieben:
30. Okt 2018, 11:50
Moin.

Wenn ich mich recht erinnere, endet das Kabel vom Blinker kommend in einem Stecker unter dem Tank! Tankverschraubung hinten unter der Sitzbank lösen (ist eine durchgehende Schraube), dann kannst Du den Tank nach hinten oben anheben (nicht ABheben, Vorsicht mit der Spritleitung!!). Dann müßtest Du das Kabel verfolgen können.

Gruß

André
Hallo Andre',
bei meiner geht das Kabel vom Blinker aber in das Scheinwerfergehäuse rein, nicht unter den Tank oder so. Wenn man den Scheinwerferöffnet sind an dem Vordenteil zwei Kabel eines für Abblendlicht und Fernlicht und dieses Kurze Kalbel für das Tagfahrlicht was aus einer Steckverbindung besteht die einen Weißen und Schwarzen Teil halt diese bekomme ich aber nicht auf. Oben im Scheinwerfer ist dann eine Abdeckung wo der ganze Kabelsalat hinter ist. Mein Problem ist halt wenn das Kabel vom Tagfahrlicht gesteckt bleibt muss ich den vorden Schweinwerferteil halten und kann schlecht die Abdeckung lösen...Da wird dann auch einiges rausfallen was später wieder rein muss :-)) sieht so durchweg aus als wäre das alles presseng da. habe mir aber was anders überlegt zwischenzeitlich und heute einen neuen Blinker bestellt. Habe den alten mit was gewallt zerstört und wie es scheint kann man das Kabel auch so rausziehen aus dem Blinker un in den neuen mit was fummeln wieder reinbringen hoffe das würd gehen.
Aber danke für deine Hilfe
Grüße
Rolf
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

silent grey
Beiträge: 229
Registriert: 18. Jan 2018, 19:30
Motorrad: 2017er Street Triple, matt silver ice
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von silent grey » 30. Okt 2018, 14:04

Hallo,

leg ein dickes Lappenknäuel auf den Frontfender und lagere da den 'angeleinten' Scheinwerfereinsatz zwischen. Dann kannst Du Dich in aller Seelenruhe um die Kabelabdeckung und das Blinkerkabel kümmern.

Gruß, silent

hellacooper
Beiträge: 62
Registriert: 30. Jun 2016, 14:31
Motorrad: Thruxton 1200 R Track Racer Bj. 2016
Moto Guzzi Café Racer Bj. 1979
Honda VT 600 Shadow, gechoppt Bj. 1989
Wohnort: Münster
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von hellacooper » 30. Okt 2018, 14:16

Ok, ich hab die Verkleidung dran, mag sein, daß es dadurch ein Zwischenkabel gibt. Ich habe ganz sicher unterm Tabk ein Steckerpaar je Seite, wo der Blinker eingesteckt wird.

Sind es zum TFL zwei einzelne runde Stecker? Die kann man auseinaderziehen. Oder ein Doppelstecker? Da mußt Du eine Arretierung lösen. Ist bei mir zwei Jahre her, ich müßte die Verkleidung abbauen, um den Scheinwerfer zu öffnen.

Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 30. Okt 2018, 20:59

silent grey hat geschrieben:
30. Okt 2018, 14:04
Hallo,

leg ein dickes Lappenknäuel auf den Frontfender und lagere da den 'angeleinten' Scheinwerfereinsatz zwischen. Dann kannst Du Dich in aller Seelenruhe um die Kabelabdeckung und das Blinkerkabel kümmern.

Gruß, silent
das wäre auch noch eine Möglichkeit wobei das eher ein dickes Kissen sein müsste was man mit Tape anklebt...ist schon sehr kurz dieses Kabel finde ich.

Grüße und Danke
Rolf
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 30. Okt 2018, 21:03

hellacooper hat geschrieben:
30. Okt 2018, 14:16
Ok, ich hab die Verkleidung dran, mag sein, daß es dadurch ein Zwischenkabel gibt. Ich habe ganz sicher unterm Tabk ein Steckerpaar je Seite, wo der Blinker eingesteckt wird.

Sind es zum TFL zwei einzelne runde Stecker? Die kann man auseinaderziehen. Oder ein Doppelstecker? Da mußt Du eine Arretierung lösen. Ist bei mir zwei Jahre her, ich müßte die Verkleidung abbauen, um den Scheinwerfer zu öffnen.
Mh bei mir sicher was geändert worden habe die Griffheitzung drann und noch einen Anschluss für das Navi der nach vorne gelegt worden ist.... Das TFL ist dreiadrig und ein Stecker Schwarz mit einer Nase soweit man das erkennt und die Gegenseite ist Weiß aber extra noch mal mit einer mini Torxschraube und Schelle gesichert. Ist wie für Uhrmacher gemacht :-)) :-)) Denke aber das Orginalkabel dann in den neuen Blinker zu ziehen sollte wesentlich einfacher sein, hoffe ich zumindest...

Grüße und Danke
Rolf
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

Benutzeravatar
Thruxton-Rolf
Beiträge: 20
Registriert: 28. Okt 2018, 15:13
Motorrad: Thruxton 1200R/2016; Suzuki GSX-R 600 L5; Suzuki GSX-R 1000 L5
Wohnort: Siegerland in NRW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Frage Scheinwerfer

Beitrag von Thruxton-Rolf » 7. Nov 2018, 17:07

So kleine Rückmeldung wegen dem Blinker,

diesen habe ich gestern beim Händler holen können :-))

habe dann diesen vom Blinkerglas her geöfnet den Einsatz für die Birne entfernt und das Kabel abgesteckert. Dann das Kabel aus dem Blinkeramgezogen war zwar bissel fummeln ging aber und in den Arm dann das kabel welches noch am Motorrad war eingeschoben. Dies ging sogar leichter wie das neue rauzuziehen. Dann Arm angeschraubt Einsatz rein und angesteckert Birne rein und Schreibe drauf...

das ganze hat vielleicht 10 Minuten gedauert und geht nun wieder vorher.

Grüße und danke für Eure Hilfe
Rolf
Wer einen Fehler findet darf ihn gerne behalten ;-) ;-) Ich schenke ihn Dir :-)) :-))

Antworten