Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Antworten
Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 46
Registriert: 21. Jun 2017, 13:58
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Ludwigsburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von sommer » 5. Sep 2018, 15:47

Hallo zusammen,

ich habe heute Vormittag meine R vom FTH abgeholt.
Vor 4 Wochen wurden neue Kolben mit DLC Beschichtung verbaut (die Alten waren innen sogar festgesetzt). Es war keine Verbesserung spürbar. Nach dem Stehen über Nacht oder längere Fahrt ohne Bremsen (z.B. Autobahn ca. 5-10min) konnte ich den Bremshebel fast durchziehen.
Sie haben eine neue Bremspumpe verbaut. Nicht mehr die 16er sondern eine 17er. Diese ist bei den ganz neuen Modellen jetzt Serie. Habe es bei der neuen R mit Anlieferdatum 31.08.18 beim FTH gesehen. Erste Fahrt von 20min bremste sie richtig deftig. Werde heute Abend nochmal eine Runde drehen und dann morgen früh nach dem Rechten schauen.
Werde berichten...

Sonnige Grüße
Tom
Das Leben ist schön :-)

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 3693
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Peter Koch » 5. Sep 2018, 18:49

Die Dauertest Thruxton von Motorrad bekommt jetzt auch neue Bremskolben von Triumph spendiert wegen wanderndem Druckpunkt.

Gruss, Peter
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4005
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Rainer » 5. Sep 2018, 19:40

Kolben, Bremspumpe.....
Wann wird dieses Thema vom Hersteller endlich professionell abgestellt? Ist ja erst über 2 Jahre seit wir das Thema gepostet haben.
Echt seltsam
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 94
Registriert: 30. Mai 2018, 15:44
Motorrad: Thruxton 1200
Wohnort: Vaihingen / Enz
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Jürgen VAI » 5. Sep 2018, 20:23

Ich finde es von Triumph nicht seltsam, sondern eine Kundenverarsche die Triumph keine Pluspunkte bringt :-)(-:
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

VAI Webcamhttps://www.vaihingen.de/d/17006

BlueQ
Beiträge: 158
Registriert: 3. Nov 2016, 18:23
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Südbaden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von BlueQ » 6. Sep 2018, 08:21

Die Hinhaltetaktik funktioniert doch :evil+:

Benutzeravatar
swissandy
Beiträge: 133
Registriert: 21. Apr 2016, 10:18
Motorrad: Thruxton R, VRSCR Street Rod, EML Pan European
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von swissandy » 7. Sep 2018, 08:42

Ja, die Hinhaltetaktik funktioniert so gut, dass ich in Zukunft keine Triumph mehr kaufen werde. Das ist schade da mir meine Thruxton R ansonsten viel Freude bereitet, aber das Geschäftsgebahren von T finde ich einfach nur beschämend. Ich kann T Vorgehensweise nicht ändern, aber ich kann das in Zukunft mit meinem Kaufverhalten die Reaktion zeigen.


Gruss Andy

Benutzeravatar
ferraristipit
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jun 2017, 16:36
Motorrad: 1200 Thruxton r
Wohnort: Hangover
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von ferraristipit » 7. Sep 2018, 09:15

Solange man einen guten Händler hat, kann ich das verschmerzen

:+top:

Pit
BildThruxy , die 2.DIVA im Stall :lol+:Bild

BlueQ
Beiträge: 158
Registriert: 3. Nov 2016, 18:23
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Südbaden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von BlueQ » 7. Sep 2018, 10:30

Hat mit dem Händler nichts zu tun. Triumph wäre in der Pflicht, ENDLICH richtig und anständig die Sache aus der Welt zu schaffen. Nein, die sch.... drauf.

testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16. Jan 2017, 21:30
Motorrad: Street Trple RS

S1000R
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von testfahrer » 7. Sep 2018, 16:49

Ich verstehe T überhaupt nicht. Spätestens nach dem Bericht bei dem Dauertester von Motorrad hätten sie reagieren müssen. Es ist doch ein bekanntes Problem, dass die billigkolben nicht funktionieren. Siehe 2005 bei der Speedy da wurden dann auch die Kolben getauscht aber bereits nach einer Saison.
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 1783
Registriert: 29. Apr 2006, 19:05
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von mopedschraube » 7. Sep 2018, 22:12

testfahrer hat geschrieben:
7. Sep 2018, 16:49
Ich verstehe T überhaupt nicht. Spätestens nach dem Bericht bei dem Dauertester von Motorrad hätten sie reagieren müssen. Es ist doch ein bekanntes Problem, dass die billigkolben nicht funktionieren. Siehe 2005 bei der Speedy da wurden dann auch die Kolben getauscht aber bereits nach einer Saison.
Diese Aussage ist sachlich nicht richtig.

Auch bei der Speedy damals (SprintST...) hatte es so lange gedauert!

Schuld war dabei nicht Triumph. - Sondern die Zulassung!!!!!!!!!!!!!!

Bevor ein Hersteller eine Änderung an einem Modell im nachhinein vornehmen darf, steht da sowas wie der Erhalt der Zulassung im Wege!!!
Das was langsam läuft ist das KBA!!!
T. hätte gerne schon 2016 die anderen Kolben per Garantie raus gegeben. - Durften sie aber nicht! (Keine Zulassung ducht das KBA!)
...Wenn Raisch, oder ich die Bremsanlage "befuddelt" haben war das schlicht und einfach illegal!!! - Auch wenn das in der Praxis keinen interessiert.
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...

Benutzer 5715 gelöscht

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Benutzer 5715 gelöscht » 8. Sep 2018, 06:29

.......


Grüße

bommel
Zuletzt geändert von Benutzer 5715 gelöscht am 29. Sep 2018, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.

rogers
Beiträge: 145
Registriert: 19. Mai 2013, 08:08
Motorrad: Thruxton 2013
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von rogers » 8. Sep 2018, 07:37

Genau, aussitzen, bis sich das Problem in den Serpentinen der Alpen irgendwann alleine löst oder auf dem Weg zur Eisdiele nie bemerkt wird. :-)
Gruß Roger

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 94
Registriert: 30. Mai 2018, 15:44
Motorrad: Thruxton 1200
Wohnort: Vaihingen / Enz
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Jürgen VAI » 8. Sep 2018, 08:38

Wenn beim ersten größeren Test sich der Mangel zeigt, dann wußte das Triumph auch schon vor der Zulassung. Schnell das neue Modell auf den Markt, koste es was es wolle. +>>+
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

VAI Webcamhttps://www.vaihingen.de/d/17006

testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16. Jan 2017, 21:30
Motorrad: Street Trple RS

S1000R
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von testfahrer » 8. Sep 2018, 15:09

mopedschraube hat geschrieben:
7. Sep 2018, 22:12
testfahrer hat geschrieben:
7. Sep 2018, 16:49
Ich verstehe T überhaupt nicht. Spätestens nach dem Bericht bei dem Dauertester von Motorrad hätten sie reagieren müssen. Es ist doch ein bekanntes Problem, dass die billigkolben nicht funktionieren. Siehe 2005 bei der Speedy da wurden dann auch die Kolben getauscht aber bereits nach einer Saison.
Diese Aussage ist sachlich nicht richtig.

Auch bei der Speedy damals (SprintST...) hatte es so lange gedauert!

Schuld war dabei nicht Triumph. - Sondern die Zulassung!!!!!!!!!!!!!!

Bevor ein Hersteller eine Änderung an einem Modell im nachhinein vornehmen darf, steht da sowas wie der Erhalt der Zulassung im Wege!!!
Das was langsam läuft ist das KBA!!!
T. hätte gerne schon 2016 die anderen Kolben per Garantie raus gegeben. - Durften sie aber nicht! (Keine Zulassung ducht das KBA!)
...Wenn Raisch, oder ich die Bremsanlage "befuddelt" haben war das schlicht und einfach illegal!!! - Auch wenn das in der Praxis keinen interessiert.
Also ich hatte eine 2005er und hatte das Problem mit dem wandernen Druckpunkt. Die Kolben wurden dann von T 2006 getauscht. Der Händler hat die komplette vordere Bremsanlage abgebaut und zu T geschickt. Was hat daran jetzt so lange wie bei der Thruxton gedauert. Wir sind mit der Thruxton in der dritte Saison oder?
Aber egal mopedschraube, wenn du Recht haben möchtest hast du Recht.
Gruß

Thomas

Popeye
Beiträge: 31
Registriert: 24. Dez 2016, 22:58
Motorrad: Thruxton 1200
Wohnort: bei Magdeburg

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Popeye » 10. Sep 2018, 18:05

Hallo zusammen,

ich habe bei meinem Händler (mitgebrachte) Titan- Bremskolben montieren lassen.

Ergebnis: Bremse ist sehr gut dosierbar und auch sehr bissig.
Allerdings erst, nachdem man 1x gepumpt hat. Beim ersten Zug geht der Hebel bedenklich weit, bis eine Bremswirkung einsetzt.
Bin mir sicher, das das schlimmer als vorher ist!

Hatte heute mit meinem Händler diesbezüglich telefoniert. Er meinte, dass ihm das bei der Probefahrt nach dem Einbau auch aufgefallen ist.

Er meinte es liegt wohl an den Bremskolben.

Bei der Thruxton habe er von den von mir geschilderten Problemen bisher nichts gehört bzw. erfahren.
Nach dem entlüften gefragt meinte er, das zweimal gemacht zu haben, das würde er ausschließen.
Er könne das aber gern nochmal machen.

Meine Frage dazu:
Was hat es mit dem ABS als Problem beim entlüften auf sich?
Ich befürchte, dass ihm das nichts sagt und ich würde das gern als Hinweis geben.

Matthias

Antworten