Sorry, es wurde ein Backup vom 20.08.2019 ca. 0:50 Uhr eingespielt. Alles was heute gepostet wurde ist damit weg.
Wer noch weiß was er gepostet hat darf das gerne wieder posten :+mc:

Reifen für t100

Bonneville / Amerika / Thruxton / Scrambler
Benutzeravatar
harryzet
Beiträge: 153
Registriert: 10. Jan 2015, 22:54
Motorrad: Bonneville T100, 2009

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von harryzet » 22. Apr 2018, 11:59

danke euch allen für die tipps. nächste woche hol ich die bonnie - mal sehen, wie ich mich mit den standardreifen anstelle. wenns nicht passt rüste ich um, dzt tendiere ich zu den conti road attack 3

Benutzeravatar
Martin22
Beiträge: 141
Registriert: 16. Aug 2010, 20:26
Motorrad: Bonneville T100
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Martin22 » 25. Apr 2018, 19:57

Hallo Harry,

kannst Du gerne zu tendieren (Conti Road Attack), wird es aber nicht für die Bonnie in den Dimensionen geben...

Bonnie denn schon geholt?

Gruß
Martin

Benutzeravatar
harryzet
Beiträge: 153
Registriert: 10. Jan 2015, 22:54
Motorrad: Bonneville T100, 2009

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von harryzet » 26. Apr 2018, 14:16

hallo alle
bonnie gestern geholt. drauf sind lasertec. bin 180 km autobahn gefahren, mir fiel auf, dass das vorderrad schwer zu lenken war, um es laienhaft zu formulieren. ich werde doch umrüsten, glaub ich, was spricht gg road attack 3 in 110/80 vorne und 150/70 hinten? was die polizei dazu sagt, ist egal, wir haben anderer probleme. ansonsten war alles erfreulich: das motorrad geht gut, ich passe trotz 1,90 entspannt drauf und freu mich jetzt auf den sommer.
liebe grüße
harald

Benutzeravatar
Volkmar_T120
Beiträge: 140
Registriert: 29. Mär 2017, 14:43
Motorrad: Triumph Bonneville T120 Jet Black/Chrom
Wohnort: Wegberg

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Volkmar_T120 » 26. Apr 2018, 14:24

harryzet hat geschrieben:
26. Apr 2018, 14:16
hallo alle
bonnie gestern geholt. drauf sind lasertec. bin 180 km autobahn gefahren, mir fiel auf, dass das vorderrad schwer zu lenken war
Das kann durchaus an der Reifen Dimension liegen, Ein 19" Vorderrad ist nun mal nicht für die Kurvenhatz gemacht. Ich denke, dass hat sie doch. Oder liege ich falsch?
Gruß Volkmar

History: Herkules MK3M, Kinder......., Honda Transalp, Honda CBF 600 S und Yamaha TDM900. Farbe: Ist mir total egal, Hauptsache schwarz!

mahrfreund
Beiträge: 752
Registriert: 4. Jul 2012, 14:15
Motorrad: T-100 Sixty

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von mahrfreund » 26. Apr 2018, 16:16

im Gegensatz zu einer fetten Berta kommt eine schlanke Grazie immer gut mit Kurven her.
Macht als Ballonfahrer die Kisten nicht unfahrbar.
in seinem Sessel dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum (K.M)

Benutzeravatar
a.frostie
Beiträge: 1272
Registriert: 16. Aug 2007, 20:38
Motorrad: Bonneville 790, Bj. 2001 - meins von anfang an!
Wohnort: Am Nordufer des Bodensee

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von a.frostie » 26. Apr 2018, 19:39

harryzet hat geschrieben:
26. Apr 2018, 14:16
hallo alle
bonnie gestern geholt. drauf sind lasertec. bin 180 km autobahn gefahren, mir fiel auf, dass das vorderrad schwer zu lenken war, um es laienhaft zu formulieren. ich werde doch umrüsten, glaub ich, was spricht gg road attack 3 in 110/80 vorne und 150/70 hinten? was die polizei dazu sagt, ist egal, wir haben anderer probleme. ansonsten war alles erfreulich: das motorrad geht gut, ich passe trotz 1,90 entspannt drauf und freu mich jetzt auf den sommer.
liebe grüße
harald
Vorne isr der road attack durchaus mit 110 im Toleranzbereich. Der 150iger auf der schmalen Originalfelge wird zu rund. Polizei ist deine Entscheidung, aber alle zwei Jahre vor der HU neue Reifen aufziehen, ob die alten runter sind oder nicht, wäre mir zu albern. Ne Plakette bekommste mit falschem Reifenformat selbst beim gnädigsten Prüfer nicht.
Grüße vom Bodensee
Frostie

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4439
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Rainer » 26. Apr 2018, 19:42

150iger RA auf Serienfelge würde mal ablehnen
Gruß
RAINER

Benutzeravatar
Pingel
Beiträge: 883
Registriert: 17. Jun 2013, 15:53
Motorrad: 2004er Bonneville T100
2005er Ducati Multistrada
Wohnort: 94154

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Pingel » 26. Apr 2018, 19:46

mahrfreund hat geschrieben:
26. Apr 2018, 16:16
im Gegensatz zu einer fetten Berta kommt eine schlanke Grazie immer gut mit Kurven her.
Macht als Ballonfahrer die Kisten nicht unfahrbar.
Genau!
Bin gerade umgestiegen auf Avon Trailrider in Standdardgröße. Die ersten 1.000Km habe ich damit schon abgespult. Die Fuhre ist damit noch agiler geworden, als sie mit dem Pirelli SCT2 schon war. Sie lenkt williger ein, aber vor allem sind die Unsicherheiten in flott gefahrenen Kurven verschwunden. Egal, ob auf nassem oder trockenem Asphalt, der Reifen zieht unbeirrt seine Spur. Bin mal gespannt, wie lange er hält.
Gruß
Uwe :wink+:

Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen.

Benutzeravatar
single malt
Beiträge: 72
Registriert: 17. Mai 2013, 23:38
Motorrad: T100
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von single malt » 21. Mai 2018, 23:36

Pirelli Scorpion Trail II !
...si tacuisses, philosophus mansisses

oder: dumm gebabbelt is' schnell

Benutzeravatar
Papa P.
Beiträge: 152
Registriert: 22. Okt 2012, 16:29
Motorrad: Bonneville Bobber, R 9 T Racer
Wohnort: Niedersachsen

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Papa P. » 10. Jun 2018, 09:44

Hab auch die Avon Trailrider...ein absoluter Topreifen! Sieht verwegen aus, poltert u. rauscht nicht u. klebt bei super Eigendämpfung wie Pattex. Aber schön vorsichtig einfahren, neu schmiert es gewaltig!!
Bild

Benutzeravatar
acerun
Beiträge: 72
Registriert: 27. Mai 2015, 21:52
Motorrad: Bonneville T 100 / Kawasaki Zephyr 1100 / Honda X11 / Harley Road King / Harley Sportster
Wohnort: Solingen

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von acerun » 8. Apr 2019, 20:48

Hallo,
ich hol den hier mal wieder aus dem Keller,
woran Ihr hoffentlich erkennen könnt das ich die Suchfunktion benutzt habe :-))

Nun zu meiner Frage
(bezieht sich auf Bonneville T100 865 mit 19" Vorderrad)

Ich muß demnächst zum TÜV (eigentlich schon letzten Monat)
und brauche neue Pellen.
Also zulässige Reifen, die der TÜV Prüfer gnädigst abnickt.

Jetzt steh ich vor dem Problem was ich nehmen soll.
Für mich wäre wichtig das sie halten, im trockenen wie im Nasse.
Laufzeit wäre nebensächlich.


