Mein Triumph Händler

Benzin und sonstiges reden ...
Forumsregeln
Hier wird nach 2 Jahren gelöscht wenn kein Zugriff auf ein Thema erfolgt bzw. 1700 Tagen wenn kein neuer Beitrag hinzugefügt wird.
Benutzeravatar
csb
Beiträge: 158
Registriert: 9. Jan 2018, 21:19
Motorrad: Bonneville EFI Bj. 08; Triumph T100C, Bj. 1967
Wohnort: Berlin-Friedrichshain
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von csb » 6. Jan 2019, 19:22

Peter Koch hat geschrieben:
6. Jan 2019, 17:52
csb hat geschrieben:
6. Jan 2019, 16:55
"Bahros Bike Bude" (der Name klingt aber auch nicht gerade seriös)
Die Bilanzen sehen aber solide aus. So sind sie halt die Berliner, schnoddrig im Auftritt.

Gruß, Peter
Das sind keine Berliner, sonder Brandenburger, da aus Fürstenwalde. :-))
Bonneville EFI Bj. 2008; Triumph T100C, Bj. 1967

Benutzeravatar
DKW Dieter
Beiträge: 65
Registriert: 5. Nov 2017, 23:48
Motorrad: Triumph Bonneville T 120
BMW R1200R
DKW RT 350 S
DKW RT 200/2
DKW RT 175
Wohnort: Kassel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von DKW Dieter » 6. Jan 2019, 19:46

...war früher immer in Scheibenberg in dessen Laden.
Stimmt, der ist innerhalb Chemnitz irgendwann umgezogen und hat seinen Tätigkeitsschwerpunkt ins neue Geschäft verlagert. Ob das Röhrsdorf heißt, keine Ahnung.
Ich verlasse die A4 und bin dann gleich vor Böttger und Budach.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 761
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von spi » 7. Jan 2019, 06:40

booster hat geschrieben:
6. Jan 2019, 18:18
... ist mir trotzdem ein Rätsel, warum in der Hauptstadt mit 3,5 Millionen Einwohnern + Umfeld und einer riesen Zielgruppe keiner Bock hat einen Triumph Laden zu betreiben :? :(
Laut Aussage eines MA bei Riller und Schnauck, die ja bekanntlich Triumph den Rücken gekehrt haben, kann man mit der Marke als Händler kaum Geld verdienen. Zumindest nicht mit dem reinen Verkauf der Motorräder.
Also ist der Händler auf den Verlauf von Zubehör, Ersatzteilen, den Werkstattservice und vielleicht Umbauten angewiesen.
Hinzu kommt wohl, dass Triumph seine Händler bei Garantiefällen wenig unterstützt. Andererseits aber massiv Einfluss auf das Geschäft nehmen will, in dem man Vieles vorgibt.

Im Summe ist das wohl alles nicht ganz einfach, zumindest für einen Neuling. Auf einen Händler wie in Hamburg, können wir Berliner nur neidisch schauen.
Zuletzt geändert von spi am 7. Jan 2019, 08:02, insgesamt 1-mal geändert.
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

Benutzeravatar
Stoner1988
Beiträge: 5
Registriert: 4. Jan 2019, 18:44
Motorrad: Kawasaki z1000 2011
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von Stoner1988 » 7. Jan 2019, 08:00

DKW Dieter hat geschrieben:
6. Jan 2019, 19:46
...war früher immer in Scheibenberg in dessen Laden.
Stimmt, der ist innerhalb Chemnitz irgendwann umgezogen und hat seinen Tätigkeitsschwerpunkt ins neue Geschäft verlagert. Ob das Röhrsdorf heißt, keine Ahnung.
Ich verlasse die A4 und bin dann gleich vor Böttger und Budach.
Gruß Dieter
Alles klar danke dann ist dass der den ich meine👍🏻

Benutzeravatar
Tigermann
Beiträge: 162
Registriert: 13. Mai 2017, 11:01
Motorrad: Carmen : Thruxton r 1200 (2016) silver ice, mit Track racer fairing.
Wohnort: Ludwigsfelde, am südlichen berliner Ring
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von Tigermann » 7. Jan 2019, 10:21

spi hat geschrieben:
7. Jan 2019, 06:40
booster hat geschrieben:
6. Jan 2019, 18:18
... ist mir trotzdem ein Rätsel, warum in der Hauptstadt mit 3,5 Millionen Einwohnern + Umfeld und einer riesen Zielgruppe keiner Bock hat einen Triumph Laden zu betreiben :? :(
Laut Aussage eines MA bei Riller und Schnauck, die ja bekanntlich Triumph den Rücken gekehrt haben, kann man mit der Marke als Händler kaum Geld verdienen. Zumindest nicht mit dem reinen Verkauf der Motorräder.
Also ist der Händler auf den Verlauf von Zubehör, Ersatzteilen, den Werkstattservice und vielleicht Umbauten angewiesen.
Hinzu kommt wohl, dass Triumph seine Händler bei Garantiefällen wenig unterstützt. Andererseits aber massiv Einfluss auf das Geschäft nehmen will, in dem man Vieles vorgibt.

