Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Antworten
testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16. Jan 2017, 21:30
Motorrad: Street Trple RS

S1000R
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von testfahrer » 25. Sep 2018, 18:36

Ich muss hier Rainer recht geben. Ich bin einer von den Leuten die sich eigentlich eine Thruxton R kaufen wollten. Aber dann habe ich von dem Bremsproblem mit schleifenden Scheiben und Luft im System gehört. Und ich musste mich dann leider ein paar Jahre zurück erinnern. 2005 war es, da wurde ich stolzer Besitzer einer Speedy 1050. Und die hatte leider ein Bremsproblem. Ob das so war wie Mopedschraube ein paar Beiträge vorher geschrieben hat, lassen wir mal dahingestellt. Aus diesem Grund habe ich mir keine Thruxton R gekauft. T hat aus seinen Fehlern nichts gelernt. Man hat gedacht, kaufen wir bei Brembo eine schöne Bremse aber billig muss es sein. Also bestellt man das Innenleben in Billigausführung. Da kommt noch dazu, dass man falsche Maße weitergibt. Das erklärt warum die Scheibe schleift. Hat man das korrigiert. Mal sehen wenn die ersten 2019er Modele kommen. Oder doch schon 2018 abgestellt? Zum Glück läuft meine 765RS super. Und da sieht man, das es T doch kann. Ich mutmaße jetzt mal. Vielleicht hat hier Brembo auch gesagt "Wenn wir unsere beste Bremse liefern, dann nur in unserer Ausführung und nicht die Billigvariante". T hat auch den Namen von Brembo mit in Verruf gebracht, sollte man auch mal drüber nachdenken.
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
BC-23
Beiträge: 97
Registriert: 6. Sep 2017, 18:29
Wohnort: Erfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von BC-23 » 25. Sep 2018, 20:34

testfahrer hat geschrieben:
25. Sep 2018, 18:36
Zum Glück läuft meine 765RS super. Und da sieht man, das es T doch kann.
...oder auch nicht. Der Dauertester von Motorrad hat die 20.000km nicht erreicht.


https://www.motorradonline.de/motorrad- ... 27780.html


VG
BC
Ride on

testfahrer
Beiträge: 35
Registriert: 16. Jan 2017, 21:30
Motorrad: Street Trple RS

S1000R
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von testfahrer » 25. Sep 2018, 20:57

ui ui und der Motor soll ab 2019 die Moto 2 antreiben. Ich habe bis 20.000Km noch Zeit.
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
Peter Koch
Beiträge: 3746
Registriert: 6. Jun 2008, 14:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Peter Koch » 25. Sep 2018, 21:14

BC-23 hat geschrieben:
25. Sep 2018, 20:34
testfahrer hat geschrieben:
25. Sep 2018, 18:36
Zum Glück läuft meine 765RS super. Und da sieht man, das es T doch kann.
...oder auch nicht. Der Dauertester von Motorrad hat die 20.000km nicht erreicht.
Hier geht es nur um die Bremse der Thruxton R und nicht um kleinkalibrige Drehorgeln.
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde ( Karl Valentin, ein Philosoph)

Benutzeravatar
Mirko68
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 11:42
Motorrad: Triumph Thruxton 14er,
Royal Enfield Bullet Vergaser, Rechtsschaltung, Trommel vorn und hinten
Simson S51E, 50ccm 13PS auf Prüfstand gemessen
Triumph Thruxton 1200R 18er mir schwarzer USD

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Mirko68 » 25. Sep 2018, 21:42

Noch mal eine Frage an alle potentiellen nicht Käufer der 1200R mit der bitte um eine ehrliche Antwort:
Wie Viele KM seit ihr mit dem Motorrad selber gefahren und könnt die ganze Thematik selber aus der Praxis beurteilen??
Ansonsten ja Rainer T hätte es sich selber mit einer von Anfang an klaren Info an die Händler einfacher machen können und ja nach Hamburg inzwischen gibt es eine Kundendienst Lösung die ihr klar kommuniziert aber scheinbar noch nicht zu 100% die restlichen T Händler.
Hier im Forum wird selbstverständlich mit gelesen durch T und Fachpresse.
Daher ist die ganze Thematik mit Sicherheit zu 100Prozent bereits richtig Adressiert.
Grüße Mirko

BlueQ
Beiträge: 158
Registriert: 3. Nov 2016, 18:23
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Südbaden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von BlueQ » 25. Sep 2018, 22:27

Klar, T und die Fachpresse liest hier mit :+fein:
Und reagiert auf unsere Beiträge. Nonsens.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4037
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Rainer » 25. Sep 2018, 22:34

Da sei mal ganz sicher, dass T. hier mitliest
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
ferraristipit
Beiträge: 303
Registriert: 2. Jun 2017, 16:36
Motorrad: 1200 Thruxton r
Wohnort: Hangover
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von ferraristipit » 26. Sep 2018, 09:44

Mirko68 hat geschrieben:
25. Sep 2018, 21:42
Noch mal eine Frage an alle potentiellen nicht Käufer der 1200R mit der bitte um eine ehrliche Antwort:
Wie Viele KM seit ihr mit dem Motorrad selber gefahren und könnt die ganze Thematik selber aus der Praxis beurteilen??
Ansonsten ja Rainer T hätte es sich selber mit einer von Anfang an klaren Info an die Händler einfacher machen können und ja nach Hamburg inzwischen gibt es eine Kundendienst Lösung die ihr klar kommuniziert aber scheinbar noch nicht zu 100% die restlichen T Händler.
Hier im Forum wird selbstverständlich mit gelesen durch T und Fachpresse.
Daher ist die ganze Thematik mit Sicherheit zu 100Prozent bereits richtig Adressiert.
Grüße Mirko
13000 km

2x entlüftet ohne Erfolg

1x 1 Woche auf eine neue bremspumpe gewartt, die dann doch nicht verbaut wurde

Z.zt. bei T. Neue Kolben drin ...ohne Erfolg

Jetzt kommt doch noch ne neue Pumpe rein
:+sorry:
BildThruxy , die 2.DIVA im Stall :lol+:Bild

juergen_kh
Beiträge: 87
Registriert: 10. Sep 2016, 05:26
Motorrad: Thruxton 1200 R
Wohnort: Bad Sobernheim

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von juergen_kh » 26. Sep 2018, 11:19

Hallo
Bj 2016
km 11000
Druckpunkt ok
Es wurde nur die Bremsflüssigkeit im Rahmen der Inspektion gewechselt.
Allerdings habe ich schon über den Wechsel der Bremspumpe nacgedacht, aber nur aus Spieltrieb, notwendig ist es sicher nicht.
Viele Grüße aus dem Hunsrück

Jürgen

Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 139
Registriert: 1. Sep 2014, 15:13
Motorrad: Thruxton R; Thunderbird Nightstorm; Daytona 675; Kawa Z1000SX
Wohnort: Baldingen, Schweiz

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Anubis » 26. Sep 2018, 11:35

Hallo
Bj 2016
KM 18900
Druckpunkt OK
Es wurde nur Bremsflüssigkeit beim Service gewechselt.
will nix anderes denn sie läuft top.
Amatöre bauten die Arche, Profis die Titanic.

highgate

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von highgate » 26. Sep 2018, 13:24

Bj. 2016

Zangen laufen seit meinem Feintuning mittig

Druckpunkt seit 2 Jahren bestens.

Benutzeravatar
swissandy
Beiträge: 133
Registriert: 21. Apr 2016, 10:18
Motorrad: Thruxton R, VRSCR Street Rod, EML Pan European
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von swissandy » 26. Sep 2018, 15:33

BJ 2016, 11'000km.
Druckpunkt wandert von Betätigung zu Betätigung.
Bremssattel schliff bei Auslieferung an Bremsscheibe.

Bislang;
- wurde die Bremse mehrfach beim :-) entlüftet, keine Besserung.
- wurden 2017 die geänderten Distanzhülsen eingebaut, seither, passt immerhin ein Blatt Papier zwischen Bremsscheibe und Zange, so toll gelöst, wirklich :DD:

- wurden zwei schriftliche Mängelrügen an den Importeur ignoriert, also nicht beantwortet.

- gaben und geben mir drei unterschiedliche :-) die Auskunft, es gäbe keine offizielle Lösung

Probleme können vorkommen, das sehe ich nicht dramatisch, das Motorrad ist sonst echt toll, aber wie T das ganze behandelt, respektive den Kunden behandelt, ist nur noch zum kotzen.

Ich habe es schon mal geschrieben und wiederhole: T, nie wieder.

Gruss Andy

BlueQ
Beiträge: 158
Registriert: 3. Nov 2016, 18:23
Motorrad: Thruxton R
Wohnort: Südbaden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von BlueQ » 27. Sep 2018, 09:51

Rainer, die lesen vielleicht mit, kapieren aber nichts.

Maverick
Beiträge: 297
Registriert: 12. Feb 2016, 10:35
Motorrad: T100, Bj. 2005; Thruxton R (in Rot)
Wohnort: Köln

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Maverick » 27. Sep 2018, 20:42

Bj. 2016
22.000km
Druckpunkt-Problem nach einmaligen Entlüften gelöst
Abstand im toleranten Bereich (ca. 0,4mm) aber vor längeren Touren durch Alpen wird Gabel etwas verspannt, damit Scheibe "mittiger" läuft.
Ich gebe die Thrux R nicht mehr ab/her.

Kann den Unmut absolut nachvollziehen und habe auch schon von Händlern gehört, dass durch die Negativ- Schlagzeilen einige Abstand vom Kauf genommen haben. Aber Problem scheint ja jetzt bei den 18er gelöst, ausserdem bei Kaufinteresse der mittlerweile echt günstigen 16er Modelle einfach mal auf den Gabelfuss und den Bremsscheibenabstand schauen und bei der Probefahrt richtig den Anker werfen. Die sind ja schon Probe gefahren worden, wenn dann der Druckpunkt wandert, bleibt nur entweder nicht Kaufen oder Handeln :Dx
Eine gute Absicht ist noch keine gute Aktion

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4037
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thruxton R Fahrbericht, wichtiges Thema Bremse!!

Beitrag von Rainer » 27. Sep 2018, 20:51

Oder nachbessern lassen. Die haben doch 4 Garantie
Gruß
Rainer

Antworten