BT45 von Bridgestone gibt es da, hat aber jetzt nicht so zu Begeisterungsstürmen geführt.
Sonst gibt es eigentlich nur semi Geländereifen....
Oder hab ich da was übersehen.

Bitte gebt mir doch mal ne Einschätzung was Ihr empfehlen könnt.

Vielen Dank schon mal. :wink+:

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 4439
Registriert: 23. Sep 2005, 23:13
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Rainer » 8. Apr 2019, 21:20

Klare Empfehlung: Conti Trial Attac. Der kann alles und hält auch gut
Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Altoil
Beiträge: 645
Registriert: 24. Mär 2010, 19:21
Motorrad: 2008er Bonnie EFI BE, 130Mm
Wohnort: Südostoberbayern

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Altoil » 9. Apr 2019, 07:34

Rainer hat geschrieben:
8. Apr 2019, 21:20
Klare Empfehlung: Conti Trial Attac. Der kann alles und hält auch gut
Gruß
Rainer
Obacht, kleiner Schreibfehler: Der heißt TRAIL Attack, der kann tatsächlich alles und hält auch gut...
Knieschluss ? Wieso Knieschluss ? Ich fahr` Hanging off !!

Benutzeravatar
Ivo
Beiträge: 256
Registriert: 21. Jun 2010, 00:39
Motorrad: "Bitzi" 2010er T100
Wohnort: Greiveldingen, Luxemburg
Kontaktdaten:

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von Ivo » 21. Apr 2019, 23:44

Hallo,
Ich kann die Conti KTC70 empfehlen. Haben wohl die selbe Karkasse wie die Trail Attac, sehen aber uriger aus.
Bild

Hier mein letzter Erfahrungsbericht, dem auch nach einem weiteren Jahr, nichts zuzufügen ist:viewtopic.php?f=44&t=11163&p=352340#p352340

Sonnige Grüße,
Ivo

Benutzeravatar
stoffl
Beiträge: 638
Registriert: 10. Feb 2016, 18:49
Motorrad: Einst: Quickly, Zündapp 50, Vespa 150, MZ 150 und 250, Suzi GT750, Enfield Bullet, Yam SR500, Suzi VX 800.
Jetzt: Bonnie T100 (2012)
Wohnort: Bretten (Kraichgau)

Re: nochmal bitte eine reifenempfehlung für t100

Beitrag von stoffl » 22. Apr 2019, 12:35

Ich gebe auch noch meinen Senf dazu: Hatte vorher die Contis Trail Attack drauf, die waren gut, nix zu meckern. Werden aber in Fernost gebacken und füttern hier keine Familie.

Wollte jetzt was groberes drauf, hab mich für Heidenau K76 (Die werden noch richtig in Deutschland gebacken und erzeugen dort Lohn- und Gewerbesteuern!) entschieden. Die Straßen-Heidenau (ich glaub K34?!) kannte ich schon von meiner VX800 als absolut kurvengängigen Flitzer.


Bild

Bin mit den K76-Dingern jetzt 800km durch die Cevennen geflitzt, mit meiner willenlosen Maus auf dem Rücksitz. Gab nix zu meckern, astreiner grip. Ich reize allerdings nie ganz zum limit aus, habe am Reifen seitlich noch einen 1,5 cm jungfräulichen Angststreifen (siehe Foto). Und bei Regen fahre ich nur im Notfall und dann wie Tante Trude aus Buxtehude, da kann ich also nix zu sagen. Zu erwähnen ist noch, dass die groben Profilblöcke natürlich ein leichtes vibrieren in die Maschine gebracht haben, was mit den glatten Straßengummis von Conti natürlich nicht da war. Stört mich aber nicht, ich hab's ja grob haben wollen ;-) , hätte ja auch die glatten K34 nehmen können.
Gruß
Christoph
Herr, lass Hirn regnen :roll: , am Besten auf mich!

Antworten

Zurück zu „Modelle der BJ 2008 - 2015 Einspritzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cloudstrife