Der Rennstrecken - Thread ...

Kurventraining, Fahrsicherheitstraining und Rennstreckenfahrten mit Forenmitglieder
Forumsregeln
Hier wird nach 2 Jahren gelöscht wenn kein Zugriff auf ein Thema erfolgt bzw. 1700 Tagen wenn kein neuer Beitrag hinzugefügt wird.
Antworten
Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 971
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 21:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton RS 2020 "Goldmarie"
Metisse KTM CR 2015
Fantic Caballero 500 Scrambler 2019
Wohnort: An der Ostsee

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von paulschwarz »

[/quote]
Aber ist auch wurscht, wir machen das ja alle nur zum Spaß - bin nächste Woche wieder oben und freu mich schon.
VG Marc
[/quote]

... Ja, und das ist alles was zählt, Marc - Spaß soll es machen :-))

Meine subjektiven Rennstreckenstories hier schreib ich auch nur zum Unterhaltungswert, zur Inspiration anderer Fahrer für den Ausritt auf eine Rennstrecke und meinem Ego.

Ich betreibe keine ernsthafte Rennstrecken- Fahrerei und bei den Veranstaltern sortiere ich mich als mittelprächtigen Sportfahrer ein, Mitte bis letztes Drittel vorne, je nach Strecke - aber mit 2-3 Tkm Rennstrecke pro Jahr gewinne ich schon einigen Erfahrungsschatz.

Und wenn es sich ergibt, mit der Thruxton doppelt so starken S1000RR beizuhalten ist das schon mal ein kleines Race-Highlight.

... und ja, ich schleife pro Saison einen Satz Holz am Knie und drei Sätze Zehenschleifer runter :co, nicht zum Posen sondern weil Körpereinsatz höhere Kurvengeschwindigkeiten ermöglicht - aber das wissen wir ja alle schon

... hab Spaß und immer schön oben bleiben!
Bild Paul

schwarz ist meine Leidenschaft ... und büschen Gold darf sein
Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 3207
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 10:10
Motorrad: Silberne Thruxton R, r ninet
Wohnort: Wolfsburg

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von Jörn »

Hallo Paul,

Ich lese deine Rennstreckenberichte sehr gerne.

Sie sind schön erzählt und die Bilder um und auf der Rennstrecke gefallen mir auch.

Beim Lesen kommt bei mir auch nicht das Gefühl auf, dass Du aufschneiden oder dich besser darstellen willst.

Also mache bitte so weiter, denn das ist einer der Threads, die wirklich lesenswert ist.

Und sie vermitteln eine schöne Atmosphäre und vor allem auch, die Motorräder sind schön.
Benutzeravatar
UW-T120
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 23. September 2017, 15:38
Motorrad: Triumph Bonneville T120 Bj. 2018
Wohnort: Bodensee

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von UW-T120 »

Hi Paul,

Auch wenn es mich nicht auf die Rennstrecke zieht, lese ich die Berichte sehr gerne. Und seit Dienstag habe ich auch ein Gesicht dazu, denn ich war der Typ, der euch auf dem Rastplatz angequatscht hab ;-)
Womit auch bewiesen wäre, dass deine Thrux einen hohen Wiedererkennungswert hat :-))

Grüße aktuell aus Brandenburg,
UW
Yamaha XT250 (verunfallt) - Suzuki VX800 (verkauft) - Triumph Bonneville T120 Bj 2017 (verunfallt) Triumph Bonneville T120 Baujahr 2018
Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 971
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 21:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton RS 2020 "Goldmarie"
Metisse KTM CR 2015
Fantic Caballero 500 Scrambler 2019
Wohnort: An der Ostsee

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von paulschwarz »

... ja, Danke Uwe für die unerwartete und nette Begegnung auf dem Autobahnrastplatz, hat mich sehr gefreut das jemand uns anspricht : „Das Motorrad kenn ich“, was für eine Freude .... werd ich mich immer gerne dran erinnern, und viel Spaß beim Skaten im Fläming
Bild Paul

schwarz ist meine Leidenschaft ... und büschen Gold darf sein
Benutzeravatar
Henrik RAISCH
Beiträge: 260
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 15:42
Motorrad: Bonneville 904, Moto Guzzi Le Mans 3, KTM 300 EXC
Wohnort: Rheda-WD
Kontaktdaten:

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von Henrik RAISCH »

paulschwarz hat geschrieben: Mittwoch 12. August 2020, 15:20
wau04 hat geschrieben: Mittwoch 12. August 2020, 08:37 Sorry für die indiskrete Frage aber was fahrt ihr denn für Zeiten auf dem SaRi?
Ja, ist indiskret.
wau04 hat geschrieben: Mittwoch 12. August 2020, 08:37 Von den Bildern her sieht das mit Verlaub nicht ganz so dynamisch aus und das man so Doppel-RRs überholen kann klingt schon erstaunlich - wobei es genug schwache Fahrer mit starken Moppeds gibt.
Knieschleifen macht nicht schnell, sieht aber dynamischer aus - und ja, einen schwachen Fahrer auf einer starken RR kann man auch mit der Thrux überholen, dafür sind die blinden Kurven da.
wau04 hat geschrieben: Mittwoch 12. August 2020, 08:37 Aber dass ein Veranstalter Teilnehmer mit nicht geschlossenem Kombi (auch wenn es nur die Wade ist) überhaupt raus lässt ist ein absolutes No-go!
Wir gehen in Gruppen raus, da sieht man nicht alles. Hat er aber da nur ein Mal und zum Letzten gemacht, der Knilch.
Paul, warum darf man nicht nach der Rundenzeit fragen?? Jeder der auf der Renne fährt, schaut doch auch auf die Zeit und das ist nunmal auch ein grober Wert, wer wie unterwegs ist.
Du als erfahrener Rennstreckenfahrer solltest daher doch entspannt über Zeiten sprechen... :co
Die sinnloseste Verbinding zwischen 2 Kurven ist eine Gerade!!
Benutzeravatar
Rainman
Betreiber
Beiträge: 2862
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 20:08
Motorrad: Black Lady Thruxton `04
108,3 tsd Km
Wohnort: Nörten-Hardenberg

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von Rainman »

Moin ihr Racer.

Zu einem Rennstreckenthema gehören auch Rundenzeiten , sonst ist es doch nur lustiges Rumrollen im Kreis.

Mit Fahrergruss der Rainman
Der Herr behüte meine "Black Lady"
Benutzeravatar
Jörn
Beiträge: 3207
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 10:10
Motorrad: Silberne Thruxton R, r ninet
Wohnort: Wolfsburg

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von Jörn »

Mal meine Meinung dazu.

Ich habe die Angabe der Rundenzeiten nicht vermisst.

Zeiten sagen mir nichts, da ich keine Vergleiche habe und auch keine Rennstrecke fahre.

Ich mag an Pauls Thread die Atmosphäre und seine Art des Erzählens der Renngeschehnisse.

Leider zerfleddern wir jetzt diesen Thread mit einer blöden Diskussion über eine typische Männersache....schneller....höher....weiter.

Sofern eine Zeit angegeben wird, kommen dann die Kommentare,....Respekt.....naja.....da ginge aber noch....

Und dann?
Benutzeravatar
agrajag
Beiträge: 284
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 18:48

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von agrajag »

Sollen die Rundenzeitenaffinen halt einen eigenen Fred aufmachen mit Strecke, Motorrad, Bestzeit.
Dann kann trefflich der Längste ermittelt werden, falls keiner flunkert :ld
Benutzeravatar
wau04
Beiträge: 101
Registriert: Sonntag 7. Juni 2020, 20:41
Motorrad: Street Twin 2020
-CBR600F PC25-
-R6 RJ15-

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von wau04 »

Eigentlich wollte ich mich ja raushalten aber da ich das Thema "Rundenzeit" hier angezettelt habe:
paulschwarz hat geschrieben: Mittwoch 12. August 2020, 00:46 Letztlich hat er akzeptiert, dass er kein Kraut
gegen die Drehmoment-Thrux hat, wir machen das im Herbst in Groß Dölln nochmal.

hab ihn drei Runden zurechtgelegt, dann nach der Audi-Brücke mit etwas Überschuss bergaufwärts
und dem Mut das Gas stehen zu lassen in der Links außen vollstreckt. Er hat sich so erschrocken, dass er das Gas zumachte und auch
in der schnellsten Bergabfahrt bis zur Sachsenkurve ( hier macht meine Thrux max. 190 km/h ) nicht mehr vorbeikam. Ich konnte gar nicht
mehr aufhören mit grinsen :-)
Für mich klingt das schon ein bisschen nach:
Jörn hat geschrieben: Freitag 14. August 2020, 11:08 eine typische Männersache....schneller....höher....weiter.
und deshalb fand ich die Frage nach der Rundenzeit als normal.

Wenn jemand nur für sich und nur zum Spaß Rennstrecke fährt und kein Zeitnahme nimmt ist das natürlich auch völlig okay, klang aber für mich nicht so (s.o.).

Und mir ging es dabei nicht um Schw...-Vergleich sondern:
Rainman hat geschrieben: Freitag 14. August 2020, 10:49 Jeder der auf der Renne fährt, schaut doch auch auf die Zeit und das ist nunmal auch ein grober Wert, wer wie unterwegs ist.
Und wenn man sich unter Kringel-Fahrern austauscht ist die Rundenzeit eine ganz normale Information die dabei hilft, Aussagen zu Linie, Material, Fahrtechnik etc. einzuordnen. Und auch jeder Reifenhändler oder Fahrwerksmensch stellt erfahrungsgemäß gleich am Anfang diese Frage - sicher nicht aus Konkurrenzgehabe.
Mit jemandem der in einem ähnlichen Zeitfenster unterwegs ist kann man sich dann gegenseitig gute Hilfestellung geben und Erfahrungen teilen. Wenn jemand ganz andere Zeiten fährt macht das einfach keinen Sinn, egal ob schneller oder langsamer.

Und da der Titel dieses Threads lautet "Der Rennstrecken-Thread" und nicht "Meine Rennstreckenerlebnisse" dachte ich dass die Diskussion und der Austausch hier passt.
Ist aber wohl nicht so und damit bin ich auch aus dem Thema raus - und wünsche allen noch eine spaßige und unfallfreie Saison, egal ob draußen oder auf der Piste.
Benutzeravatar
paulschwarz
Beiträge: 971
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 21:28
Motorrad: Thunderbird Sport 1997
Thruxton RS 2020 "Goldmarie"
Metisse KTM CR 2015
Fantic Caballero 500 Scrambler 2019
Wohnort: An der Ostsee

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von paulschwarz »

... also Männers, genau diesen „Fehler“ hab ich schon mal gemacht, es kommen dann immer die besser/schneller Fahrer hervor, für mich sind Rundenzeiten nicht wirklich wichtig. Es gibt Veranstalter, die Rundenzeiten messen, aber nur auf Anfrage bekanntgeben.
Bei meiner äußerst befriedigenden Thruxton-Fahrt mit der S1000RR war ich 4 sec langsamer als PB, aber fühlte mich wie Rossi.
Also gönnt mir hier meine Erzählungen des Rennstreckenfahrens einfach als Unterhaltung ohne schneller/weiter/besser.

Und wer es nun wissen möchte, Rundenrekord hält Marquez mit 1:22, die schnellen Hobby-Racer fahren <1:40, mein PB ist 1:53 ... und bitte keine Kommentare, Danke
Bild Paul

schwarz ist meine Leidenschaft ... und büschen Gold darf sein
Benutzeravatar
StephanW
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 09:01
Motorrad: 2016er Bonni T120 Black
1986er 650er Suzuki Bobber eLSe
Wohnort: Münster NRW

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von StephanW »

Hallo Paul,
ich lese deine Rennstreckenbeiträge auch immer total gerne und finde es total spannend. Hast mich auch irgendwie infiziert.
Bin gerade mit Freunden, die das schon länger machen seit vier Tagen auf dem circuit de cHAMBLEY in Frankreich, zwei Tage Insruktor und dann freies fahren, ist total geil, haben mords Fortschritte gemacht und genauso viel Spaß gehabt. Habe meine Bonneville und meine Reifen an ihre Grenzen gebracht. Sonst ist aber alles heil geblieben.
Denke schon über ein Moped für die Renne nach.... :? :-))

Gruß Stephan
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5161
Registriert: Freitag 23. September 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Der Rennstrecken - Thread ...

Beitrag von Rainer »

Alles gut Paul. Brauchst dich doch nicht rechtfertigen. Ist halt ungewöhnlich, dass man auf der Renne keine Zeiten misst. Aber Hauptsache Du hast deinen Spaß Und genießt die Atmosphäre

Gruß
Rainer
Antworten

Zurück zu „Rennstrecke - Fahrsicherheit“