Im Summe ist das wohl alles nicht ganz einfach, zumindest für einen Neuling. Auf einen Händler wie in Hamburg, können wir Berliner nur neidisch schauen.
Hmm, gerade die Ersatzteile waren sehr preiswert bei R & S ( ca. 60% des Preises bei Triumphworld von der bikebude).Aussage des Teileverkäufers: "Vorteil bei Triumph ist das die Teile so billig sind". (War im August und betraf auch Teile die extra bestellt wurden.) Und der Service nicht besonders gut.
Wir sind die Guten! 😎

Benutzeravatar
booster
Beiträge: 220
Registriert: 19. Mär 2016, 18:46
Motorrad: T120 Jet Black / Chrom
Wohnort: Berlin & Hamburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von booster » 7. Jan 2019, 11:13

spi hat geschrieben:
7. Jan 2019, 06:40
booster hat geschrieben:
6. Jan 2019, 18:18
... ist mir trotzdem ein Rätsel, warum in der Hauptstadt mit 3,5 Millionen Einwohnern + Umfeld und einer riesen Zielgruppe keiner Bock hat einen Triumph Laden zu betreiben :? :(
Laut Aussage eines MA bei Riller und Schnauck, die ja bekanntlich Triumph den Rücken gekehrt haben, kann man mit der Marke als Händler kaum Geld verdienen. Zumindest nicht mit dem reinen Verkauf der Motorräder.
Also ist der Händler auf den Verlauf von Zubehör, Ersatzteilen, den Werkstattservice und vielleicht Umbauten angewiesen.
Hinzu kommt wohl, dass Triumph seine Händler bei Garantiefällen wenig unterstützt. Andererseits aber massiv Einfluss auf das Geschäft nehmen will, in dem man Vieles vorgibt.

Im Summe ist das wohl alles nicht ganz einfach, zumindest für einen Neuling. Auf einen Händler wie in Hamburg, können wir Berliner nur neidisch schauen.
... woanders scheint es ja auch zu funktionieren, warum nicht in Berlin??? In keiner anderen Stadt gibt es meiner Wahrnehmung nach so viele Konsum und geltungsorientierte Hipster mit zwei linken Händen, die voll auf Triumph abfahren....... Eigentlich ideale Voraussetzungen….. ;-)

Benutzeravatar
Tigermann
Beiträge: 162
Registriert: 13. Mai 2017, 11:01
Motorrad: Carmen : Thruxton r 1200 (2016) silver ice, mit Track racer fairing.
Wohnort: Ludwigsfelde, am südlichen berliner Ring
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von Tigermann » 7. Jan 2019, 11:18

booster hat geschrieben:
7. Jan 2019, 11:13


... woanders scheint es ja auch zu funktionieren, warum nicht in Berlin??? In keiner anderen Stadt gibt es meiner Wahrnehmung nach so viele Konsum und geltungsorientierte Hipster mit zwei linken Händen, die voll auf Triumph abfahren....... Eigentlich ideale Voraussetzungen….. ;-)
:+top: :+top: :+top: :ld
Wir sind die Guten! 😎

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 761
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von spi » 7. Jan 2019, 11:26

Im Prinzip bin ich bei dir, aber das muss der Händler dann auch wollen. Wahrlich ist das Risiko einfach zu hoch. Wenn dir dann der Hersteller (mutmaßlich) das Gefühl gibt, dass er dich nicht in allen Belangen unterstützt, dann wird es auch nicht einfacher. Wie gesagt, ob es wirklich so ist, kann ich nicht einschätzen. Aber es muss doch einen Grund geben, warum so viele Händler abspringen. Einen Markt für die Modelle gibt es auf jeden Fall. Und solvente Käufer in Berlin und Umland allemal. Schau dir mal an, was hier an Harley’s und BMW’s unterwegs sind. Selbst Ducati Berlin hat es geschaft in günstiger Lage (driekt neben einem Louis GigaStore) Geschäftsräume einzurichten. Harley Berlin sitzt mit seiner Filiale Classic Bike Berlin in zentraler Lage. Nur Triumph :+sorry:
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

Benutzeravatar
booster
Beiträge: 220
Registriert: 19. Mär 2016, 18:46
Motorrad: T120 Jet Black / Chrom
Wohnort: Berlin & Hamburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von booster » 7. Jan 2019, 12:04

spi hat geschrieben:
7. Jan 2019, 11:26
Im Prinzip bin ich bei dir, aber das muss der Händler dann auch wollen. Wahrlich ist das Risiko einfach zu hoch. Wenn dir dann der Hersteller (mutmaßlich) das Gefühl gibt, dass er dich nicht in allen Belangen unterstützt, dann wird es auch nicht einfacher. Wie gesagt, ob es wirklich so ist, kann ich nicht einschätzen. Aber es muss doch einen Grund geben, warum so viele Händler abspringen. Einen Markt für die Modelle gibt es auf jeden Fall. Und solvente Käufer in Berlin und Umland allemal. Schau dir mal an, was hier an Harley’s und BMW’s unterwegs sind. Selbst Ducati Berlin hat es geschaft in günstiger Lage (driekt neben einem Louis GigaStore) Geschäftsräume einzurichten. Harley Berlin sitzt mit seiner Filiale Classic Bike Berlin in zentraler Lage. Nur Triumph :+sorry:
… das hieße ja im Umkehrschluss, dass hier in Berlin irgendwas nicht stimmt oder dass die Konditionen für Triumph Händler wesentlich schlechter sind als z.B. für Ducati oder Harley…..

Benutzeravatar
csb
Beiträge: 158
Registriert: 9. Jan 2018, 21:19
Motorrad: Bonneville EFI Bj. 08; Triumph T100C, Bj. 1967
Wohnort: Berlin-Friedrichshain
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von csb » 7. Jan 2019, 12:52

booster hat geschrieben:
7. Jan 2019, 11:13

...und geltungsorientierte Hipster mit zwei linken Händen, die voll auf Triumph abfahren....... Eigentlich ideale Voraussetzungen….. ;-)
Die bringen sogar Ihre Fahrräder in die Werkstatt, wenn sie einen Platten haben... :Dx
Bonneville EFI Bj. 2008; Triumph T100C, Bj. 1967

Benutzeravatar
booster
Beiträge: 220
Registriert: 19. Mär 2016, 18:46
Motorrad: T120 Jet Black / Chrom
Wohnort: Berlin & Hamburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von booster » 7. Jan 2019, 12:59


Die bringen sogar Ihre Fahrräder in die Werkstatt, wenn sie einen Platten haben... :Dx
... aber nicht nur zum flicken, sondern auch zum Luft aufpumpen....

Benutzeravatar
csb
Beiträge: 158
Registriert: 9. Jan 2018, 21:19
Motorrad: Bonneville EFI Bj. 08; Triumph T100C, Bj. 1967
Wohnort: Berlin-Friedrichshain
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von csb » 7. Jan 2019, 13:03

booster hat geschrieben:
7. Jan 2019, 12:59
... aber nicht nur zum flicken, sondern auch zum Luft aufpumpen....
:+x+: Und für den Reinigungsservice.
Ach nee, das machen die mippm Kärcher, wo man schön den Dreck in alle Lager drückt.
Bonneville EFI Bj. 2008; Triumph T100C, Bj. 1967

Benutzeravatar
spi
Beiträge: 761
Registriert: 6. Mär 2016, 12:45
Motorrad: T120 - Black (Graphite)
Wohnort: Falkensee
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von spi » 7. Jan 2019, 14:15

booster hat geschrieben:
7. Jan 2019, 12:04

… das hieße ja im Umkehrschluss, dass hier in Berlin irgendwas nicht stimmt oder dass die Konditionen für Triumph Händler wesentlich schlechter sind als z.B. für Ducati oder Harley…..
Das vielleicht nicht. Zumindest wenn ein Händler schon etwas länger dabei ist. Aber wann und wo ist in den letzten Jahren ein neuer Triumph Händler aufgetaucht?
Und wenn man mal die Frage stellt, was z.B. in Hamburg anders läuft, lohnt vielleicht auch schon ein Blick auf die Webseite bzw. in Facebook (das ist dieses Hipster Medium von dem die Schlauchflicker sicher schon mal gehört haben :G ).
Die Hamburger sind total kommunikativ. Es gibt ständig Aktionen und Events. Das schafft für mein Gefühl kundennähe und holt die Kundeschaft in den Laden, auch wenn nicht gerade ein Neukauf ansteht (auch hier der Hinweis: Hipster kaufen keine neuen Motorräder - weil nicht Vintage genug). Davon sind die Berliner meilenweit entfernt.
"pure Vernuft darf niemals siegen..."
On Tour: https://www.youtube.com/user/testguru1976

Benutzeravatar
mopedschraube
Beiträge: 1827
Registriert: 29. Apr 2006, 19:05
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von mopedschraube » 7. Jan 2019, 21:11

Nur aus der Sicht eines Mechanikers!

Logo gibt es von T. gegenüber den Händlern auch das Prinzip "Zuckerbrot und Peitsche"! - Aber nicht mehr oder weniger als bei anderen Marken auch. - Da ist T. so im Mittelfeld an zu siedeln.(Marken wie Beta oder Oral... nur "Zuckerbrot" - Logo was wollen die auch einem Händler als Zweit- oder Drittmarke erzählen? - Bei z.B. Harley sieht das ganz anders aus. - Eher "Teitsche".)

Beispiel: Es gibt einen monetären Topf für Veranstaltungen, in den alle T.-Händler einzahlen müssen. (Je nach Fahrzeugumsatz.) - Und aus dem werden eben örtliche Veranstaltungen von Händlern mit finanziert. (Z.B. bei uns das Sommerfest, etc. ...)
Logo! jaueln Händler rum, die nie was machen. - Ganz ehrlich? Mir doch egal! - Mit jeder Veranstaltung von Q-Bike in Hamburg (Lühneburg, etc.) macht eben auch Q-Bike allgemein Werbung für T.-Produkte. Sprich auch für die Jaulenden Händler. (Mein letzter Messeeinsatz: "Custombike" - Ohne Ende Gespräche. - Davon wird aber garantiert keiner extra nach Hamburg fahren! - Danke an T.-Deutschland für das gute Hotel, und die netten Abende mit den Mitarbeitern! :-) ))

Grundsätzlich! Momentan haben wir folgendes Problem:
T. bastelt gerade an einem neuen Erscheinungsbild der Läden. - Das Kostet Geld!
T. gibt zwar was dazu zum Umbau. Im wesentlichen müssen das aber die Besitzer stemmen.
(Hier in Hamburg passt das gerade: Der Laden sah echt schon etwas "verwohnt" aus...)

Dazu kommt folgendes: Die jetzige "Besitzergeneration" ist im groh etwas "überaltert". - Was passiert?
Die machen folgende Rechnung:
"60 Jahr alt, und jetzt noch mal 250.000,--€ in die Modernisierung stecken?" - "Nöh! - Die Kohle bleibt bei mir auf dem Konto (Kein Kredit), und ich geh jetzt in Rente."

...Währe hier in Hamburg auch passiert... - Wenn der Laden keinen langfristigen Nachfolger gehabt hätte. (Die beste aller Janines!)

Das Problem: Neue Händler zu finden die...
...eben nicht nur mit einem Satz Schraubenschlüssel und einer Wapuza an den Start gehen wollen.

Der NFZ.-Kunde hat nun mal entschieden, das:
-Die Räumlichkeiten entsprechend repräsentativ sind.
-Das er nicht behandelt wird wie ein König, sondern wie ein Gott
(-Die reale Werkstattleistung ist egal; hauptsache der Stempel im Serviceheft ist drin. - Von wegen die Garantie.)

....Wer es demnächt mal bekommt... Es gibt für die Kundschaft unregelmässig Mail von T.:
Da kann er den Möpikauf oder die Werkstatt bewerten. - Wer das bekommt, kann das ja mal hier online stellen.
Die Bewertung geht von "1" (grottenschlecht) bis "10" (exzellent). - Ein Händler darf da im Schnitt nur 1-2 neunen (Sehr gut.) einfahren. ansonsten nur Zehnen.
Sonst gibt es "megger" von T. .
________________________

Berlin:

Berlin ist ein toter Fisch!

Da kommen Leute in den Laden, und fragen nach gebrauchten Bremsbelägen....
Ein Mopped ist und bleibt eine Dauerbaustelle...
...und "Adam" ist ein Ars.....h!....

Benutzeravatar
csb
Beiträge: 158
Registriert: 9. Jan 2018, 21:19
Motorrad: Bonneville EFI Bj. 08; Triumph T100C, Bj. 1967
Wohnort: Berlin-Friedrichshain
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Triumph Händler

Beitrag von csb » 7. Jan 2019, 21:16

mopedschraube hat geschrieben:
7. Jan 2019, 21:11
Berlin:
...
Da kommen Leute in den Laden, und fragen nach gebrauchten Bremsbelägen....
Das liegt an den 300.000 Schwaben hier. :lt
Bonneville EFI Bj. 2008; Triumph T100C, Bj. 1967

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste