Rückrufaktion der Klassiker

Antworten
Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 585
Registriert: 10. Apr 2013, 17:03
Motorrad: Bonnie

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Udo » 14. Mär 2019, 10:00

Man weiß doch um was es geht.
Musst doch jetzt nicht jeden Krümel auf die Goldwaage legen.

Jeder Trottel weiß, daß der Guuugelübersetzer mitunter lustige Wörter anzeigt.
alles wird gut

Benutzeravatar
Allgeier
Beiträge: 1921
Registriert: 28. Feb 2015, 13:53
Motorrad: T 120
Wohnort: Allgäu, schönster Teil Bayerns!

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Allgeier » 14. Mär 2019, 10:03

Dort wo ich nicht bin ist es schön...

Benutzeravatar
Backtobike
Beiträge: 905
Registriert: 19. Aug 2015, 14:09
Motorrad: T 120 / Tiger1200
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Backtobike » 14. Mär 2019, 11:45

StephanW hat geschrieben:
14. Mär 2019, 09:42
Hallo,

Meine von 6/2016 ist auch betroffen.

Gibt's denn auch Modelle die nicht betroffen sind oder betrifft das schlichtweg alle T120 ?

Aber gut das was gemacht wird, ich fand das schon sehr bedenklich stramm.
Hatte schon geplant da selbst mal dranzugehen und das irgendwie zu entspannen.

Macht die Aktion jetzt nicht jeden späteren Kabelbruch zur Reklamation ?
Ist doch qwasi das Eingestehen eines Konstruktionsfehlers.
Und 2 Jahre lang wurden die Kabel ja schon gequetscht und gezogen... :-?


Gruß Stephan
Das würde ich wohl auch so sehen wollen. Meine ist von 4/16, d.h. auch die verlängerte Garantie läuft zu Beginn der Nächstjährigen Saison aus. Wenn bis dahin kabelmäßig nichts passiert ist, würde ich trotzdem auf kostenloser Fehlerbeseitigung bestehen, wenn denn innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes nach Garantieablauf der schon lange befürchtete Defekt doch noch Eintritt.

Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 585
Registriert: 10. Apr 2013, 17:03
Motorrad: Bonnie

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Udo » 14. Mär 2019, 12:11

Na ob das dann so durch geht.....? :-?
alles wird gut

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4085
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Rainer » 14. Mär 2019, 13:46

Ja das sehe ich so, denn dabei handelt es sich ja um einen konstruktiven Mangel mit Spätfolgen. Das hat nichts mit Garantie zu tun.
Es gab ja schon einige Kabelbrüche. z.B. Auch bei meiner.
Und dann wird es mal so richtig teuer, denn es wird der komplette Kabelbaum getauscht
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 585
Registriert: 10. Apr 2013, 17:03
Motorrad: Bonnie

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Udo » 14. Mär 2019, 14:28

Der Knackpunkt wäre, ob man das bei T auch so sieht und so nen Kabelbruch als Fehlkontruktion anerkennt.

Und wenn wir 10 mal Recht haben, heißt das nicht, daß man im Falle des Falles nen Kabelbaum auf Kulanz bekommt.
Immerhin schafft nicht jeder 20tkm im Jahr und da kann es schon sein, daß der Bruch erst ne Weile nach den 4 Jahren Garantie eintritt.
alles wird gut

Benutzeravatar
Bonnie65
Beiträge: 14
Registriert: 19. Mai 2018, 22:14
Motorrad: Bonneville T120 (2018)
im britischsten aller Kleider: Grün/weiß

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Bonnie65 » 14. Mär 2019, 15:26

Verjährungsfristen - und damit der Ablauf der Gewährleistungsfristen - sind vom Gesetzgeber geschaffen worden, um nach Ablauf eines bestimmten Zeitraums Rechtssicherheit zu schaffen. Dann darf jeder Vertragspartner darauf vertrauen, dass keine Ansprüche mehr gegen ihn durchgesetzt werden können. Also, ist die Geährleistungsfrist erst einmal abgelaufen, sind alle Ansprüche verjährt, gleichgültig, worauf der Mangel beruhte. Dann gilt nur noch Kulanz. Übrigens, selbst arglistig verschwiegene Mängel verjähren - wenn auch erst nach 30 Jahren.

Gruß Bonnie65

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4085
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Rainer » 14. Mär 2019, 19:40

Ich bin Rechtsspezialist, aber als ich meine T120 vor 3 Jahren bekam, ist mir mir bei ersten Sichtkontolle gleich aufgefallen, dass sich der Kabelbaum vorne beim Lenker einschlagen zu sehr spannt.
Hab ich meinem Händler gezeigt und er hat mir zugestimmt. Ein späterer Schäden ist aus meiner Sicht vorprogrammiert. Und so kam es ja dann auch.
Vorher gab es ja schon , das Problem, dass das Typenschild vom Kabelbaum aufgelöst wurde. Das gefiel dem TÜV nicht. Ich bekam dann ein neues Typenschild zum Kleben. Aber das hält ja auch nicht lange, weil das Kabel ja weiter am Lenkkpf liegt und es wieder wegscheuert.
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 585
Registriert: 10. Apr 2013, 17:03
Motorrad: Bonnie

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Udo » 14. Mär 2019, 20:25

Der ganze Käse ist nur, weil T mal 2 cm Kabelbaum einsparen musste +>>+ :+flop+:
Sowas muß einem bei der Montage am Band schon auffallen bzw bei der Endkontrolle.
Immerhin betrifft das nicht nur ne Hand voll Fahrzeuge, sondern so gut wie alle. Ob nun 1200er oder 900er.

Besteht das Problem auch bei den Thruxton-Modellen? Oder nur bei denen mit ohne Stummellenker?
alles wird gut

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4085
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Rainer » 14. Mär 2019, 21:14

Nein bei der Thruxton sehe ich kein Problem
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
uwe3ling
Beiträge: 183
Registriert: 11. Nov 2011, 08:38
Motorrad: T120 matt grau
Rixe Bj. 1954, 1,25 PS, KW gabs damals noch nicht
Moto Guzzi SP 1000, Bj. 81

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von uwe3ling » 14. Mär 2019, 21:29

Also mir wurde heute telefonisch aus Rosbach gesagt, es sei eine Rückrufaktion. Das habe mit Garantie nichts zu tun.
Ich hab jetzt nenTermin Anfang Juni zu 16.000er
Aber ich gucke mir das Dienstage Mal am Moped an.
Good nicht, sweet Dreams...
Uwe

Benutzeravatar
Tigermann
Beiträge: 197
Registriert: 13. Mai 2017, 11:01
Motorrad: Carmen : Thruxton r 1200 (2016) silver ice, mit Track racer fairing.
Karyn : Fantic Caballero Scrambler 500
Wohnort: Ludwigsfelde, am südlichen berliner Ring

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Tigermann » 14. Mär 2019, 21:32

Udo hat geschrieben:
14. Mär 2019, 20:25

Besteht das Problem auch bei den Thruxton-Modellen? Oder nur bei denen mit ohne Stummellenker?
Meine Thruxton R aus 2016 ist nicht vom Rückruf betroffen.
Gruß Rainer.
Wir sind die Guten! 😎

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 585
Registriert: 10. Apr 2013, 17:03
Motorrad: Bonnie

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Udo » 15. Mär 2019, 14:36

Rainer hat geschrieben:
14. Mär 2019, 19:40
Vorher gab es ja schon , das Problem, dass das Typenschild vom Kabelbaum aufgelöst wurde. Das gefiel dem TÜV nicht. Ich bekam dann ein neues Typenschild zum Kleben. Aber das hält ja auch nicht lange, weil das Kabel ja weiter am Lenkkpf liegt und es wieder wegscheuert.
Gruß
Rainer
Bei unseren beiden sind die Typenschilder ohnehin kaum bis gar nicht zu sehen, weil der Kabelbaum wie angewachsen davor hängt und alles abdeckt. Er lässt sich auch nicht bei Seite drücken, damit man das Typenschild lesen kann.
Bin schon auf die HU gespannt, ob die meckern über einen solchen Pfusch.
Rechtsseitig wäre viel Platz für den Aufkleber gewesen.

Warum macht man sowas?
alles wird gut

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 877
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von spi » 15. Mär 2019, 19:15

Wenn man den Lenker nach Links einschlägt, kann man das Schild gut lesen. Und man kann auch Lackschutzfolie draufkleben. Ich hab mal zwei Lagen angebracht. Fertig.
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

Benutzeravatar
Tea Bee
Beiträge: 102
Registriert: 19. Jun 2017, 21:08
Motorrad: Street Twin, Honda CB 1100 EX
Wohnort: Mering

Re: Rückrufaktion der Klassiker

Beitrag von Tea Bee » 15. Mär 2019, 21:53

Danke für den Hinweis Jungs. Unsere 2017er Street Twin ist auch betroffen. Leider bleibt der Kabelbaum drin, der macht mir auch Sorgen weil er stark unter Zug ist bei Rechtseinschlag. Aber schön, dass das Thema jetzt aktenkundig ist.

Ich habe auch beim KBA gesucht, da liegt kein Rückruf für die 2017er Street Twin vor (aber für die 2016er wegen des Benzinpumpenkabels). Scheint also noch nicht von hochoffizieller Seite angeordnet zu sein.
Viele Grüße
Stefan

Antworten

Zurück zu „Modern Classics Übergreifend“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder